Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rudolf-Proksch-Hütte mit Paffstättner Kogel und Klesheimwarte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rudolf-Proksch-Hütte mit Paffstättner Kogel und Klesheimwarte

Wanderung · Wienerwald · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Liesing-Perchtoldsdorf Verifizierter Partner 
  • Wanderung im Wienerwald: Rudolf-Proksch-Hütte mit Paffstättner Kogel und Klesheimwarte
    Wanderung im Wienerwald: Rudolf-Proksch-Hütte mit Paffstättner Kogel und Klesheimwarte
    Video: Outdooractive – 3D Flüge
m 600 500 400 300 200 8 6 4 2 km Klesheimwarte Rudolf-Proksch-Hütte
Sehr schöne leichte Wanderung vom großen Parkplatz in Gumpoldskirchen zum Pfaffstättner Kogel mit der Proksch Hütte und der Klesheimwarte.
geöffnet
leicht
Strecke 9,6 km
3:00 h
430 hm
430 hm
559 hm
265 hm

Eine leichte Rundtour welche sich gut eignet um den Alltag hinter sich zu lassen und einzutauchen in den herrlichen Wald des Naherholungsgebietes Wienerwald.

Die gute Luft, der Duft des Waldes, die alten Bäume, wunderschöne Wanderwege und schmale Pfade sind immer einen Besuch wert. Gerade an heißen Tagen im Sommer ist der klimatisierte Wald eine Wohltat. Aber auch im Winter und dem Frühjahr kann dort prima gewandert werden und im Herbst verzaubert uns der Wald mit seinen tollen Farben.

Auf der Rudolf Proksch Hütte wird man kulinarisch verwöhnt und die Klesheimwarte bietet wunderschöne Ausblicke in's weite Land.

Autorentipp

Kulinarisch ist die Rudolf - Proksch - Hütte sehr zu empfehlen.

Für Freunde des Geocaching's sind entlang der Route auch einige Cache's versteckt, feine Sache um auch die Kinder zum Mitwandern zu motivieren. Für Neueinsteiger und Interessierte gibt es alle Informationen unter: www.geocaching.com

Ein stilles Plätzchen abseits der Pfade ist auch immer zu finden für ein nettes Picknick oder einfach um den Wald oder die Aussicht zu geniessen.

Gerne beantworte ich Eure Fragen und freue mich immer über Kommentare und Bewertungen zur Tour. Toll sind auch eigene Bilder von Euch. 

Profilbild von Frank Baumbach
Autor
Frank Baumbach 
Aktualisierung: 04.05.2021
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Wetterkreuz, 559 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 265 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 18,78%Schotterweg 14,09%Naturweg 41,44%Pfad 24,57%Unbekannt 1,10%
Asphalt
1,8 km
Schotterweg
1,3 km
Naturweg
4 km
Pfad
2,4 km
Unbekannt
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Rudolf-Proksch-Hütte

Sicherheitshinweise

Leicht begehbare Wege, Pfade und Forststrassen. Kein ausgesetztes Gelände, keine Absturzgefahr.

Weitere Infos und Links

Gute Erreichbarkeit mit den Öffis, vom Bahnhof sowie der Bushaltestelle erreicht man schnell den Startpunkt der Tour am großen Wanderparkplatz.

ÖBB Fahrplanauskunft: https://www.oebb.at/de/

Postbus: https://www.postbus.at/

https://www.prokschhuette.com/

Start

Wanderparkplatz in Gumpoldskirchen (265 m)
Koordinaten:
DD
48.047620, 16.276116
GMS
48°02'51.4"N 16°16'34.0"E
UTM
33U 595104 5322380
w3w 
///unkaputtbar.spielen.angebote
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz in Gumpoldskirchen

Wegbeschreibung

Nach dem verlassen des Parkplatzes wandern wir Richtung Westen und folgen den Schildern Richtung Anninger Schutzhaus.

Ca. nach einem Kilometer treffen wir auf den Voralpenwanderweg und folgen ihm nach links Richtung Rotes Kreuz. 500 m später kommen wir zum Roten Kreuz. 

Vor vielen Jahren ist ein Gumpoldskirchner mit einer Fuhre Holz den Kegelstattweg im Schnee heruntergekommen, unter das Holz gekommen und tödlich verunglückt. Daraufhin wurde das rote Kreuzmarterl von Felix Ressler (geb.1851) gebaut und die Familie des verunglückten Gumpoldskirchners (Name ist leider nicht mehr bekannt) ließ es zu Beginn des 20. Jahrhunderts zum Andenken an der Unglückstelle aufstellen.

Nach weit über 100 Jahren war das „Rote Kreuz“ – so wie es allgemein genannt wurde – so vermorscht, dass es umfiel.

Dies kam dem Bauhofleiter zu Ohren, der sich daraufhin entschloss, ein neues „Rotes Kreuz“ zu bauen. In zwei Arbeitstagen haben Bauhof-Mitarbeiter das neue „Rote Kreuz“ aus Lärchenholz angefertigt. und am alten Platz wieder aufgestellt, wo es die nächsten 100 Jahre an der Wegkreuzung Kegelstattweg/Siebenbrunnengraben an den Unfall erinnern soll.

Nach kurzer Zeit kommen wir am Wetterkreuz vorbei und wandern immer gen Westen weiter bis wir auf den Mödlinger Rundwanderweg stoßen. Dann folgen wir dem Mödlinger Rundwanderweg bis zum Gipfel und der Prokschhütte.

Wir verlassen die Prokschhütte gen Osten und folgen dem Wienerwald Weitwanderweg E4 in's Tal.

Nach ca. 1 km erreichen wir den Beethovenwanderweg und folgen ihm Richtung Norden bis wir unterhalb vom Roten Kreuz wieder auf den Hinweg treffen.

Danach ist es nicht mehr weit zurück zum Startpunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Postbus 363 bis zum Busbahnhof oder mit der ÖBB bis zum Bahnhof Gumpoldskirchen.

https://www.oebb.at/de/

https://www.postbus.at/

Anfahrt

Mit dem PKW von der A2 kommend am Knoten Guntramsdorf abfahren bis nach Gumpoldskirchen. Der Wanderparkplatz liegt am östlichen Ende Richtung Mödling in der Mödlinger Strasse.

Von der B17 ist der Parkplatz auch schnell erreichbar.

Parken

Gro0er Wanderparkplatz kostenfrei.

Koordinaten

DD
48.047620, 16.276116
GMS
48°02'51.4"N 16°16'34.0"E
UTM
33U 595104 5322380
w3w 
///unkaputtbar.spielen.angebote
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Wien – Wienerwald

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Wanderkarte Wienerwald 208 , 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Schuhe, Haube und Regenjacke, 1. Hilfe Set, Sonnencreme und ein Handy, Stöcke sind immer gut, aber nicht nötig. Wasser und eine kleine Jause sind immer fein dabei zu haben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geöffnet
Schwierigkeit
leicht
Strecke
9,6 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
430 hm
Abstieg
430 hm
Höchster Punkt
559 hm
Tiefster Punkt
265 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.