Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rotgsol 1560m von Bodinggraben
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestour

Rotgsol 1560m von Bodinggraben

Mehrtagestour · Pyhrn-Priel
Profilbild von Andreas Reschnauer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Andreas Reschnauer 
  • Weggabelung
    / Weggabelung
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Liebling bei einen kleinen Wasserfall
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Aussicht auf eine Alm
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Wegmarkierung
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Wegmarkierung Liebling
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Aussicht
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Gäse
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Wieder Gämse
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Liebling vor heutigen Tagesziel
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Steht am Kreuz: Für alle Omas und Opas
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Haderlausköger
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Selig vom Rotgsol
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Sengsengebirge
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Plotzhütte
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Bundesforst Wegpflege
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Samstag, 6. Mai 2017 3:19:37 nachm.
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
  • / Jagahäusl
    Foto: Andreas Reschnauer, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 20 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Der Rotgsol (1560m) ist ein eher stiller Gipfel inmitten des Naturschutzgebietes. Der Weg zum Gipfel führt jedoch nur über unmarkierte einsame Pfade, die ein wenig an Orientierungssinn verlangen. Nebenbei lassen sich seine Nachbarn Haderlauskögerl (1547m) und Sonntagmauer (ca. 1497m) bei dieser abenteuerlichen Rundtour noch leicht mitnehmen. Doch nicht nur Gipfelziele locken hier die Wanderer an, sondern auch die liebliche Alm am Fuße des höchsten Nationalpark-Gipfels. Die Feichtau ist mit 600 ha die größte der 20 bewirtschafteten Almen im Nationalpark nördlich des Sengsengebirges. Sie ist umgeben von unberührten, seit vielen Jahrzehnten nicht mehr genützten Waldgebieten.
mittel
Strecke 20,4 km
5:57 h
1.117 hm
1.111 hm
1.558 hm
628 hm

Aufgezeichnete Tour

Samstag, 6. Mai 2017, 15:52

Strecke: 20,4 km
Zeit insgesamt: 7 Stunden 43 Minuten
Zeit in Bewegung: 3 Stunden 43 Minuten

Gesamtgeschwindigkeit: 2,6 km/h
Geschwindigkeit in Bewegung: 5,5 km/h
Geschwindigkeit max.: 10,6 km/h

Aufstieg: 1103 m
Abstieg: 1095 m
Niedrigster Punkt: 626 m
Höchster Punkt: 1556 m

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.558 m
Tiefster Punkt
628 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Parkplatz Bodinggraben (630 m)
Koordinaten:
DD
47.792029, 14.393887
GMS
47°47'31.3"N 14°23'38.0"E
UTM
33T 454605 5293363
w3w 
///gebaute.supermarkt.läuft

Ziel

Parkplatz Bodinggraben

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz folgt man 2x rechtshaltend der moderat ansteigenden Forststraße bis zur verfallenen Zaglbaueralm talein. Nun überquert man den Almboden in nördliche Richtung zum Waldrand empor, von wo ein mit „Stoamandl“ gekennzeichneter Jagasteig in Serpentinen durch den leicht felsdurchsetzten Waldhang höher leitet. Im oberen Kammbereich drehen die Steigspuren nach Westen ab und führen oberhalb des Gamskar auf offenes Gelände hinaus. Schon von weitem kann man jetzt den geschmückten Vorgipfel des Haderlauskögerl erspähen. Der tatsächliche Gipfel liegt wenige Meter nördlich! Vom Vorgipfel in westliche Richtung weiter erreicht man in nur wenigen Minuten den Rotgsol-Gipfel, welcher mit einem extravaganten Holzkreuz besticht. Ab hier folgt man querfeldein durch Windwurf nordwestlich zu einer Forststraße hinunter. Genau in der Kehre dieser Forststraße biegt ein schöner unmarkierter Steig ab, der moderat ansteigend durchs Jaidhaustal Richtung Polzhütte führt. Auf ca. 1400m trifft man schlussendlich auf einen von der Polzhütte heraufziehenden sehr spärlich markierten Wanderweg, welchen wir rechtshaltend nordwärts zur Sonntagsmauer folgen. Nun geht man den Wanderweg wiederum zurück und weiter auf den Almboden mit der Polzhütte bzw. Feichtauhütte hinunter. Um die Runde zu vervollständigen wandert man dem ÖAV-Weg in einem Linksbogen südostwärts auf einen Sattel hinauf, von welchem es anschließend wiederum abwärts und in weiterer Folge durch einen gut ausgeschnitten Windwurf zur Umkehrhütte geht. Ab hier folgt man gemütlich der Forststraße zur Blumaueralm und zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.792029, 14.393887
GMS
47°47'31.3"N 14°23'38.0"E
UTM
33T 454605 5293363
w3w 
///gebaute.supermarkt.läuft
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
20,4 km
Dauer
5:57 h
Aufstieg
1.117 hm
Abstieg
1.111 hm
Höchster Punkt
1.558 hm
Tiefster Punkt
628 hm
Rundtour Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.