Start Touren Rund um die Gastlosen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Rund um die Gastlosen

· 2 Bewertungen · Wanderung · Fribourg und Umgebung
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick Richtung Nordosten zum Jaunpass.
    / Blick Richtung Nordosten zum Jaunpass.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Jaun.
    / Jaun.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Wolfs Ort.
    / Wolfs Ort.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Tiefblick auf das Chalet du Soldat.
    / Tiefblick auf das Chalet du Soldat.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Chalet du Soldat.
    / Chalet du Soldat.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Chalet du Soldat.
    / Chalet du Soldat.
    Foto: Toni Kaiser, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Blick auf Jaun und ins Tal.
    / Blick auf Jaun und ins Tal.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Alte Kirche in Jaun.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Wegweiser in Jaun.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Katholische Kirche in Jaun.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
1500 1650 1800 1950 2100 m km 2 4 6 8 10 Ruine Bellegarde Wolfs Ort Chalet du Soldat

Steile Kalkwände dominieren bei dieser grossartigen Tour rund um die Gastlosen. Ausgangspunkt ist das Musersbergli, Bergstation der Sesselbahn von Jaun an den Fuss der «ungastlichen Zähne».

mittel
11,2 km
4:30 h
820 hm
820 hm

Es ist aber nicht nur die Geografie, die bei dieser Rundwanderung zu begeistern vermag. Auch die Botaniker finden eine ungewöhnlich reichhaltige Pflanzenwelt vor – bekannt ist diesbezüglich vor allem der Stillwasserwald zwischen dem Chalet du Soldat und Gustiweidli. Auf der Südostseite dominieren die bis zu 300 Meter hohen, zerklüfteten Steilwände, die den Blick immer wieder nach oben ziehen. Da hinauf, wo sich das Klettervolk wie eine Ameisenschnur langsam durchs helle Grau nach oben kämpft, während man selber als Wanderer über die lieblichen Weiden spaziert. Im Angesicht dieser vertikalen Welt scheint der Name «Gastlosen» durchaus verständlich. Dieser Wegabschnitt dem Fuss der Wände entlang über saftig-sanfte Alpwiesen kann nicht anders als begeistern.

Auf der Nordwestseite, nach dem steinigen Wolfsort, dem Übergang zwischen den Birespitzen und der Wandflue und dem mit 1921 Metern höchsten Punkt der Rundtour, sind es dann wieder Alpweiden und Wälder, die den Tourencharakter bestimmen. Der Abstieg vom Wolfsort Richtung Chalet du Soldat ist allerdings zuerst recht steil und erfordert etwas Trittsicherheit.

 

Autorentipp

Von der Bergstation der Jaun-Gastlosen Bergbahn kann man auch mit dem Trottinett bis hinunter zum Jaunbach und weiter auf der Abländschenstrasse bis zur Talstation abfahren.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 15.08.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1922 m
Tiefster Punkt
1459 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Chalet du Soldat

Sicherheitshinweise

Rundtour auf markierten Bergwanderwegen. Trittsicherheit erforderlich. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, stabile Bergschuhe, evt. Wanderstöcke.

Weitere Infos und Links

Office du tourisme de Jaun, Hauptstrasse 381, 1656 Jaun, Tel. +41 (0) 26 929 81 81, www.jaun.ch

La Gruyère Tourisme, Place des Alpes 26, 1630 Bulle, Tel. +41 (0) 848 424 424, www.la-gruyere.ch

Jaun Bergbahnen, Hauptstrasse 381, 1656 Jaun, Tel. +41 (0) 26 929 81 32, www.jaun-bergbahnen.ch

Einkehren, z.B.:
Chalet du Soldat, Tel. +41 (0) 26 929 82 35, www.chaletdusoldat.ch

Start

Jaun, Bergstation Musersbergli (1564 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.594980, 7.282996
UTM
32T 368481 5161589

Ziel

Jaun, Bergstation Musersbergli

Wegbeschreibung

Von der Bergstation nach Osten durch die steile bewaldete Flanke «über Stock und Stein» zum Chalet Grat (1642 m), dann unter den imposanten Felsfluchten durch bis Oberi Bire und hinauf zum steinigen Übergang Wolfsort (1921 m), steil hinunter zum Chalet du Soldat (1752 m) und der Westseite der Gastlosenkette entlang über Gustiweidli zurück zum Musersbergli.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug nach Bulle oder Boltigen, weiter mit Postauto nach Jaun-Kappelboden, dann Sesselbahn nach Musersbergli.

Rückreise: Mit Sesselbahn von Musersbergli nach Jaun-Kappelboden, weiter mit Postauto.

Anfahrt

Mit dem Auto über Bulle oder Boltigen nach Jaun-Kappelboden.

Parken

Parkplätze in Jaun.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 6/2019: Unsere welschen Freunde. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch 

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 8/2016: Bergbahnwandern. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 253T Gantrisch, 263T Wildstrubel.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(2)
Evelyne M.
14.08.2019 · Community
Wunderschöne Tour bei der man abwechslungsreiche Wege erlebt. Allerdings erfordert es Konzentration da es teilweise sehr exponierte Stellen hat mit Absturzgefahr. Bei nassem Boden sehr rutschig über Fels und Wurzeln. Einmaliges Erlebnis, für geübte Wanderer mit richtigem Schuhwerk!
mehr zeigen
Gemacht am 14.08.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,2 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
820 hm
Abstieg
820 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit Rundtour aussichtsreich botanische Highlights kulturell / historisch geologische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.