Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rund um Gemünd
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rund um Gemünd

· 3 Bewertungen · Wanderung · Eifel (Mittelgebirge)
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Rheinland-Köln Verifizierter Partner 
  • Eifelblick über Gemünd
    Eifelblick über Gemünd
    Foto: Kalle Kubatschka, DAV Sektion Rheinland-Köln
m 500 400 300 16 14 12 10 8 6 4 2 km Hotel-Restaurant Kermeterschänke Rad- und Wanderbahnhof Gemünd Rastpaltz Kaisereiche Eifel-Blick "Kreuzberg" Unterstand
Rundtour durch Teile des Nationalparks Eifel (NSG Kermeter) und das NSG Meisberg, durch das Urfttal, über Gemünd und Wolfgarten wieder zurück.
mittel
Strecke 16 km
5:00 h
450 hm
450 hm
524 hm
331 hm
Schöne Tour vorwiegend durch Wälder und über Wald- und Feldwege bei möglichst wenig Nutzung von Teerstraßen. Die Tour führt auch zum Eifelblick über Gemünd und auch nach Wolfgarten im Nationalpark Eifel.
Profilbild von Kalle Kubatschka
Autor
Kalle Kubatschka 
Aktualisierung: 07.04.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
524 m
Tiefster Punkt
331 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 4,52%Schotterweg 40,28%Naturweg 34,22%Pfad 13,10%Straße 0,41%Unbekannt 7,43%
Asphalt
0,7 km
Schotterweg
6,5 km
Naturweg
5,5 km
Pfad
2,1 km
Straße
0,1 km
Unbekannt
1,2 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Wanderparkplatz an der B265 zwischen Düttling und Gmünd, bei Punkt 475 m (467 m)
Koordinaten:
DD
50.589653, 6.515529
GMS
50°35'22.8"N 6°30'55.9"E
UTM
32U 324142 5607141
w3w 
///wiegt.siegel.meine
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz an der B265 zwischen Düttling und Gmünd, bei Punkt 475 m

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz gehen wir nach Süden, an der Gabelung rechts und an der nächsten Kreuzung nochmals rechts. Wir halten uns an der folgenden Gabelung links und dann immer geradeaus, bis wir auf einer T-Kreuzung auf den Kohlweg treffen. Hier links und immer auf dem Kohlweg weiter, an mehreren Abzweigungen (1x rechts, 2x links, 1x rechts, 2x links 1x rechts) und am Mittelberg (490 m) vorbei, bis zum Punkt 501 m. An der Kreuzung halb links hinunter. Dieser Weg führt uns ins Urfttal, an drei Abzweigungen nach rechts vorbei. Kurz bevor wir ins Tal kommen, führt der Weg links um einen Gewerbebetrieb vorbei, kreuzt eine Teerstraße und führt dann hinunter zur B266, welch wir überqueren. An der B266 auf parallelem Weg flussaufwärts an der Bahnlinie weiter bis ein Weg über die Urft zum anderen Ufer abzweigt.

Am Waldrand links hinauf und bald wieder rechts abbiegen, wenig steil den Hang hinauf. Nach dem Abzweig nach Mauel mündet der Weg in einen geteerten Flurweg, der uns nach Gemünd bringt. Kurz oberhalb von Gemünd zweigt rechts ein Weg ab zum Eifelblick, den wir uns nicht entgehen lassen. Vom Eifelblick geht es zurück zum Teerweg und hinuter in den Ort. In Gemünd geht es zunächste an der Olef entlang bis zu deren Einmündung in die Urft, dort links über den Fluß und über die Dreiborner Straße (Cafes und Gaststätten) bis zur Querstraße/Weg die uns wieder an das Urftufer führt. Links am Ufer entlang bis zur Brücke und ans andere Ufer.

Dort geht es zunächst im Zickzack hinauf und über den Bernersweg in zwei Serpentinen bis zur Bernersknipp (Aussicht auf Gemünd). Weiter auf dem Bernersweg bis zur Kreuzung mit dem Jägerpfad, den wir nun nach rechts (Osten) folgen. Über den nächsten Querweg hinweg und an der folgenden Kreuzung links, nach 250 m links und die nächste rechts (der Feuerwachturm ist leider abgebrandt und existiert nicht mehr) und Wolfgarten links umgehend im Bogen nach links zur Straße "Am Merrchen" und über diese hinweg durch den Wald zur Kermeterstraße und auf ihr bis zur L249, die wir überqueren.

Weiter am Forsthaus Mariawald vorbei an der Gabelung links und weiter über deb nächsten Querweg hinweg, zur nächsten Gabelung. Hier links und nach 150 m wieder rechts, an zwei Abzweigungsn (1x links, 1x rechts) vorbei und dann rechts in den Kälbchesweg hinein. Diesem folgen wir an mehreren Abzweigungen vorbei, bis zu einer Viererkreuzung, an der wir rechts in den Hergartener Buschweg einbiegen. Auf diesem geht es weiter, an der nächsten Gabelung links bis zur Kreuzung, an dem wir ihn verlassen. Dort weiter gerade aus, immer im Schafsbachtal, an einer Abzweigung nach rechts vorbei bis zu einem kleinen Weiher, an dem wir den Schafsbach überqueren. Über den nächsten Querweg hinweg, erst einer Links- und dann einer Rechtskurve folgend, gelangen wir zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Köln mit dem Zug nach Kall und von da mit dem Bus nach Gemünd (1:20 h). Man startet die Rundtour dann in Gemünd.

VRS Fahrplanauskunft

Anfahrt

Von Zülpich über die B265 über Vlatten, Hergarten und Düttling.

Parken

Wanderparkplatz auf der linken Straßenseite.

Koordinaten

DD
50.589653, 6.515529
GMS
50°35'22.8"N 6°30'55.9"E
UTM
32U 324142 5607141
w3w 
///wiegt.siegel.meine
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(3)
Jochen Schnichels 
11.08.2022 · Community
Eine sehr schöne abwechslungsreiche Tour, die überwiegend durch die Wälder des NP Eifel führt. Aufgrund der relativen Höhenlage und des Schattens in den Wäldern ist die Wanderung auch für sehr warme Tage gut geeignet. Der geringe Asphalt-Anteil (insbesondere im Abstieg nach Gemünd) wird von den schönen Wegen, insbesondere den schönen Pfaden im Aufstieg nach Wolfgarten, mehr als ausgeglichen. Aber ACHTUNG, ein wichtiger Hinweis sei mir an dieser Stelle erlaubt: Nach dem Queren der B 266 muss die Urft überquert werden. Sofern es hier einmal eine Brücke gab, existiert diese aktuell - wohl durch die Flutkatastrophe am 14./15.07.2021 verursacht - nicht mehr! Die Urft ist hier so tief ausgewaschen, dass auch ein Durchwaten an dieser Stelle nicht möglich ist. Allerdings findet man aus Gehrichtung gesehen etwa 10 Meter weiter rechts (nördlich) eine flache Stelle. Ich habe die Tour an einem heißen Hochsommertag gemacht. Daher habe ich Schuhe und Socken ausgezogen und bin durch das etwa 30 cm tiefe wohltuend kalte Wasser gewatet. Das war kein Problem - ich war sogar für die Erfrischung an diesem heißen Tag dankbar. Es muss aber davon ausgegangen werden, dass eine Überquerung der Urft an dieser Stelle z. B. nach Regenfällen problematisch bis unmöglich ist! Danke für die schöne Tour!
mehr zeigen
Gemacht am 10.08.2022
Jiorjos Zaruchas
22.03.2020 · Community
Sehr schöne Tour mit guten Ausblicken und einigen Einkehrmöglichkeiten (die wir leider durch Coronasperre nicht nutzen konnten).
mehr zeigen
Jochen Ungermann
24.04.2016 · Community
Wir haben die Runde mit "Zwischen Schleiden und Gemünd" ( http://goo.gl/3gw30c ) kombiniert und hatten dabei einen sehr schönen Tag. Speziell der Stop in der Kermeterschänke in Wolfgarten passte da wunderbar. Landschaftlich eine herrliche Ecke mit einem gut gewählten Wegeverlauf - Danke!
mehr zeigen
Gemacht am 03.04.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
450 hm
Abstieg
450 hm
Höchster Punkt
524 hm
Tiefster Punkt
331 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights geologische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.