Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundtour über`s Rindalphorn
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rundtour über`s Rindalphorn

· 1 Bewertung · Wanderung · Oberstaufen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Bergwiesenblumen am Wegesrand
    Bergwiesenblumen am Wegesrand
    Foto: Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km Rindalphorn Brunnenauscharte Hochgrat Gündlesscharte

Eine schöne Bergtour über das Rindalphorn, dem zweithöchsten Gipfel der Nagelfluhkette. Über die idyllische Brunnenau zum Grat, von dort mit schönsten Ausblicken Richtung Osten. Der Abstieg erfolgt über die Rindalpe ins Ehrenschwanger Tal zurück. Trittsicherheit und alpine Erfahrung sind Voraussetzung für diese Tour.

 

schwer
Strecke 16,1 km
6:00 h
984 hm
984 hm
1.808 hm
859 hm

Vom Hochgrat-Parkplatz auf der Straße ins Ehrenschwanger Tal, an der Kapelle St. Rochus vorbei bis zum nächsten Abzweig. Rechts schlängelt sich ein Weg hinauf und führt über die sogenannte Brunnenau auf den Kamm zwischen Hochgrat und Gelchenwanger Grat. Im oberen Abschnitt sind einige alpine Stellen mit Drahtseilen abgesichert und verlangen einen sicheren Tritt und Schwindelfreiheit!

Von der Brunnenauscharte geht es in östlicher Richtung in Kammnähe über den Gelchenwanger Grat zum markanten Rindalphorn (1.821 Meter). Ein kurzer Abstecher zum Gipfelkreuz lohnt sich - die Aussichten in alle Himmelsrichtungen sind fantastisch.

Dann folgt ein recht anspruchsvoller Bergpfad (vor allem bei Nässe rutschig) hinunter zur Gündlesscharte. Dort verlassen wir den Gratweg und folgen nordseitig der Beschilderung zur Rindalpe. Weiter bergab auf dem Forstweg bis zur sogenannten "Hohen Brücke". Von dort der Beschilderung folgend durchs Ehrenschwanger Tal zurück zur Talstation der Hochgratbahn.

Autorentipp

Wer sich den Aufstieg über die Brunnenau sparen möchte, nutzt die Bahn am Hochgrat und startet die Tour ab der Bergstation. 

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.808 m
Tiefster Punkt
859 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 7,84%Schotterweg 41,28%Naturweg 17,52%Pfad 31,10%Gesicherter Steig 2,24%
Asphalt
1,3 km
Schotterweg
6,7 km
Naturweg
2,8 km
Pfad
5 km
Gesicherter Steig
0,4 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Rind-Alpe
Mittlere Simatsgund-Alpe

Weitere Infos und Links

Vorab Infos über die Wetterverhältnisse einholen 

Auf den markierten Wegen bleiben

112 Euro-Notruf oder Notruf-App SOS-EU-ALP

Start

Talstation Hochgratbahn (858 m)
Koordinaten:
DD
47.509535, 10.058371
GMS
47°30'34.3"N 10°03'30.1"E
UTM
32T 579694 5262332
w3w 
///antwort.zeit.entfernung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Talstation Hochgratbahn

Wegbeschreibung

 

Talstation Hochgratbahn - Richtung Ehrenschwanger Tal - Brunnenauscharte - Gelchenwanger Grat - Rindalphorn - Gündlesscharte - Rndalpe - Ehrenschwanger Tal - Talstation Hochgratbahn

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Oberstaufen. Von dort mit dem Linienbus zur Hochgratbahn-Talstation.

Anfahrt

Über die B 308 nach Oberstaufen und weiter über Steibis zur Talstation der Hochgratbahn.

Parken

Parkplätze an der Hochgratbahn (kostenpflichtig).

Koordinaten

DD
47.509535, 10.058371
GMS
47°30'34.3"N 10°03'30.1"E
UTM
32T 579694 5262332
w3w 
///antwort.zeit.entfernung
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Matthias FUCHS 
01.10.2020 · Community
wer eine schöne Alternative zum weit bekannten und meist überfüllten Nachbar-Gipfel "Hochgrat" sucht, dem kann ich diese Tour auf den Rindalphorn nur wärmstens empfehlen. Zugegeben - man braucht ein wenig Kondition bis man oben ist und der Rückweg ist auch nicht "ohne". Dafür gibt es jede Menge schöne Ausblicke und an einem so schönen herbstlichen Tag wie heute, kann man bei der Stille, sogar die Bäume beim Reden zuhören. Zum Schluß eine Einkehr in der Mittl. Simatsgund-Alpe nicht vergessen. Der Kuchen ist einfach super lecker.
mehr zeigen
Gemacht am 01.10.2020
Foto: Matthias FUCHS, Community
Foto: Matthias FUCHS, Community
Foto: Matthias FUCHS, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,1 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
984 hm
Abstieg
984 hm
Höchster Punkt
1.808 hm
Tiefster Punkt
859 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 12 Wegpunkte
  • 12 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.