Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rund um die Müritz Etappe 1 (Waren > Röbel)
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Rund um die Müritz Etappe 1 (Waren > Röbel)

· 1 Bewertung · Radfahren · Mecklenburgische Seenplatte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Das Freibad an der Müritz bietet bei geeigneten Temparaturen eine willkommene Abkühlung.
    Das Freibad an der Müritz bietet bei geeigneten Temparaturen eine willkommene Abkühlung.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 200 150 100 30 25 20 15 10 5 km Schloss Klink Nikolaikirche Dorfkirche Volksbad Waren Müritz
Diese gemütliche Tour führt uns einmal rund um die Müritz. Dabei erleben wir nicht nur historische Sehenswürdigkeiten, sondern vor allem die Weite des „Kleinen Meeres“ mit zahlreichen schönen Badestränden. Auf der ersten Etappe geht es entlang des Ostufers von Waren nach Röbel.
leicht
Strecke 33,5 km
2:15 h
153 hm
149 hm
78 hm
61 hm
Wir beginnen unsere Tour am Busbahnhof von Waren, fahren in südliche Richtung und biegen am Kreisverkehr rechts ab, um die Bahngleise zu überqueren. Direkt hinter der Brücke wenden wir uns am Kreisverkehr nach links und gelangen an das Ufer der Müritz, bzw. der Binnenmüritz. Nach links würde es zum Hafen und zur Altstadt von Waren gehen, wir heben uns jedoch beides für die zweite Tour-Etappe auf und biegen rechts ab. Vorbei an herrschaftlichen Häusern und dem Volksbad (1) verlassen wir Waren. Die gesamte Müritzregion ist touristisch einwandfrei erschlossen: Gut ausgebaute und beschilderte (Rad)Wege, machen daher das „Unterwegssein“ sowie die Orientierung zu einem besonderen Vergnügen. Wir biegen an der T-Kreuzung links ab, halten uns vor der Anlegestelle rechts und radeln durch den Wald. Stetig in Ufernähe überqueren wir den Reeckkanal zusammen mit der B192 auf einer Brücke, und wenden uns hinter der kleinen Ansiedlung Eldenburg Süd nach links. Durch den schönen Wald geht es zur Verbindung von Binnemüritz und Müritz und dann in südliche Richtung weiter. An der T-Kreuzung biegen wir links ab und fahren einen kleinen Bogen um die Häuser. Nun erstreckt sich vor uns die Weite der Müritz (2), der größte Binnensee Deutschlands. Dem entsprechend bedeutet das slawische Wort „Müritz“ so viel wie „Kleines Meer“. Es geht weiter an Klink Urlauberdorf vorbei nach Klink, ein staatlich anerkannter Erholungsort. Hier passieren wir Schloss Klink (3): Das heutige Hotel wurde 1898 im Stil der Neorenaissance gebaut. Die Müritz in Sichtweite radeln wir durch Sembzin, in ein kleines Waldstück und dann nach Sietow-Dorf. Zahlreiche Wasserwanderer nutzen den kleinen Hafen - hier gibt es frischen Fisch - regelmäßig für eine Rast oder Übernachtung. Die Dorfkirche (4) aus dem 13. Jh. ist ein Backsteinbau mit Feldsteinchor und Fachwerkturm. Über die offene Feld- und Wiesenlandschaft gelangen wir nach Zierzow, biegen an der T-Kreuzung links ab und fahren ein paar Meter parallel zur Landesstraße. In Gotthun halten wir uns links, radeln zurück zum Müritzufer und folgen diesem in einem großen Bogen nach rechts. Auf herrlich ruhiger Fahrt geht es in südliche Richtung weiter, wobei wir links die Halbinsel Grosser Schwerin sehen. Wir setzen unsere Tour auf dem Uferweg fort und erreichen schon bald die ersten Häuser von Röbel. Am Kreisverkehr beim Anleger für Fahrgastschiffe biegen wir links ab und folgen dem Straßenverlauf an der Marien- und Nikolaikirche (5) vorbei. Dabei erhalten wir einen ersten Eindruck der gut erhaltenen Altstadt von Röbel und können diesen bei einem kurzen Stadtrundgang und bei einer gemütlichen Pause vertiefen. Am Ende der Altstadt treffen wir auf die breitere Bahnhofstraße und sehen links bereits den ZOB. Von hier aus geht es mit dem Bus zurück nach Waren - „Dat Bus“ mit begrenzter Fahrradmitnahme verkehrt stündlich zwischen Neubrandenburg, Waren, Röbel und Rechlin. Alternativ können sportlich ambitionierte Fahrer direkt die zweite Etappe der Tour starten (ca. 48 km).
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
78 m
Tiefster Punkt
61 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Bahnhof Waren (Müritz) (65 m)
Koordinaten:
DD
53.521820, 12.681040
GMS
53°31'18.6"N 12°40'51.7"E
UTM
33U 346268 5932823
w3w 
///bergbau.eltern.köstlich
Auf Karte anzeigen

Ziel

ZOB Röbel

Wegbeschreibung

Waren - Eldenburg Süd - Klink Urlauberdorf - Klink - Sembzin - Sietow-Dorf - Zierzow - Röbel

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug zum Bahnhof Waren (Müritz)

Anfahrt

A19 bis Ausfahrt 17 Waren (Müritz), weiter auf der B192 in Richtung Waren

Parken

Begrenzte Parkmöglichkeiten am Bahnhof

 

Koordinaten

DD
53.521820, 12.681040
GMS
53°31'18.6"N 12°40'51.7"E
UTM
33U 346268 5932823
w3w 
///bergbau.eltern.köstlich
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,0
(1)
Profilbild von Hor Gri
Hor Gri
25.07.2018 · Community
Zwischen Gotthun und Marienfelde führt der Weg ab dem Campingplatz entlang dem Seeufer durch sehr unwegsames Gelände. Wir mußten die Fahrräder über Baumstämme tragen und uns ca. 2 Km durch ein Maisfeld kämpfen. Der Streckenabschnitt sollte unbedingt umfahren werden. Gefahren am 25.7.2018.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
33,5 km
Dauer
2:15 h
Aufstieg
153 hm
Abstieg
149 hm
Höchster Punkt
78 hm
Tiefster Punkt
61 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.