Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Roßkarkogel 2185m und Heidentempel 2314m
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Roßkarkogel 2185m und Heidentempel 2314m

Skitour · Ankogel-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Braunau Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Ausstieg aus dem Reitalmgraben
    / Ausstieg aus dem Reitalmgraben
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Umgehung der Wildfütterung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Mulde zur Roßkarscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / unter der Roßkarscharte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Überstieg des Zwischengipfels
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Roßkarkogel hinter Zwischengipfel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rückblick zum Roßkarkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Reitalmkar und Schönweidkogel
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Wegetrennung
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Heidentempel Nordflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Ausstieg aus der Nordflanke
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Rücken zum flachen Heidentempelgipfel, dahinter der Glaserer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordrücken
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Heidentempel und Glaserer
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Nordflankenabfahrt
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Reitalm
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Almstraße im Reitalmgraben
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
m 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Einsame Skitour in einem schönen Nordkessel.
mittel
Strecke 16,2 km
5:00 h
1.550 hm
1.550 hm
Das schöne Kar muss über einen langatmigen Güterweganstieg erkämpft werden. Die Nordhänge zu den Gipfeln sind steil und bedürfen einer gesonderten Lawinenbeurteilung.

Autorentipp

Ein Wildfütterungsareal im Talgrund hinter der Reitalm muss im weiten Rechtsbogen unter der Gossenwand umgangen werden.
Profilbild von Wolfgang Lauschensky
Autor
Wolfgang Lauschensky 
Aktualisierung: 01.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Heidentempel, 2.314 m
Tiefster Punkt
Hüttschlag, 1.039 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Übliche Skitourengefahren. Die steilen Nordhänge von Roßkarkogel und Heidentempel sind lawinengefährdet.

Weitere Infos und Links

keine Einkehrmöglichkeit während der Tour.

Start

Hüttschlag (1.038 m)
Koordinaten:
DD
47.173216, 13.237338
GMS
47°10'23.6"N 13°14'14.4"E
UTM
33T 366427 5225920
w3w 
///austauschbar.neufassung.kreis

Ziel

Heidentempel

Wegbeschreibung

Über die flachen Hänge oberhalb der Kirche erreichen wir die Almstraße, die am Parkplatz Hebsanger vorbei durch den langen Reitalmgraben südlich des Baches zur Reitalm führt. Ein ausgewiesenes Wildfütterungsareal lässt uns die Straße nach links verlassen. Wir steigen in schütterem Wald unter der Gossenwand bis zu einer terrassenförmigen Abflachung an. Am Fuß der Nordflanke des Roßkarkogels führt der Zustieg zum Heidentempel leicht fallend westwärts. Wir steuern aber südwärts die steile Mulde, die von der Roßkarkopfscharte herabführt, an. In wenigen Kehren sind wir unter der von Felsen eingerahmten Scharte (mit Wegweiser). Viele beenden hier den Aufstieg. Wir schwenken aber nach rechts und folgen dem Kamm. Der Gratfels muss westseitig zwei Meter abgestiegen werden. Nach dem nächsten Kammhöcker gelangen wir in die letzte Senke vor dem ungeschmückten höchsten Punkt des Roßkarkogels.

Wir fahren aus der Senke durch die steile Mulde hinunter zur Abflachung am Fuß der Nordflanke. Hier fellen wir wieder auf. Über kupiertes Gelände gelangen wir unter die steileren Hänge, die in den Sattel zwischen Heidentempel und Schönweidkopf hinaufführen. In wenigen Kehren ist der Sattel erreicht.  Nun geht es links über einen breiten Hang unschwer ostwärts auf die ungeschmückte Gipfelkuppe des Heidentempels.  Man kann aber auch in wenigen Kehren am steilen Nordhang bis unter die Kammfelsen ansteigen, an geeigneter Stelle auf den Gipfelrücken rechts hinausqueren und so das Gipfelplateau erreichen.

Bei stabilen Bedingungen kann direkt vom Gipfel sehr steil in den Nordhang oder knapp unterhalb des Gipfels rechts in den steilen Gipfelhang gequert und über ihn durch das Kar und den Almweg zurück zum Ausgangspunkt abgefahren werden.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der ÖBB bis St. Johann im Pongau. Mit dem Regionalbus Linie 540 von St. Johann bis Hüttschlag.

Anfahrt

Auf der Tauernautobahn A10 beim Pongauer Knoten abfahren und auf der Pinzgauer Straße B311 bis zur Abfahrt Großarl fahren. Hierher aus dem Westen auf der B311. Auf der Großarler Landesstraße L109 bis Hüttschlag. Rechts durch den Ort an der Kirche vorbei bis zum Straßenscheitel (Abzweig des Güterwegs in den Reitalmgraben).

Parken

Einige Parkplätze bei der Abzweigung des Güterwegs in den Reitalmgraben. Mit entsprechender Winterausrüstung kann man auch noch auf der geräumten Straße bis zum Parkplatz Hebsanger hinauffahren.

Koordinaten

DD
47.173216, 13.237338
GMS
47°10'23.6"N 13°14'14.4"E
UTM
33T 366427 5225920
w3w 
///austauschbar.neufassung.kreis
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Amap

ÖK50 Blatt 155 oder 3228

AV-Karte Niedere Tauern 1

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,2 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.550 hm
Abstieg
1.550 hm
Hin und zurück Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.