Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ruhrgebiet von Dortmund nach Viersen
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren Top

Ruhrgebiet von Dortmund nach Viersen

Radfahren · Ruhrgebiet
Profilbild von Dirk Neubauer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dirk Neubauer 
  • Bröggerhof (Pfingsten 2010)
    / Bröggerhof (Pfingsten 2010)
    Foto: Dirk Neubauer, Community
  • / Clörath (Pfingsten 2010)
    Foto: Dirk Neubauer, Community
  • / Clörather Mühle (Pfingsten 2010)
    Foto: Dirk Neubauer, Community
m 300 200 100 120 100 80 60 40 20 km
Eine einfache, jedoch längere Radtour auf dem Emscher-Parkradweg und entlang des Niederrheins
schwer
122,6 km
6:35 h
515 hm
557 hm
Auf dieser Tour durchquert man die Kulturhauptstadt des Jahres 2010, das Ruhrgebiet, zumeist in seinen Grünzonen und schließt in der niederrheinischen Tiefebene ab. Vor dieser Tour hatte ich mich auf viel Verkehr, Straßen und Ampeln eingestellt. Ich war überrascht ob der grünen Flächen im gesamten Ruhrgebiet und der vielen Abschnitte an Schotterwegen (65 km, also nur die Hälfte der Strecke sind befestigt). Die von mir erwartete Strecke fand ich eigentlich nur in Duisburg und auf dem weiteren Weg Richtung Krefeld.

Autorentipp

Sehenswürdigkeiten an der Strecke: Dortmund-Ems-Kanal, Alte Kolonie Eving, Kokerei Hansa, Zeche Zollern, Jahrhunderthalle Bochum, Halde Schwerin, Deutsches Bergbaumuseum Bochum, Dahlhauser Heide, Flöz Dickebank, Halde Rheinelbe, Welterbe Zollverein, Halde Schurenbach, Gasometer, Wassermuseum Mülheim, Hafen Duisburg, Niederrhein, Eulenturm Uerdingen, Zoo Krefeld, Forstwald, Gut Groß Lind, Gelleshof, Clörather Mühle, Nierswiesen, Remigiuskirche Viersen.
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Gewerbegebiet Bochum-Gerthe, 133 m
Tiefster Punkt
Rhein (Duisburg), 20 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Der Weg ist auf 75 km befestigt, hin und wieder quert man auch stark befahrene Straßen. Die restlichen gut 45 km sind unbefestigte Feld- und Waldwege.

Da die Tour auch innerstädtische Straßen mit einschließt, sollte man hier stets auf viel Verkehr bedacht sein.

Die Straße Am Kötterberg in Bochum geht es richtig steil bergab und unten ist eine Haarnadelkurve zu bewältigen. Hier also vorsichtig abfahren.

Start

Dortmund, Hbf (82 m)
Koordinaten:
DG
51.518063, 7.459245
GMS
51°31'05.0"N 7°27'33.3"E
UTM
32U 393097 5708563
w3w 
///jetzt.lieblich.tante

Ziel

Viersen, Remigiusplatz

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Dortmunder Hbf durch den Nordausgang, halten uns links und überqueren die große Straße (Steinstraße), folgen der Kurfürstenstraße und biegen links in die Kirchenstraße ein. Dann biegen wir rechts in die Schützenstraße und erreichen damit die Radroute Dortmund-Ems-Kanal.

Dieser folgen wir, bis wir mit der Weidenstraße den Kanal überqueren und biegen dann rechts in den Alten Erlenweg. An der nächsten Wegekreuzung erreichen wir den Emscher-Parkradweg, dem wir jetzt links entlang auf Asphalt bleibend durch das gesamte Ruhrgebiet bis zum Duisburger Ruhrhafen folgen.

Nachdem man in Bochum den Kötterberg hinuntergekommen und dann eine Weile durch den Park gefahren ist, kommt man an die L 551 (Herner Straße). Hier sollte man nicht auf die Beschilderung achten, die einen nach Nord auf die L 551 lockt, sondern die Straße überqueren und seinen Weg in die Poststraße Richtung Hofstede fortsetzen.

An der Zeche Zollverein sollte man sich an den einfachen Radschildern orientieren und immer auf dem Schotterweg bleiben. Am Ende erreicht man eine Brücke über die Bahn. Das Schild weist hier geradeaus weiter, wir nehmen jedoch den Weg über die Brücke.

In Bedingrade (Oberhausen) kommt man nach einer Weile bergab an der Gaststätte Talschänke vorbei, biegt hier links in den Hexberg und danach weist ein Schild wieder links. Hier würde man jedoch wieder bergan zurück nach Borbeck kommen. Wir halten uns einfach weiter geradeaus und treffen bald das nächste richtige Schild.

Nach Überquerung der Ruhr halten wir uns auf der Straße Ruhrdeich nach rechts. Am folgenden Kreisverkehr erreichen wir den Rheinradweg, dem wir jetzt in südlicher Richtung auf der Ruhrorter Straße nach Duisburg Zentrum hinein folgen immer auch Richtung Krefeld. An der Rheinhausener Straße  halten wir uns rechts um mit der Moerser Straße den Rhein zu überqueren und die linksseitige Wegvariante weiter zu verfolgen.

Am Haltepunkt Rheinhausen Ost nach Unterquerung der Bahn verlassen wir den Rheinradweg und biegen rechts in die Kruppstraße Richtung Krefeld. In Richtung Krefeld bleibend biegen wir rechts in die Windmühlenstraße, links in die Bachstraße, gleich wieder rechts am Kruppsee vorbei, links am Hof Stellwerk, gleich darauf in die Straße Am Stellwerk, in die Uerdinger Straße und erreichen an deren Ende wieder den Rheinradweg.

Auf der Hohenbudberger Straße verlassen wir den Rheinradweg wieder Richtung Bahnhof Krefeld-Uerdingen. Wir biegen rechts in die Niederstraße und gleich darauf links in die Bahnhofstraße, weiter auf der Wüstrathstraße und rechts in die Alte Krefelder Straße Richtung Krefeld-Zentrum. Bald geht es weiter auf der Uerdinger Straße und Glindholzstraße, rechts in die Windmühlenstraße, dann links in den kleinen Weg weiter Richtung Krefeld-Zentrum folgen wir an Zoo und Stadion vorbei in die Tiergartenstraße.

Rechts in die Grenzstraße, links in den Sprödentalweg, weiter auf der Hardenbergstraße, Blücherstraße, Alte Linner Straße und Dreikönigenstraße, auf der wir die Niederrheinroute Richtung Krefeld-Forstwald erreichen. Wir folgend dieser bis wir mit der Alten Gladbacher Straße die Gleise der Strecke Krefeld-Mönchengladbach erreichen. Die Niederrheinroute biegt links in die Forstwaldstraße, wir überqueren jedoch die Gleise und fahren an diesen entlang weiter westwärts.

An der Hückelsmaystraße überqueren wir die Gleise wieder und fahren weiterhin jetzt links an ihnen entlang in den Forstwald am Haltepunkt Forsthaus vorbei. Am Stockweg überqueren wir die Gleise erneut und folgen jetzt dem Radrundkurs Tönisvorst (T) Richtung Tönisvorst und Viersen in den Wald. Später überqueren wir die Düsseldorfer Straße und halten uns geradeaus in den Kehner Weg Richtung Viersen vorbei am Gut Groß Lind.

Am Bröggerhof zwischen Vorst und Anrath treffen wir auf die Niederrheinroute und folgen dieser Richtung Viersen bis zur Remigiuskirche in Viersen, unserem Ziel.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Startpunkt ist der Dortmunder Hbf

Anfahrt

Dortmund liegt nordöstlich des Ruhrgebietes an A1/A2/A45.

Parken

diverse Parkplätze im Stadtzentrum

Koordinaten

DG
51.518063, 7.459245
GMS
51°31'05.0"N 7°27'33.3"E
UTM
32U 393097 5708563
w3w 
///jetzt.lieblich.tante
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

normales Trekkingrad (auch Gepäck) oder Mountainbike

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
122,6 km
Dauer
6:35 h
Aufstieg
515 hm
Abstieg
557 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.