Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rotgsol und Haderlauskögerl
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rotgsol und Haderlauskögerl

Bergtour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Stephanie Armbruckner
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stephanie Armbruckner
  • Die ersten 50 Minuten folgen wir der Forststraße
    / Die ersten 50 Minuten folgen wir der Forststraße
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Kurz vor der Zaglbaueralm erreichen wir eine Gabelung - hier geht es nach rechts
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei der Zaglbaueralm angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Bei der Überquerung der Wiese immer an diesem Steinmännchen orientieren - von hier aus ist der Einstieg in den Wald gut zu finden
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Aufstieg über den teils felsdurchzogenen Wald
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Hat man den Wald hinter sich gelassen, ist der Gipfel des Haderlauskögerls schon zu sehen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Haderlauskögerl Gipfel angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Weit ist es nicht mehr bis zum Rotgsol
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Rotgsol Gipfel angekommen
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • / Am Rückweg passieren wir nochmal die Zaglbaueralm
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
  • /
    Foto: Stephanie Armbruckner, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 10 8 6 4 2 km
Die beiden Gipfel im Nationalpark Kalkalpen, die dem Sengsengebirge im Norden vorgelagert sind, zählen nach wie vor zu den Geheimtipps der Region. Ein wunderschöner Aufstieg, vorbei an der verfallenen Zaglbaueralm, führt über idyllische Wald- und Wiesenpfade hinauf zu den beiden Gipfelkreuzen - wobei das Rotgsol Gipfelkreuz für mich mitunter zu den schönsten Gipfelkreuzen gehört.
mittel
Strecke 11,7 km
3:55 h
940 hm
940 hm

Mehr Fotos der Tour auf das Rotgsol habe ich >> HIER << zusammengestellt. 

Vom Parkplatz aus folgen wir zunächst der Forststraße, die in Richtung Feichtauer Seen und Hoher Nock führt. Nach wenigen Minuten zweigt eine Forststraße ansteigend nach rechts ab. Dieser folgen wir für die ersten 50 Minuten und etwa 300 Höhenmeter bis zur verfallenen Zaglbaueralm. Oberhalb der verfallenen Almhütte queren wir die Almwiese und wandern in den Wald hinein. Um den Einstieg in den Wald zu finden und den Weg über die Wiese nicht zu verlieren, sind einige Steinmännchen eine große Hilfe. Im Wald beginnt der Weg in Serpentinen sehr steil anzusteigen und verläuft schließlich über einen felsdurchzogenen Waldboden. Der Weg ist unmarkiert und teilweise sind umgestürzte Bäume zu queren, allerdings ist er gut ausgetreten und ausreichend durch Steinmännchen gekennzeichnet. 

Nach etwa einer Stunde und 45 Minuten verlassen wir den Wald und erreichen eine weitläufige Wiese. Vom Waldrand aus ist das erste Gipfelkreuz, das Haderlauskögerl, bereits zu erkennen. Nach wenigen Minuten hatten wir das kleine Gipfelkreuz dann erreicht. Von hier aus ist der Rotgsol Gipfel nur noch 5 weitere Minuten entfernt. 

Nach einer ausgiebigen Pause am Rotgsol erfolgt der Abstieg über die Aufstiegsroute. 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.555 m
Tiefster Punkt
633 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Jagahäusl Bodinggraben (632 m)
Koordinaten:
DD
47.790079, 14.394897
GMS
47°47'24.3"N 14°23'41.6"E
UTM
33T 454679 5293146
w3w 
///wurzel.vortritt.üblicherweise

Ziel

Jagahäusl Bodinggraben

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz aus folgen wir zunächst der Forststraße, die in Richtung Feichtauer Seen und Hoher Nock führt. Nach wenigen Minuten zweigt eine Forststraße ansteigend nach rechts ab. Dieser folgen wir für die ersten 50 Minuten und etwa 300 Höhenmeter bis zur verfallenen Zaglbaueralm. Oberhalb der verfallenen Almhütte queren wir die Almwiese und wandern in den Wald hinein. Um den Einstieg in den Wald zu finden und den Weg über die Wiese nicht zu verlieren, sind einige Steinmännchen eine große Hilfe. Im Wald beginnt der Weg in Serpentinen sehr steil anzusteigen und verläuft schließlich über einen felsdurchzogenen Waldboden. Der Weg ist unmarkiert und teilweise sind umgestürzte Bäume zu queren, allerdings ist er gut ausgetreten und ausreichend durch Steinmännchen gekennzeichnet. 

Nach etwa einer Stunde und 45 Minuten verlassen wir den Wald und erreichen eine weitläufige Wiese. Vom Waldrand aus ist das erste Gipfelkreuz, das Haderlauskögerl, bereits zu erkennen. Nach wenigen Minuten hatten wir das kleine Gipfelkreuz dann erreicht. Von hier aus ist der Rotgsol Gipfel nur noch 5 weitere Minuten entfernt. 

Nach einer ausgiebigen Pause am Rotgsol erfolgt der Abstieg über die Aufstiegsroute. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Die Zufahrt zum Jagahäusl ist zwischen 01. Mai und 31. Oktober nur zwischen 06:00 Uhr und 09:00 Uhr gestattet. Die Ausfahrt ist zu jeder Zeit möglich.

Parken

Ausreichend gebührenfreie Parkmöglichkeiten beim Jagahäusl vorhanden.

Koordinaten

DD
47.790079, 14.394897
GMS
47°47'24.3"N 14°23'41.6"E
UTM
33T 454679 5293146
w3w 
///wurzel.vortritt.üblicherweise
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk und ausreichend zu Trinken, da es unterwegs keine Einkehrmöglichkeit gibt.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,7 km
Dauer
3:55 h
Aufstieg
940 hm
Abstieg
940 hm
hundefreundlich aussichtsreich Gipfel-Tour Hin und zurück

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.