Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ruine Emmerberg - Größenberg - Marmorsteinbruch
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Ruine Emmerberg - Größenberg - Marmorsteinbruch

Wanderung · Wiener Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wiener Neustadt Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Jubiläumssteig
    / Auf dem Jubiläumssteig
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Abzweigung Wanderweg zur Ruine Emmerberg
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Blick zur Ruine
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / auf dem unmarkiertem Wegstück
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Einmündung des markierten Wanderwegs
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Größenberggipfel
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Blick vom Größenberg
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Gipfelkreuz Größenberg
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Roter Marmor auch an der "Rückseite"
    Foto: Christian Böhmer, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Der imposante Steinbruch am Engelsberg in der Dämmerung
    Foto: Christian Böhmer, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Auf dem Abstiegsweg
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Auf dem Baum links der Holzwegweiser zur Aussicht
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / Steinbruch-Aussicht
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
  • / In der Prossetschlucht
    Foto: Hildegard Rath, ÖAV Sektion Wiener Neustadt
m 600 500 400 300 8 6 4 2 km
3 Highlights in den Fischauer Vorbergen - wer möchte, "nimmt" auch noch die Aussicht am Winzendorfer Steinbruch mit.
mittel
Strecke 9,4 km
4:00 h
472 hm
471 hm
Die Route führt vom Bahnhof Winzendorf mit einigen An- und Abstiegen über die Fischauer Vorberge und gestattet Ausblicke in die Neue Welt und das Steinfeld.

Autorentipp

Längere Pause im Marmorsteinbruch einlegen! Ein wunderschöner Platz. 
Teilweise steile Anstiege - nur für Leute, die das mögen.
Profilbild von Hildegard Rath
Autor
Hildegard Rath 
Aktualisierung: 23.12.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Größenberg-Gipfel, 604 m
Tiefster Punkt
Bahnhof Winzendorf, 328 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg ist teilweise unmarkiert bzw. sind Markierungen schlecht ersichtlich. Die Karte ist hilfreich. Achtung bei den diversen Abbrüchen.

Start

Bahnhof Winzendorf (328 m)
Koordinaten:
DD
47.812387, 16.111621
GMS
47°48'44.6"N 16°06'41.8"E
UTM
33T 583221 5296046
w3w 
///besuch.ansehen.wörtern

Ziel

Bahnhof Winzendorf

Wegbeschreibung

Vom Bahnhof Winzendorf gehen wir in westliche Richtung in die Prossetschlucht und wandern auf dem "Jubiläumssteig" den Prossetbach aufwärts bis zu einer kleinen Brücke, die wir überqueren. Ein kurzes Stück geht es die Straße zurück bis zum markierten Wanderweg. Wir folgen der Markierung teilweise steil bergauf bis zur Ruine Emmerberg. Die Ruine ist in Privatbesitz und darf nicht betreten werden. Rechtshaltend folgen wir dem Forstweg bergauf bis von rechts ein markierter Wanderweg einmündet. Etwas auf und ab geht es weiter. Bei der nächsten Wegkreuzung führt ein Weg nach Muthmannsdorf, der andere nach Winzendorf, wir bleiben eben und geradeaus Richtung Größenberg. Eine weitere Wegkreuzung folgt, wir behalten unsere Richtung bei. Bei der nächsten Gabelung halten wir uns links, kurz geht es abwärts um bald darauf ansteigend und dann steil ansteigend den Gipfel des Größenbergs zu erreichen. Aussicht genießen zur Hohen Wand, auf jeden Fall in westliche und nördliche Richtung. Wir halten uns an die orographisch linke Abstiegsmöglichkeit und kommen zum Gipfelkreuz, das auf ca. 585mSh aufgestellt ist. Bei der Wekreuzung halten wir uns in südöstliche Richtung nach Bad Fischau auf gelber Markierung.
Bei ca. 470 mSh zweigt ein unmarkierte Weg in südliche Richtung ab. Diesen wählen wir, auch wenn er teilweise unscheinbar ist, und folgen dem Weg bis wir auf die blaue Markierung stoßen. Die blaue Markierung bergauf und steil in den Wald hinein - Markierung ist hier nicht gut sichtbar - um auf den Forstweg zu stoßen, der linkshaltend zum Marmorsteinbruch Engelsberg führt. 
Hier erwarten uns die Marmorblöcke eines Bildhauersymposions, viele Schautafeln und der grandiose Ausblick ins Steinfeld.
Am Ende des Steinbruchs führt ein gekennzeichneter Weg Nr. 4, zuerst steil, bergab. Dieser mündet in einen Gehweg, der, zeitweise unterbrochen von Zufahrtsstraßen, oberhalb der Weinberge zurück nach Winzendorf führt.

Wer möchte kann noch dem weiß-rot gekennzeichnetem Wanderweg wieder aufwärts folgen. Dieser Wanderweg ist durch Schlägerungsarbeiten nicht im gesamten Verlauf gekennzeichnet. Wir haben den Weg gefunden und kurz nach der ersten Markierung, die nach der Unterbrechung ersichtlich ist, zeigt ein Holzpfeil zur Steinbruch-Aussicht. Hier dem Weg folgen. Teilweise Steinmann-Markierung. Bei der Lichtung zum Abbruch. Ein Geländer und Rastplatz zeigen: wir sind richtig. Retour auf dem selben Weg nach Winzendorf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den ÖBB von Wiener Neustadt Hauptbahnhof nach Winzendorf, siehe www.vor.at

Anfahrt

Auf der A2 bis Abfahrt Wiener Neustadt West, von hier die B26 Richtung Puchberg. Bei Weikersdorf nach Winzendorf abzweigen.

Parken

In Winzendorf Parkmöglichkeit in Bahnhofsnähe.

Koordinaten

DD
47.812387, 16.111621
GMS
47°48'44.6"N 16°06'41.8"E
UTM
33T 583221 5296046
w3w 
///besuch.ansehen.wörtern
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

BEV 5201 - West Berndorf ÖK25V

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, ausreichend Getränke - vor allem an heißen Sommertagen, Regenschutz und Notfallausrüstung sind notwendig. Jause einpacken, kein Stützpunkt unterwegs!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,4 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
472 hm
Abstieg
471 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.