Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundtour von Bujaruelo über den Puerto de Bujaruelo und zwei Seen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundtour von Bujaruelo über den Puerto de Bujaruelo und zwei Seen

Wanderung · Huesca
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Kassel Verifizierter Partner 
  • Refugio und Campingplatz Bujaruelo
    / Refugio und Campingplatz Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Puente de Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Cabaña de Eléctricas
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Unter dem Pass Puerto de Bujaruelo, von Westen ansteigend
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Auf dem Pass Puerto de Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Col de Tentes vom Taillón
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Col de Tentes (2.208 m)
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Lac des Espécières
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Col des Espécières
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Ibón de Lapazosa vor der Sierra de Tendeñera
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Campingplatz Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Puente de Bujaruelo
    Foto: Andreas Bischof, DAV Sektion Kassel
  • / Almabtrieb über die Brücke
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Blick vom Refuge des Espuguettes auf den Puerto de Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Puerto de Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Am Puerto de Bujaruelo
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
m 2800 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km Cabaña de Eléctricas Refugio de Bujaruelo Col des Espécières Cabaña de Eléctricas
Eine ausgiebige Wanderung mit zwei Grenzüberschreitungen zu zwei herrlich gelegenen Seen.
mittel
Strecke 13,5 km
6:00 h
1.136 hm
1.136 hm
2.338 hm
1.337 hm
Nach dem langen Anstieg zum Puerto de Bujaruelo genießt man die faszinierende Aussicht auf das Marboré-Massiv und den Pimené, im Westen auf die Sierra de Tendeñera und blickt hinunter in das schöne Vallée des Pouey d'Aspé, das hinab nach Gavarnie führt.

Autorentipp

Wer Mitte September im Bujaruelo-Tal ist, kann tagelang den Almabtrieb von vielen Tausend Rindern beobachten.

 

Profilbild von Andreas Skorka
Autor
Andreas Skorka 
Aktualisierung: 02.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Puerto Viejo/Col des Espécières, 2.338 m
Tiefster Punkt
San Nicolás de Bujaruelo, 1.337 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Refugio de Bujaruelo
Camping San Nicolás de Bujaruelo

Sicherheitshinweise

Keine.

Weitere Infos und Links

Taxi Torla: http://www.miradoresdeordesa.es/

Taxi Gavarnie: http://hiver.gavarnie.com/organisez/commerces-et-services/services/194846-taxi

Start

San Nicolás de Bujaruelo (1.339 m)
Koordinaten:
DD
42.694729, -0.106555
GMS
42°41'41.0"N 0°06'23.6"W
UTM
30T 737012 4730975
w3w 
///bohrung.entnahm.originaltext

Ziel

San Nicolás de Bujaruelo

Wegbeschreibung

Vom Refugio de Bujaruelo kommend gehen wir über die romanische Brücke und steigen an der Wegverzweigung (mit Wegweiser) gleich steil auf. Nach Verlassen des Waldes wird es weniger steil. Dann geht es einen langgezogenen Anstieg rechts am Hang hinauf, und bald wird die Cabaña de Eléctricas erreicht. Hier überqueren wir den Bach nach links, passieren die Cabaña und gehen weiter ins Tal hinein. (Wer rechts vom Bach bleibt, erreicht die rot-weiße Markierung aber auch wieder schnell). Achtung:  Etwa einhundert Meter nach der Cabaña, da wo rechts eine riesige Steinlawine vom Berg la Escusaneta herunter kommt,  geht links der Weg ab, der direkt zum Ibón de Lapazosa führt (gelbe Markierung). Wir folgen der rot-weißen Markierung weiter in das schöne Hochtal hinein, steigen dann links am Hang steil  an und erreichen dann flacher den Puerto de Bujaruelo. Nun auf der breiten Piste nach links und in 20 Minuten hinunter zum Parkplatz Col des Tentes. Von hier beschildert durch Wiesen hinauf zum Lac des Espécières, diesen  rechts umgehen (Achtung: Die spanische Wanderkarte weist den Weg links am See entlang (südlich), es gibt da aber keinen durchgehenden Wanderweg.) Auf gut ausgeprägtem Pfad steigen wir auf zum Puerto Viejo, dann hinab zum Ibón de Lapazosa, den wir nördlich umgehen. Auf gelb markiertem Pfad hinunter zur Cabaña de Eléctricas und zurück nach San Nicolás de Bujaruelo.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

1 Bus am Tag von Sabiñánigo nach Torla und zurück, am Freitag zusätzlich ein Abendbus.

http://www.avanzabus.com/web/horarios/horarios-autobus-torla-sabianigo.html

Taxibus Torla: 0034630 418 918

http://www.miradoresdeordesa.es/es/ordesa-4x4-.aspx

Anfahrt

Torla: A 23 von Huesca, weiter auf N 330 bis Sabinánigo, dann N 260, kurz vor Broto nach Torla abbiegen.

Torla - San Nicolás de Bujaruelo (8 km), sehr schlechte Piste.

Parken

In San Nicolás de Bujaruelo.

Koordinaten

DD
42.694729, -0.106555
GMS
42°41'41.0"N 0°06'23.6"W
UTM
30T 737012 4730975
w3w 
///bohrung.entnahm.originaltext
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Roger Büdeler: Pyrenäen 1. Spanische Zentralpyrenäen: Panticosa bis Benasque, Rother Wanderführer, www.rother.de (Tour 13).

Kartenempfehlungen des Autors

Ordesa y Monte Perdido. Parque Nacional, 1:40.000, Editorial Alpina, www.editorialalpina.com

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wetterschutz, ausreichend Proviant (keine Einkehrmöglichkeit während der Tour).

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.136 hm
Abstieg
1.136 hm
Höchster Punkt
2.338 hm
Tiefster Punkt
1.337 hm
Rundtour aussichtsreich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.