Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte

· 1 Bewertung · Skitour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Skitour in den Stubaier Alpen: Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte
    Skitour in den Stubaier Alpen: Ruderhofspitze (3.473 m) über Alpeiner Ferner von Franz-Senn-Hütte
    Video: Outdooractive – 3D Videos
m 4000 3500 3000 2500 2000 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Ruderhofspitze Franz-Senn-Hütte Alpeiner Ferner Alpeiner Ferner
Beeindruckende Skihochtour auf einen der höchsten Gipfel in den Stubaier Alpen. Von Gletscherbrüche über ausgesetzte Grate bis hin zu einem tollen Aussichtsgipfel bietet diese Tour alles was das Hochtourenherz begehrt. 
schwer
Strecke 18 km
8:00 h
1.335 hm
1.374 hm
3.473 hm
2.147 hm
Die Ruderhofspitze ist einer der markantesten Gipfel im Tourengebiet der Franz-Senn-Hütte. Der lange Zustieg lohnt sich im Winter besonders, den im Unterschied zu einer Sommertour ersparen wir uns so den "Hatscher" beim Abstieg und geniesen vielmehr eine feine, nicht steile Abfahrt. Der Alpeiner Gletscher hat wenige kritische Stellen und die können gut umgangen werden. Der Abschlussgrat ist lange (700 m) und erfordert sicheres Gehen im ausgesetzten Gelände. Nach der Tour wartet die Franz-Senn-Hütte mit feinem Essen und tollen Service auf uns. 
Profilbild von Georg Rothwangl
Autor
Georg Rothwangl 
Aktualisierung: 19.03.2015
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Ruderhofspitze, 3.473 m
Tiefster Punkt
Franz-Senn-Hütte, 2.147 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Der Alpeiner Gletscher sollte nicht unterschätzt werden, auch wenn er nicht immer angeseilt überquert werden muss. Zumindest die Hüftgurte sollten angelegt und das Seil griffbereit sein. Der Gipfelgrat kann je nach Verhältnis stark schwanken. Wenn er gespurt werden muss, wird es deutlich anspruchsvoller und anstrengender als bei einer gut angelegten Spur. Thomas Fankhauser (Hüttenwirt Franz-Senn-Hütte) gibt fundiert Auskunft über die Verhältnisse. 

Start

Franz-Senn-Hütte (2.184 m)
Koordinaten:
DD
47.085013, 11.168673
GMS
47°05'06.0"N 11°10'07.2"E
UTM
32T 664610 5216893
w3w 
///bessere.sprosse.strömt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Franz-Senn-Hütte

Wegbeschreibung

Von der Franz-Senn-Hütte folgen wir dem Alpeiner Bach flußaufwärts in Richtung Alpeiner Ferner. In der Früh spüren wir oft noch den kalten Wind vom Gletscher. Nach einer ersten Steilstufe erreichen wir eine große ebene Fläche die wir überqueren um zu den Anfängen des Alpeiner Gletscher zu gelangen. Der deutlich sichtbare Gletscherbruch zwischen 2.800 und 3.000 m wird in einem weiten Bogen nach Westen umgangen. Anschließend überqueren wir den Gletscher in südöstlicher Richtung um zur Oberen Hölltalscharte zu gelangen. Diese ist weithin sichtbar, westlich der Scharte ist ein Felsformation die wie zwei Kamelhöcker aussieht. Bei der Scharte ist Skidepot. Zuerst einen kurzen Felsgrat höher bis der fast ebene Firngrat erreicht wird. Auf diesem immer entlang der Schneide bis zum Gipfelhang. Kurz unter dem Gipfel wartet noch eine kurze Felsstufe, über diese unschwer zum Gipfel.

Der Abstieg bzw. die Abfahrt erfolgt entlang der Aufstiegsspuren. 

Alternativ kann anstatt über die Obere Hölltalscharte auch über eine steile Rinne nördlich davon aufgestiegen werden. So wird der lange Grat umgangen. Dazu sind aber unbedingt gute Verhältnisse und ausreichend Schnee in der gesamten Rinne notwendig, sonst bewegen wir uns im sehr steilen Schotter...

Für ambinitionierte Skihochtourengeher gibt es bei optimalen Verhältnissen die Option über die Ruderhof-Nordflanke abzufahren, über die Südseite auf die Östl. Seespitze aufzusteigen und dann über die Nordwestflanke abzufahren...

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Im Winter ist der Ausgangspunkt zu Touren rund um die Franz-Senn-Hütte Seduck im Oberbergtal bei Milders. Dies ist mit Öffentlichen Verkehrsmittel nicht zu erreichen. Eine Alternative ist mit dem Zug bis Innsbruck, von dort mit dem Bus bis Neustift und von dort mit einem Taxi (unterschiedliche Anbieter) bis zum Ausgangspunkt.

Anfahrt

Mit dem Auto auf der A13 (Brennerautobahn) bis zur Ausfahrt Stubai. Von dort weiter bis Neustift und in Neustift beim Kreisverkehr bei der ersten Ausfahrt in Richtung Milders. Direkt in Milders ins Oberbergtal abzweigen. Franz-Senn-Hütte ist angeschrieben (ebenso Brandstattalm). Dann weiter bis zum Ende der Fahrmöglichkeiten bei Seduck. 

Parken

Mittelgroßer, kostenfreier Parkplatz bei Seduck. Das Gebiet ist im Winter bei Skitourengeher sehr beliebt, deshalb füllen sich die Parkplätze rasch. Im Zweifel muss weiter vorne (Brandstattalm) geparkt werden. 

Koordinaten

DD
47.085013, 11.168673
GMS
47°05'06.0"N 11°10'07.2"E
UTM
32T 664610 5216893
w3w 
///bessere.sprosse.strömt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 31/1 Stubaier Alpen, Hochstubai, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skihochtourenausrüstung inkl. Gurt, Seil, Pickel und Steigeisen. Bei Wind kann es rasch sehr kühl werden, an warmen Frühlingstagen unbedingt auf adequaten Sonnenschutz achten. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Klaus A. Dietrich 
19.03.2016 · Community
super Hochtour mit tollem Grat und einmaliger Abfahrt
mehr zeigen
Foto: Klaus A. Dietrich, Community
Foto: Klaus A. Dietrich, Community
Foto: Klaus A. Dietrich, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
18 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.335 hm
Abstieg
1.374 hm
Höchster Punkt
3.473 hm
Tiefster Punkt
2.147 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.