Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rund um Eschlkam
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Rund um Eschlkam

Radfahren · Bayerischer Wald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Beim Weiler Neuschwarzau fahren wir entlang der Grenze zu Tschechien.
    Beim Weiler Neuschwarzau fahren wir entlang der Grenze zu Tschechien.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 550 500 450 400 25 20 15 10 5 km Deutsch-tschechische Grenze Wallfahrtsmuseum Naturbadeweiher
Diese schöne Tour führt uns entlang des Hohen Bogens und der Grenze zu Tschechien rund um den Ort Eschlkam. Wir fahren weitgehend auf wenig frequentierten Nebenstraßen.
mittel
Strecke 26,5 km
3:00 h
363 hm
363 hm
541 hm
410 hm
Vom Waldschmidtplatz aus fahren wir die gleichnamige Straße nach rechts bergab. Wir folgen dem Verlauf der Straße nach links und biegen dann in die Kleinaigner Straße nach rechts ein. Diese führt uns aus Eschlkam heraus über den Chamb in Richtung Kleinaign. Dort biegen wir kurz nach dem Ortseingang nach links ab und folgen der Beschilderung des Radwanderweges 2 (gelbes Schild mit schwarzer 2). Die Markierung weist uns an der bald folgenden Einmündung in die Schützenstraße den Weg nach links. Dieser führt uns aus Kleinaign heraus. Bald treffen wir an einer T-Kreuzung auf eine Durchgangsstraße, der wir nach links folgen. Auf Höhe des Weilers Jakobsmühle biegen wir nach links in die Austraße ab. Auf dem folgenden Streckenabschnitt fahren wir mit sehr schönem Ausblick auf den Hohen Bogen zu. An der folgenden Abzweigung auf Höhe des Weilers Unterfaustern fahren wir nach rechts in Richtung Oberfaustern, Multererhof und Aignhof. Diese Straße mündet schließlich in eine andere, der wir nach rechts folgen. Bald erreichen wir den schön gelegenen Ort Neukirchen b. Hl. Blut. Im Ort folgen wir der Markierung nach links in die Freybachstraße und biegen gleich wieder nach links in die Hohenbogenstraße ab. Auf Höhe der Touristeninformation und des Wallfahrtsmuseums trifft die Hohenbogenstraße auf die Hauptstraße, der wir nach links folgen. Am Ortseingang biegen wir hinter der Wallfahrtskirche Mariä Geburt nach rechts in die Hinterbuchberger Straße ab. Die Wallfahrtskirche aus dem 16. Jahrhundert ist sehr sehenswert. Hinter dem prächtigen Hochaltar befindet sich die kleinere Kirche des 1656 gegründeten Franziskanerklosters. Diese erreichen wir durch einen separaten Eingang. Der Hochaltar wird auch von dieser Seite aus genutzt. Die Legende vom Heiligen Blut, auf der die Neukirchener Marienwallfahrt basiert, geht auf den Einfall der Hussiten im 15. Jahrhundert zurück. Nach der Besichtigung der Wallfahrtskirche fahren wir über die Hinterbuchberger Straße aus Neukirchen heraus. Über Hinterbuchberg erreichen wir den Ort Warzenried. Dort fahren wir an der T-Kreuzung nach rechts in Richtung Jägershof. Am Ortsende von Warzenried folgen wir der Radwegsbeschilderung nach links in die Böhmerwaldstraße. Diese führt uns sehr schön am Waldrand entlang der Grenze zu Tschechien am Weiler Neuschwarzau vorbei. Wir folgen der Straße nach links in Richtung Seugenhof. Im folgenden Abschnitt fahren wir auf herrlicher Strecke durch den Wald. Bald nachdem wir diesen verlassen haben, erreichen wir Seugenhof, wo wir der Beschilderung nach rechts in den Schmiedweg folgen. Dieser mündet in eine Straße, in die wir nach rechts einbiegen. Wir folgen dem Verlauf der Vorfahrtsstraße, bis wir auf eine größere Straße stoßen. Dieser folgen wir nach links in Richtung Großaign, auf dem parallel zur Fahrbahn verlaufenden Radweg. Vor der Brücke über den Chamb können wir nach rechts zum nahe gelegenen Naturbadeweiher fahren, der uns in den warmen Jahreszeiten zu einer Erfrischung einlädt. Nachdem wir die Brücke über den Chamb passiert haben, folgen wir der Großaigner Straße geradeaus. An der Touristeninformation fahren wir nach links zum Startpunkt zurück. Hier können wir im nahe gelegenen "Gasthof zur Post" in der Waldschmidtstraße Nr. 14 eine Ausstellung zum Leben des "Waldschmidt" genannten Schriftstellers Maximilian Schmidt besichtigen. Er war einer der Lieblingsautoren des bayerischen Königs Ludwig II. und des Prinzregenten Luitpold. Neben seiner erfolgreichen literarischen Tätigkeit gründete er 1890 den Bayerischen Fremdenverkehrsverband und war einer der Initiatioren des Trachtenfestes, auf das der Einzug der Wiesenwirte beim Münchner Oktoberfest zurückgeht.
Profilbild von User Alpstein
Autor
User Alpstein
Aktualisierung: 20.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
541 m
Tiefster Punkt
410 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 99,99%
Asphalt
26,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Waldschmidtplatz in der Ortsmitte (461 m)
Koordinaten:
DD
49.299215, 12.916071
GMS
49°17'57.2"N 12°54'57.9"E
UTM
33U 348496 5462808
w3w 
///peilen.planke.erbauen
Auf Karte anzeigen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

B20 bis Furth im Wald, weiter nach Eschlkam, dort Richtung Ortsmitte

Parken

Waldschmidtplatz in der Ortsmitte

Koordinaten

DD
49.299215, 12.916071
GMS
49°17'57.2"N 12°54'57.9"E
UTM
33U 348496 5462808
w3w 
///peilen.planke.erbauen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,5 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
363 hm
Abstieg
363 hm
Höchster Punkt
541 hm
Tiefster Punkt
410 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.