Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Runde um die Priener Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Runde um die Priener Hütte

· 6 Bewertungen · Wanderung · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Vor der Ackeralm, mittig der Geigelstein
    / Vor der Ackeralm, mittig der Geigelstein
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Frostig ist es im Schatten
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sicht zum Wilden und Zahmen Kaiser
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Weglos unterhalb der Mühlhornwand
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Zwischen Mühlhornwand und Wandspitz
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Vom Wandspitz Richtung Geigelstein
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Auf dem Gipfelrücken, hinten der Roßalpenkopf
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Der Geigelstein im Gegenlicht
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / An dem kleinen See unterhalb der Priener Hütte
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Kurz vor der Ackeralm
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Sonnenuntergang, wir sind am Auto
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Alpenglühen beim Wandberghaus, mittig das Wiesbachhorn mit dem Kaindlgrat
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / ein paar Tage später: Sonnenuntergang am Gipfel
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
  • / Das Inntal vor der untergehenden Sonne
    Foto: Alois Herzig, DAV Sektion Teisendorf
m 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 1200 10 8 6 4 2 km Geigelstein Mühlhornwand Gipfel Schreck-Alm Priener Hütte
Eine Bergwanderung, die in keinem Führer aufgelistet ist. Es ist eine aussichtsreiche Kammwanderung. Ideal bei herbstlicher Inversionswetterlage, wenn im Tal Nebel und Kälte und in der Höhe Sonne und Wärme ist. Mit der Pkw-Auffahrt zur Wandberghütte keine große Tour, aber wunderbare Aussichten bis zu den Hohen Tauern. Vor allen Dingen zum Wilden und Zahmen Kaiser.
mittel
Strecke 10,6 km
3:45 h
650 hm
650 hm
Profilbild von Alois Herzig
Autor
Alois Herzig
Aktualisierung: 05.12.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Geigelstein, 1.808 m
Tiefster Punkt
PP unter der Wandberghütte, 1.290 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz unter dem Wandberghaus (1.399 m)
Koordinaten:
DG
47.687195, 12.312860
GMS
47°41'13.9"N 12°18'46.3"E
UTM
33T 298349 5285032
w3w 
///urwald.gesuch.balz

Wegbeschreibung

Zuerst die bezeichneten Wege entlang Richtung Priener Hütte, an der Ackeralm vorbei, dann auf der Forststraße, die zur Priener Hütte führt. nach dem Steilstück links ab in Richtung Schreckalm und dort wieder weiter Richtung Geigelstein. Nach knapp 400 m links abbiegen und weglos über die Weiden auf den Kamm. Auf ihm über die Mühlhornwand (1658m) und den Wandspitz (1685m) zu dem Sattel vor dem Geigelstein. Dieser Weg ist nicht markiert, aber in den Latschen entgegen anderslautender Internetaussagen bestens ausgeschnitten. Im Sattel stößt man auf den Wanderweg, der von der Roßalm zur Priener Hütte führt. Auf ihm rechts weitergehen und dann geradeaus weiter auf den Geigelstein (1812m), höchster Punkt der Runde. Hier beste Sicht zu allen umliegenden Bergen, bis zum Alpenhauptkamm usw (siehe Fotos!).

Abstieg auf gekennzeichneten Weg mit vielen kleinen Spitzkehren Richtung Süden bis zu dem Sattel vor dem Breitenstein. Hier beim Wegweiser scharf rechts und runter zur Priener Hütte. Wegfindige könnten auch schon früher abbiegen, zwei unbezeichnete Steige führen ebenfalls zur Hütte runter.

Nach der Einkehr in der Priener Hütte, die im Prinzip immer offen ist, ausgenommen am Heiligen Abend, auf der Fahrstraße abwärts gehen. Kurz darauf zweigt ein unbeschilderter Weg in Richtung eines kleinen Sees ab, über eine Brücke und auf einem Steig zur Ackeralm. Hier schließt sich der Kreis.

Wer nicht zur Wandberghütte rauffahren will: von Walchsee sind es ca. 12 km auf der Straße (700 Hm), von Feistenau aus ca. 4,5 km (300 Hm). Man kann natürlich auch von Huben oder Sachrang ansteigen. Die Bergsteiger, die diese Wege wählten, tappten am 11.11.11 lange Zeit in der Kälte und im Nebel! Wir genossen dafür länger die Sonne und das Weißbier auf der Terrasse der Priener Hütte.

Hinweis

Wildschutzgebiet Geigelstein West: 01.12 - 31.05
alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der Inntalautobahn Rosenheim-Kufstein bis Ausfahrt Oberaudorf, dann gut 4 km auf der B 172 Richtung Osten EWalchsee - Kössen, nach links Richtung Rettenschöss abbiegen.

Wir wollten uns den Talanstieg sparen, denn unten wars kalt und neblig. Deshalb fuhren wir mit dem Auto  über Rettenschöss nach Feistenau und dort weiter auf der Mautstraße (3 Euro mehr als die Parkplatzgebühr) bis unter die Wandberghütte. Dort waren wir knapp über der Nebelgrenze und im strahlenden Sonnenschein!

Parken

Kleiner PP unterhalb des Wandberghauses

Koordinaten

DG
47.687195, 12.312860
GMS
47°41'13.9"N 12°18'46.3"E
UTM
33T 298349 5285032
w3w 
///urwald.gesuch.balz
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,2
(6)
Anna Menz
24.08.2019 · Community
Sehr schöne Tour! Die Mautstrasse hat uns 6 Euro in Münzen gekostet, geparkt haben wir dann auf dem Parkplatz der Burger-Alm (ausgewiesen durch ein Schild linker Hand) kostenfrei. Leider hatten wir total Pech mit der Sicht aber der Weg ist trotzdem toll und die Aussicht wäre sicher grandios gewesen, doch auch die nähre Umgebung mit Flora und Fauna war sehr schön! Allerdings sollte man an manchen Stellen schon trittsicher und schwindelfrei sein und nach Regen kann der Weg schon auch mal schlüpfrig werden. Einkehrmöglichleiten gibt es auf diversen Alpen. Ich empfehle, dass man sich nach der Priener Hütte rechts hält (also den Weg andersherum läuft) und den Wanderpfad zum Breitenstein hinauf geht, an einem Sattel weiter oben teilt sich der Weg dann und der Geigelstein steht wieder angeschrieben. Hinauf ist dieser Weg einfacher als hinunter und auf Grund der schlechten Sicht haben wir den Teil mit dem unbeschilderten Weg auch ausgelassen, was die Tour aber nicht weniger lohnenswert macht. Man kann auch direkt über ausgeschilderte Wege zur Schreckalpe laufen, dabei muss man sich wieder an der Priener Hütte orientieren.
mehr zeigen
Harald Biebel
26.10.2018 · Community
Tolle Tour, bis auf den Weg runter vom Geigelstein zur Priener Hütte - dieser ist nicht für Anfänger geeignet.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Blick auf den Geigelstein
Gipfelkreuz Geigelstein
Der Wilde Kaiser von der Priener Hütte aus gesehen

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,6 km
Dauer
3:45 h
Aufstieg
650 hm
Abstieg
650 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.