Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rundtour: Rofan - Dalfazer Kamm - 9 Gipfel
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour Top

Rundtour: Rofan - Dalfazer Kamm - 9 Gipfel

Mehrtagestour · Achensee
Profilbild von Si Mone
Verantwortlich für diesen Inhalt
Si Mone
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
  • /
    Foto: Si Mone, Community
m 3000 2500 2000 1500 1000 500 25 20 15 10 5 km
Rundtour in den Brandeburger Alpen: Vorderes Sonnwendjoch - Sagzahn - Rofanspitze - Seekarlspitze - Spieljoch - Hochiss - Dalfazer Joch - Dalfazer Roßkopf - Rotspitz
schwer
29,1 km
12:20 h
2.647 hm
2.645 hm

Sehr schöne Tour mit (Ausnahem rund um Hochiss und zwischen Rotspitz und Abzweigung Buchauer Alm) sehr wenigen Menschen. Durchgehend wunderschönes 360° Hochgebirgspanorama (Großvenediger, Kitzsteinhorn, Karwendel, Stubaier Alpen ...). Begegnungen mit Enzian und Edelweiß, mit Gams und Murmeltier sehr wahrscheinlich.

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im Hochgebirge unbedingt erforderlich! Es sind sehr oft ausgesetzte Stellen, Schotterrinnen und kleinere Kraxlereien zu bewältigen. Routenführung wie wir sie gegangen sind, bitte jede/r nach eigenem Ermessen und Können anpassen! Ausreichend Wasser und Proviant mitnehmen (unterwegs keine Wasserstellen außer bei Hütten)

Ausrüstung: Bergausrüstung (evlt. Steinschlaghelm, Biwak)

Übernachtungsmöglichkeiten: Bayreuther Hütte, Erfurter Hütte

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.298 m
Tiefster Punkt
630 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im Hochgebirge unbedingt erforderlich! Es sind sehr oft ausgesetzte Stellen, Schotterrinnen und kleinere Kraxlereien zu bewältigen. Routenführung wie wir sie gegangen sind, bitte jede/r nach eigenem Ermessen und Können anpassen! Ausreichend Wasser und Proviant mitnehmen (unterwegs keine Wasserstellen außer bei Hütten)

Weitere Infos und Links

Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im Hochgebirge unbedingt erforderlich! Es sind sehr oft ausgesetzte Stellen, Schotterrinnen und kleinere Kraxlereien zu bewältigen. Routenführung wie wir sie gegangen sind, bitte jede/r nach eigenem Ermessen und Können anpassen! Ausreichend Wasser und Proviant mitnehmen (unterwegs keine Wasserstellen außer bei Hütten)

Übernachtungsmöglichkeiten: Bayreuther Hütte, Erfurter Hütte

Start

https://osm.org/go/0IU8U~3dp?node=1243510009 (905 m)
Koordinaten:
DG
47.410762, 11.785272
GMS
47°24'38.7"N 11°47'07.0"E
UTM
32T 710116 5254573
w3w 
///bearbeitung.eisblau.steckt

Ziel

https://osm.org/go/0IU8U~3dp?node=1243510009

Wegbeschreibung

_________________________________________________________________

Tag 1:

Start vom kostenfreien Parkplatz Kanzlerkehre.Geht relativ lang recht flach dahin bis zu Höllenstein. Danach bestätig bergauf.

Tour für einen halben Tag.

_________________________________________________________________

Tag 2:

Vom Steinlackenalm Richtung Bayreutehr Hütte, hier kann man super Trinkwasser für die nächsten zwei(!!!) Tage auffüllen.

Von der Bayreuther Hütte aus macht man die meisten Höhenmeter des Tages bis zum Vorderen Sonnwendjoch. Der Weg zieht sich, zumindest mit dem schweren Rucksack ein bisschen, man wird aber immer wieder mit der wundervollen Aussicht belohnt.

Vom vorderen Sonnwendjoch geht es weiter mit Abstecher auf den Sagzahn. Hier verwirrt das Klettersteigschild ein bisschen: aus der Richtung Sonnwendjoch ist ein normaler ausgesetzer Steig auf den Sagzahn, der Klettersteig geht auf der anderen Seite hinunter. (Wir haben auch Leute getroffen, die den Klettersteig ohne Klettersteigset aber mit Steinschlaghelm!! hinuntergegangen sein - das muss jeder/jede für sich selber einschätzen).

Auf der Umgehungsroute des Sagzahns geht es weiter auf die Rofanspitze, von wo aus der Weg zunächst am Grat und dann unterhalb vom Roßkopf vorbeiführt. Rund um den Roßkopf herrscht Steinschlaggefahr.

Letzter Abstecher auf die Seekarlspitze und Besuch von Gams und Murmeltier.

Größtenteils Pfade, teilweise ausgesetzt, im Gipfelbereich zum Teil felsiges Gelände, zwischen Roßkopf und Seekarlspitzen verläuft der Weg über eine Schotterrinne.

_________________________________________________________________

Tag 3:

Auf dem Hauptweg Richtung Spieljoch, der Weg ist ausgesetzt jedoch mit Stahlseilsicherung auch mit schwerem Rucksack gut machbar.

Vom Spieljoch führt ein Umgehungsweg (ohne Klettersteig) zum Hochiss, von wo aus man nocheinmal ein grandioses Panorama auf die schon erklommenen Gipfel hat.

Vom Hochiss führt der Weg am Streichkopf vorbei und teilt sich dann Richtung Kotalm und Richtung Dalfazer Joch. Der schwarze Steig führt am Dalfazerkamm über Dalfazer Joch und Dalfazer Roßkopf zum Rotspitz. Der Pfad verläuft teilweise recht ausgesetzt und zum Teil über Schutthalden direkt am Kamm (bei Abstechern/Rastplätzen auf Karstlöcher achten). Die schwierigste Stelle ist der Aufstieg auf den Dalfazer Roßkopf, wo die ersten 4 Meter eine relativ senkrechte Wand am Stahlseil zu bewältigen ist. Danach sind noch einige flachere Stahlseil gesicherte Stellen mit Steinstufen zu bewältigen. Auf der anderen Seite des Gipfels führt wieder ein normaler Pfad weiter. Mit ein bisschen Kraxelerfahrung auf jeden Fall gut machbar und mit dem Stahlseil auch mit schwerem Rucksack sehr gut machbar.

Vom Dalfazer Roßkopf geht es auf den Rotspitz, dem letzten Gipfel mit den letzten felsigen Metern.

Vom Rotspitz bergab den westlichen Weg nehmen (der östliche Weg ist zum Klettern und bergab laut von dort aufsteigenden Menschen auf keinen Fall empfehlenswert). Vom Durrakreuz dem Weg Richtung Buchauer Alm ins Tal folgen und dann über den Notburgasteig zurück zur Kanzelkehre.

Die Wege sind größtenteils Pfade, zum Teil über Fels/Schutt. Im Tal führt der Weg zum Teil über eine Wiese und auf Forstwegen.

_________________________________________________________________

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Bahnhof Jenbach - Bus: Wiesing Kanzelkehre

Anfahrt

Parkplatz Wiesing Kanzelkehre (kostenlos)

Koordinaten

DG
47.410762, 11.785272
GMS
47°24'38.7"N 11°47'07.0"E
UTM
32T 710116 5254573
w3w 
///bearbeitung.eisblau.steckt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ausrüstung: Bergausrüstung (evlt. Steinschlaghelm, Biwak)

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
29,1 km
Dauer
12:20 h
Aufstieg
2.647 hm
Abstieg
2.645 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights geologische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour Hin und zurück

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.