Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rund um die Judköpfe (Bergtour)
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rund um die Judköpfe (Bergtour)

· 1 Bewertung · Bergtour · Mieminger Plateau und Fernpass
Profilbild von Oswald Helm
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oswald Helm
Karte / Rund um die Judköpfe (Bergtour)
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km
Die Bergrour rund um die Judenköpfe verwöhnt mit herrlichen Ausblicken in die Mieminger Berge und die gegenüber liegenden Berge des Kühtais sowie überwältigende Tiefblicke auf das Mieminger Plateau. Dass es sich um eine Bergtour ohne Gipfel handelt, die letzten Meter zu den Judenkpöpfen sind dicht mit Latschen bewachsen und praktisch nich begehbar, tut der Schönheit dieser Tour keinen Abbruch.
mittel
Strecke 12,3 km
6:00 h
1.211 hm
1.211 hm
Auf weitgehend sehr gut markierten, manchmal schmalen und vereinzelt ausgesetzten Steigen, führt die Route zunächst durch Wald, später über latschendurchsetzes Gelände, i an südseitig ausgerichteten Hängen hinauf zum Judentörl. Der Abstieg vom Judentörl führt über, nordseitig exponiert über Serpentinen durch ein steiles Schotterfeld in den Talbgrund des Alplbaches. Der Weg entlang des Baches wurde nach einem gewaltigen Felssturz vor einigen Jahren neu markiert und ist mittlerweile wieder problemlos begehbar.

Autorentipp

Im Hochsommer (ziemlich heiß, ein Teil der Strecke verläuft über südexponierte Hänge) ist die Tour eher nicht zu empfehlen.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Judentörl, 1.949 m
Tiefster Punkt
Parkplatz Nr. 5, 934 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Im Frühsommer steiles Altschneefeld, sehr spät im Herbst steiles Neuschneefeld beim Abstieg vom Judentörl.


Der Weg ist durchgehend gut markiert und an den Abzweigungen ausreichend beschildert. Eine gute Landkarte erleichtert die Orientierung.

Der Übergang von der Scharte vor dem Judentörl bis zum Judentörl ist an exponierteren Stellen gut versichert. Klettersteigausrüstung ist jedoch nicht erforderlich.

Vorsicht bei Nässe. Besonders das Teilstück von der Köllenspergerhütte bis zur Scharte vor dem Judentörl könnte dann rutschig sein.

Weitere Infos und Links

www.almenrausch.at
Dort wird die Tour entgegen dem Uhrzeigersinn beschrieben.

Neue Alplhütte

Start

Wildermieming (Parkplatz Nr. 5) (934 m)
Koordinaten:
DD
47.322017, 11.004766
GMS
47°19'19.3"N 11°00'17.2"E
UTM
32T 651492 5242898
w3w 
///handwerk.arzneimitteln.formten

Ziel

Wildermieming (Parkplatz Nr. 5)

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Parkplatz Nr. 5 durch ein Gatter und folgen der Beschilderung Ochsenbründl – Neue Alplhütte. Nach ca. 10 – 15 Minuten Gehzeit mündet der Karrenweg, dem wir bisher gefolgt sind, in den Ochsenbründlsteig (Kreuzweg). Nach einer weiteren halben Stunde erreichen wir, über Serpentinen, die Wendelinkapelle (1.178 m) unweit des Ochsenbründls. Wir folgen weiter dem jetzt ziemlich ebenen Weg Nr. 17 B und erreichen nach insgesamt ca. 1 ½ Stunden Gehzeit die rechts vom Weg liegende Köllensperger Jagdhütte auf ca. 1.400 m. Da wir uns entschieden haben die Runde im Uhrzeigersinn zu gehen verlassen wir im Bereich der Hütte den Weg der in nördlicher zur Neuen Alplhütte führt. Wir wählen einen Steig der nach Nordwesten durch Wald aufwärts führt. Auf ca. 1.430 m kommen wir zu einer Wegkreuzung. Der nach Norden abzweigende Steig würde neuerlich zur Neuen Alplhütte führen. Wir folgen daher dem Weg über einen breiten Rücken in westlicher Richtung. In angenehmer, nie besonders anstrengender Steigung, teilweise aber etwas ausgesetzt (Vorsicht bei Nässe) führt uns nun unser Weg, grundsätzlich in westlicher Richtung bis wir nach ca. 3 Std. Gesamtgehzeit eine Abzweigung nach Südwesten (links) erreichen. Wir halten uns rechts und erreichen nach wenigen Minuten auf ca. 1.800 m eine Scharte. Dort bietet sich der, über steile Serpentinen nach Süden führende, Iversensteig als Abstieg zu einer Forststraße die direkt zurück zum Parkplat führt, an. Nach der Scharte geht es kurz abwärts. Der Steig leitet jetzt in nördlicher Richtung (einige exponiertere Passagen werden durch ein Stahlseil entschärft, sind aber nie schwieriger als „Bergweg rot“) zum Jüdentörl. In vielen Serpentinen geht es über ein Schotterfeld abwärts in den flachen Talboden. Im Spätherbst oder Frühsommer ist mit einem steileren Schneefeld zu rechnen. Der nun folgende Abschnitt war wegen eines gewaltigen Bergsturzes bis vor einigen Jahren nicht begehbar. Mittlerweile wurde der Weg neu angelegt und markiert und führt uns direkt zur Neuen Alplhütte. Der weitere Abstieg vollzieht sich zunächst auf dem Hüttenfahrweg. Auf ca. 1.500 m verlassen wir den Fahrweg nach rechts überqueren nach wenigen Minuten den Alpblach und folgen dem Steig der uns zum Fahrweg der zur Köllensperger Jagdhütte führt. Wir folgen diesem Fahrweg und in weiterer Folge dem bereits bekannten Ochsenbründlsteig zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen ab Innsbruck - nicht ideal aber möglich!

Anfahrt

Von Insbruck kommend auf der Inntalautobahn bis zur Ausfahrt Telfs - Ost. Der B 171 in Richtung Telfs folgend bis die Wegweiser nach Obsteig und zum Fernpass leiten. Nun der Straße immer in Richtung Fernpass folgen. IKn der Ortschaft Affenhausen rechts nach Wildermieming abzweigen und nach der Kirche rechts aufwärts. Der Straße aufwärts durch Felder zum Waldrand und zum Parkplatz Nr. 5 folgen.

Parken

Parkplatz Nr. 5 am Waldrand nördlich von Wildermieming.

Koordinaten

DD
47.322017, 11.004766
GMS
47°19'19.3"N 11°00'17.2"E
UTM
32T 651492 5242898
w3w 
///handwerk.arzneimitteln.formten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenverreinskarte 4/2 Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte mit Wegmarkierungen; 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung mit stabilen Schuhen. Der Biwaksack sollte im Rucksack nicht fehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Clarissa Eisenbach 
06.06.2020 · Community
Von der Scharte aus führt ein markierter Steig zum Gipfelkreuz mit Bankerl und lohnendem Rundumblick! (ca 15 min von der Scharte, etwas ausgesetzt)
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.211 hm
Abstieg
1.211 hm
Rundtour versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.