Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rote Wand-Halskogel via Dümlerhütte, Totes Gebirge Ost
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Rote Wand-Halskogel via Dümlerhütte, Totes Gebirge Ost

Winterwanderung · Roßleithen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 12 10 8 6 4 2 km

Super Wintertour auf zwei Gipfel bei geringer Schneelage. Am Wanderweg über die Schutzhütte zum ersten Gipfel, wegloser Übergang auf den 2. Gipfel mit Schneeschuhen. Abstieg teils weglos zu Almhütten, dann am Wanderweg zum Bergsee hinab und am Uferweg die Runde schließen.

 

mittel
Strecke 12,8 km
5:25 h
1.275 hm
1.275 hm
1.872 hm
800 hm
Vom P über den Präwaldanstieg zur Tommerlalm und zur Dümlerhütte. Ab hier zum Sattel und auf die Rote Wand. Zurück und nach dem Sattel wegloser Übergang zum Halssattel für Individualisten, von dem wir zum Halskogel ansteigen. Zurück zum Wanderweg und auf diesem Richtung Dümlerhütte. Ehe der Pfad etwas ansteigt wieder weglos zur Zickalm, wo man auf den Weg Seegraben trifft. Auf diesem zum Gleinkersee und am Westufer zum Parkplatz.

Autorentipp

Diagramm komplett ausdrucken:

In die Grafik klicken, rechte Maustaste "Grafik anzeigen" diese erscheint komplett. Wieder rechte Maustaste, "Grafik speichern unter" und mit Namen speichern. Dann kann man es korrekt, also ganz ausdrucken.

Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 18.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rote Wand, 1.872 m
Tiefster Punkt
Gleinkersee, 800 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

GPS oder Karte auf Handy mit Standortangabe vorteilhaft für die unmarkierten Strecken. Gutes Sicht erforderlich!

Weitere Infos und Links

Wegen Corona (Winter 2020/2021) keine Einkehrmöglichkeit, Dümler Hütte gesperrt. Sonst auch im Winter meist geöffnet.

Start

Parkplatz Gleinkersee (803 m)
Koordinaten:
DD
47.691638, 14.297051
GMS
47°41'29.9"N 14°17'49.4"E
UTM
33T 447251 5282267
w3w 
///stoppt.liefen.erinnerung
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz Gleinkersee

Wegbeschreibung

Wegbeschreibung: Siehe auch detailliertes "Zeit-Weg-Diagramm in der Bildergalerie".

ANSTIEG: Vom P Gleinkersee (800 m) den Präwaldweg 218 nehmen. Hinauf beim GH Tommerl vorbei und links den Güterweg bei der Tafel (Dümlerhütte 2 Std.) verlassen. Wir sind gleich im Hochwald, steigen bis ca. 1220 m an und queren links mit kleinem Höhenverlust. Bei einer Forststraße (1232m) treffen wir den WEG 293, dem wir folgen. Vorbei an der Tommerlalm (~1250 m) im Wald bergan, zuletzt flacher im Lärchenwald zur Wegtafel (1470 m Seegraben) und im freien Gelände zur bereits sichtbaren Dümlerhütte 1495 m (705 HM und fast 1 ½ Std.).

Durch eine Senke, kleine Höhenverluste im lichten Lärchenwald und zu einem baumfreien Plateau um 1700 m. Flacher weiter durch einzelne Latschengassen und hinauf zum Roter Wand-Sattel (1780 m). Hier links ansteigen und zum Gipfelkreuz von der Roten Wand (1872 m) mit bester Aussicht zum Warscheneck. Auch die Hallermauern, das Gesäuse, die Niederen Tauern und das Alpenvorland im Norden liegen uns zu Füßen. 1115 HM und 2 ½ Std. Gehzeit vom Parkplatz.

ÜBERGÄNGE: Zurück zum Plateau auf rd. 1700 m und kurz rechts über die freie Fläche. Wir sehen eine breite, steilere Rinne mit wenigen Bäumen und Latschen. Hier ist eher nicht gespurt, Schneeschuhe sind auch bei geringer Schneelage meist erforderlich, da der Schnee sich sammeln kann. Zuletzt fast latschenfrei steil zum Tiefpunkt um 1555 m. Hier kann man auf kleine Steinmanderl treffen, meist aber eingeschneit, doch der Weg ist klar. Es geht bergan, links ist ein Jagastand und bald ist der Wanderweg 218 von der Dümlerhütte und der Halssattel (1610 m) erreicht. Links im freien Gelände ansteigen, etwas flacher auf die Baumgruppe links zu, in der sich der Gipfel Halskogel (1690 m) versteckt. 145 HM und gut 1 Std. bei guten Verhältnissen.

ABSTIEG: Zurück Richtung Halssattel und vorher schon rechts zum WEG  218 abkürzen. Bei  einer weißen Tafel (~1570 m) am Baum rechts ab und in einer Art Schneise hinab, auf die Markierungen achten. Um 1435 m steigt der Wandererweg zur Dümlerhütte etwas an. Hier folgen wir weiter weglos der Rinne abwärts und kommen so zur Zickalm (~1365 m), man erspart sich den Gegenanstieg zur Dümlerhütte. Am Wanderweg 299 Richtung Gleinkersee, bis wir auf den Seegrabenweg  292 vom Seespitz treffen (~1135 m, lt. Tafel 1100 m). Im Seegraben steil hinunter zum Gleinkersee (806 m) und am Westufer zum Seebauer (~810 m) und zum Parkplatz (~800 m).15 HM und gut 1 ¾  Std.

Insgesamt: 1275 HM, fast 5 1/2 Std. Gehzeit und ca. 13,5 km Wegstrecke (lt. System).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Norden: Autobahn A9 Ausfahrt Roßleithen-Windischgarsten. Dann links Richtung Windischgarsten auf die Pyhrnpass Straße B138 abbiegen. Nach ca. 1,5 km abfahren und rechts auf die Gleinkersee Bezirksstraße L1316 abbiegen. Diese ca. 4,7 km bis zum Parkplatz Gleinkersee folgen.

Von Süden: Autobahn A9 Ausfahrt Gleinkerau. Nach ca. 600 m links abbiegen, nach 2 km ab Ausfahrt durch die A9 und von dort noch ca. 0,6 km auf die  Gleinkersee Bezirksstraße L1316 der wir links  bis zum Parkplatz Gleinkersee folgen (~4,9 km am Ausfahrt).

Parken

Großer Parkplatz am Gleinkersee ca. 800 m.

Koordinaten

DD
47.691638, 14.297051
GMS
47°41'29.9"N 14°17'49.4"E
UTM
33T 447251 5282267
w3w 
///stoppt.liefen.erinnerung
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Winterausrüstung, Spikes oder Grödeln, Schneeschuhe und Teleskopstecken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,8 km
Dauer
5:25 h
Aufstieg
1.275 hm
Abstieg
1.275 hm
Höchster Punkt
1.872 hm
Tiefster Punkt
800 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour hundefreundlich
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.