Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Rumer Nadel (1374 m)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Alpinklettern

Rumer Nadel (1374 m)

· 4 Bewertungen · Alpinklettern · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hall in Tirol Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die Rumer Nadel (Bildmitte) liegt am Südhang der Rumerspitze auf 1370 m.
    / Die Rumer Nadel (Bildmitte) liegt am Südhang der Rumerspitze auf 1370 m.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der großzügige und kostenlose "Parkplatz Waldspielplatz" in Hoch Rum. Ca. 7 Gehminuten von der Bushaltestelle der Linie A bzw. E entfernt.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Wir halten uns an die Wegweiser "Rumer Alm" und "Sennermahd".
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Von der Forststraße zur Enzian Hütte und Rumer Alm zweigen wir rechts ab auf den "Sennermahd"-Steig.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Der Sennermahdsteig führt in sehr direkter Linie ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... parallel zur Rumer Mur aufwärts bis ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... auf ca. 1200 m. Wir verlassen den Weg, der zur Rumer Alm weiterführt und folgen dem schmalen Pfad, der hier rechts abzweigt.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Beim weiteren Aufstieg wird immer wieder der Blick zu den bizarren Felstürmen frei.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Auch auf der die Südseite der Rumer-Nadel gibt es Kletterrouten - allerdings einige Grade schwerer als der "Normalweg" auf der Nordseite.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Auf ca. 1335 m gabelt sich der Weg erneut. Nun halten wir uns rechts (östlich) und queren, teilweise absteigend, zu den Felstürmen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Perfekter Aussichtspunkt!
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Langes Gras auf steilen Hängen ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... bei der Querung zum Einstieg.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Rumer-Nadel von Nordwesten. Am Grassattel befindet sich der Einstieg, die Kletterlinie verläuft etwas rechts der linken Kante.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Am Einstieg erinnern mehrere Marterln an verunglückte Bergsteiger.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Etwas abgespeckt der Fels auf den ersten Metern ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / ... dann rauh und griffig und das Wichtigste: bombenfest.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Nicht plaisier aber auch nicht abenteuerlich - zur Absicherung genügen 6 (längere) Expressen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Johannes streckt sich zum letzten Mal vor dem Gipfel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Die Situation am Gipfel der Rumer-Nadel: mehrere Haken, ein Gewirr aus Schlingen und ein Stahl- bzw. Abseilring schaffen letztlich eine soliden Standplatz zum Nachsichern und zum Abseilen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Gipfelkreuz, Gartenzwerg und Gipfelbuch: geschafft!
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • / Abseilen mit Tuber (Reverso 4) und Kurzprusik, die Seilenden abgeknotet. Das 60 m Seil, halbiert, reicht genau bis zum Einstieg.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
m 1400 1200 1000 800 600 6 5 4 3 2 1 km Rumer Alm Parkplatz

Kurze Klettertour auf einen außergwöhnlichen Felsturm am Südhang der Rumerspitze.
leicht
6,8 km
3:45 h
680 hm
680 hm
Zur Rumer Nadel gelangt man:

1) Zu Fuß: Vom Parkplatz  über den schattigen, steilen und wenig begangenen „Sennermahdsteig“. Gehzeit ca. 1,5-2 Stunden.

2) Mit dem Mountainbike - "bike, hike & climb": Vom Parkplatz auf der Forststraße bis zur Rumer Alm. Von dort zu Fuß weiter in ca. 30 Minuten zur Rumer-Nadel.

Profilbild von Michael Larcher
Autor
Michael Larcher 
Aktualisierung: 23.09.2016

Schwierigkeit
IV- leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1331 m
Tiefster Punkt
758 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Zustieg
620 m, 1:30 h
Wandhöhe
28 m
Kletterlänge
30 m, 0:30 h
Abstieg
620 m, 1:00 h
Standplätze
mit Umlenkungen zum Abseilen, mit Bohrhaken
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken
Seillänge
1 x 60 m
Anzahl Expressschlingen
6

Weitere Infos und Links

Rumer Alm, 1243 m: www.rumeralm.at

Start

Rum (757 m)
Koordinaten:
DG
47.291814, 11.442141
GMS
47°17'30.5"N 11°26'31.7"E
UTM
32T 684647 5240485
w3w 
///motte.erschafft.behauptet

Ziel

Rum

Wegbeschreibung

Zustieg: Vom Parkplatz den Wegweisern Richtung Rumer Alm folgend, durch den großen Wald-Spielplatz bis zur Kreuzung mit der Asphaltstraße. Hier folgen wir wiederum den Wegweisern "Rumer Alm" Sennermahd" und gehen ein kurzes Stück der Forststraße entlang, die zur Enzianhütte und zur  Rumer Alm führt. Bereits in der ersten leichten Rechtskurve können wir abkürzen und links auf einen Weg abzweigen. Wir kreuzen bald die Forststraße und nehmen wiederum den Abkürzungsweg, der geradeaus führt. Noch einmal gelangen wir auf die Forststraße. Hier ist auch die  beschilderte Abzweigung auf den "Sennermahd"-Steig, der uns geradeaus in ein Tälchen führt. Weiter geht es wenig später - ebenfalls beschildert - auf einen Rücken, dem wir von da an folgen. Nach ca. 45 min. wendet sich der Sennermahd-Steig nach Westen Richtung Rumer Alm. Wir aber nehmen den unscheinbaren Pfad rechts, der weiter den Rücken entlang aufwärts führt (Abzweigung bei N 47°18.321' E011°25.704'). Nach weiteren ca. 20 min. erreichen wir die Abzweigung zur Rumer Nadel - am Baum befindet sich ein Marterl, wenige Meter oberhalb der Wegweiser "Roland- Schuster-Steig, Rumer Nadel, nur für Geübte". Der Steig führt nun bergab zu einer Aussichtskanzel, von der man die Felstürme und den Weiterweg gut einsehen kann. Nahezu ab- und aufsteigend queren, über die mit langem Gras bewachsenen, steilen Hänge hinüber zur Rumer Nadel.

Zustieg von der Rumer Alm: Wer von der Rumer Alm kommt, geht die Straße Richtung Vintl Alm weiter, bis nach ca. 10 min. ein Steig nach rechts in den Wald abzweigt (N 47°18.170' E 011°25.284'), dieser führt uns ebenfalls zur Abzweigung zur Rumer Nadel.

Klettern: Schwierigkeit UIAA III, 2 Stellen IV, Kletterlänge 30 m. Absicherung: 6 Zwischensicherungs-Punkte (Bohrhaken, Normalhaken, Baumschlinge). Standplatz mit Abseilring am Gipfel. Abstieg durch Abseilen über die Aufsteigsroute.

Abstieg: Entweder wieder über den Sennermahd-Steig retour oder - unsere Empfehlung - über die Rumer Alm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

IVB, Linie A und Linie E, Ausstiegstelle Sanatorium Hoch-Rum, ca. 500 m bzw. 7 Gehminuten unterhalb des Parkplatzes.

IVB-Fahrplanauskunft

Anfahrt

Von der Inntal-Autobahn A12 in Hall-West abfahren und nach Rum weiterfahren. Vorbei am Sanatorium Hoch-Rum und noch ca. 500 m nach Norden (Richtung Wald) bis zum großen Parkplatz "Rumer Wald-Spielplatz".

Parken

Großer Gratis-Parkplatz beim Wald-Spielplatz oberhalb des Sanatoriums.

Koordinaten

DG
47.291814, 11.442141
GMS
47°17'30.5"N 11°26'31.7"E
UTM
32T 684647 5240485
w3w 
///motte.erschafft.behauptet
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 5/2 Karwendelgebirge Mitte, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

60 m Seil, 6 (Express-)Schlingen, Gurt, Helm, Karabiner mit Verschlusssicherung, Sicherungs- und Abseilgerät. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(4)
Profilbild
Hermann Hammer 
25.11.2019 · Community
Originelle und schöne Tour, war mit meinem neunjährigen Sohn oben. Nur die Jäger auf der Aussichtskanzel am Weg zur Nadel haben sich besorgt gezeigt: "Da geht es nicht mehr weiter" und "ihr lebt da aber gefährlich".
mehr zeigen
Gemacht am 24.11.2019
Markus Weber
22.05.2018 · Community
Es waren nur im unteren Bereich drei Bohrhaken vorhanden. Durch die Notwendigkeit zusätzlichen Sicherungsgeräts würden wir die Schwierigkeit nicht mehr mit leicht einstufen.
mehr zeigen
Markus MAYR
16.04.2018 · Community
Tolle Tour, aktuell noch etwas mühsamer Zustieg mit Schnee im ersten Graben.
mehr zeigen
Gemacht am 15.04.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
IV- leicht
Strecke
6,8 km
Dauer
3:45h
Aufstieg
680 hm
Abstieg
680 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.