Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Rossatz – Seekopf – Hirschwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Rossatz – Seekopf – Hirschwand

· 2 Bewertungen · Wanderung · Donau-Niederösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Der kleine Ort Rossatz
    / Der kleine Ort Rossatz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei Rossatz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei Rossatz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei Rossatz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Rossatz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick auf Weißenkirchen
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Eichenwälder im Aufstieg auf den Seekopf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aussichtspunkt „Sonnwendkugel“
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Aussichtspunkt „Sonnwendkugel“
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Aufstieg auf den Seekopf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Im Aufstieg auf den Seekopf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Seekopf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Seekopf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Seekopf auf die Wachau bei Wösendorf und Spitz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Die typischen Löss-Terrassen der Wachau bei Wösendorf
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Tele-Fernblick vom Seekopf zum Stift Göttweig
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Welterbesteig zwischen Seekopf und Hirschwand
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Welterbesteig zwischen Seekopf und Hirschwand
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Welterbesteig zwischen Seekopf und Hirschwand
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei der Hirrschwand: Das Waldviertel lässt grüßen…
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Bei der Hirrschwand: Das Waldviertel lässt grüßen…
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Beim Hirschwandsteig (Aufstieg)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Hirschwandsteig (Aufstieg)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hirschwandsteig
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Am Hirschwandsteig
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Auf der Hirschwand
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick von der Hirschwand in Richtung Krems
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Der Hirschwandsteig (Abstieg)
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick auf die Donau in Richtung Spitz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick auf die Donau in Richtung Spitz
    Foto: Wolfgang Drexler, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 900 800 700 600 500 400 300 200 100 10 8 6 4 2 km Seekopf und Hirschwand

Eine schöne Rundwanderung, die herrliche Tiefblicke auf die Donau der Wachau bietet - von markanten Felsenformationen aus, die deutlich ans Waldviertel erinnern.
mittel
11,5 km
4:45 h
605 hm
605 hm

Ausgehend von den Weingärten rings um den kleinen Ort Rossatz erklimmt man einen langgestreckten Granitwulst am Südufer der Donau. Man wandert durch dichte Eichen- und Föhrenwälder und erreicht am Seekopf eine Aussichtswarte, die im Norden und Westen den Blick auf die Wachau bei Weißenkirchen und Spitz freigibt, während im Osten das Stift Göttweig den Horizont beherrscht.

Nach einem eher unspektakulären Aufstieg wird es am Weiterweg vom Seekopf zur Hirschwand schlagartig spannend: Große, uralte Granitblöcke liegen mitten im Wald verstreut und geben der Landschaft einen fast mystischen Charakter. Der steile Abstieg ins Donautal hat geradezu alpinen Charakter und lichter Föhrenbestand auf kargem, steinigem Boden erinnert an Landschaften im östlichen Mittelmeer. Dazwischen schimmert in der Tiefe immer wieder die Donau durch und über ihr erkennt man die ortstypischen Löss-Terrassen. Auch Smaragdeidechsen sind am Seekopf und auf der Hirschwand häufig zu sehen.

Den Abschluss dieser Tour bildet ein flacher Rückweg entlang ausgedehnter Weingärten, wo man bereits Ausschau nach einem verlockenden Heurigen halten kann…

Autorentipp

Ein kleiner, aber feiner Klettersteig bietet eine kurze Kraxelei über die Hirschwand und belohnt mit einem besonders schönen Ausblick.
Profilbild von Wolfgang Drexler
Autor
Wolfgang Drexler
Aktualisierung: 27.05.2020

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
666 m
Tiefster Punkt
224 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Diese Tour weist keine besonderen Sicherheitsrisiken auf.

Weitere Infos und Links

Mit Hilfe der Fähre Dürnstein-Rossatzbach kann man diese Wanderung leicht modifiziert auch von Dürnstein aus starten.

Start

Rossatz - Kirchplatz (225 m)
Koordinaten:
DG
48.396065, 15.504262
GMS
48°23'45.8"N 15°30'15.3"E
UTM
33U 537326 5360445
w3w 
///schalen.öffnung.spielplätze

Ziel

Rossatz - Kirchplatz

Wegbeschreibung

Am Kirchplatz in Rossatz wendet man sich nach Nordwesten und folgt der Hinweistafel „Pfarrerberg“, um parallel zur Hauptstraße hinter den Häusern entlang zu wandern und bald auf einen Wegweiser „Marillenmeile“ nach links zu treffen, dem man folgt. Bei der nächsten Gabelung geht man nach rechts (Tafel „Rührsdorf“) und gelangt danach zu einer Abzweigung nach links („Jankerlweg“), der man bergauf folgt. Entlang einer roten Markierung erreicht man etwas weiter oben einen breiten Wiesenweg, in den man nach links einbiegt und so den Aussichtspunkt „Sonnwendkugel“ erreicht, dessen Namen von einer riesigen Steinkugel herrührt. Nach rechts geht es anschließend steil und in Kehren durch den Wald bergauf (rote Markierung), vorbei an einer Tafel „Seekopf“ bis zu einer Fortstraße, der man weiter leicht bergauf folgt (blaue Markierung). Bei zwei Weggabelungen hält man sich jeweils links, bei der dritten Gabelung rechts und folgt der blauen Markierung. Bei der Abzweigung „Hirschwand“ bleibt man am Forstweg und geht geradeaus weiter bis zu einer gelben Hinweistafel „Seekopf“, die nach rechts weist. Man folgt diesem Pfad bergauf und erreicht nach einer Rechtskurve am Kamm den Seekopf mit seiner Aussichtswarte. Von der Warte aus geht man nach Osten am Kamm entlang bergab in Richtung Hirschwand weiter und folgt dabei der Tafel „Rossatz Kirchplatz“ – und zwar bis zur „Kreuzung Hirschwand“, von wo aus die Hirschwand mit ihrem Klettersteig als kurzer Abstecher schnell erreicht ist. Von der Kreuzung Hirschwand aus steigt man anschließend nach Norden  in Richtung „St. Lorenz“ entlang einer gelben Markierung zunächst steil und in Kehren ab und folgt anschließend einer langen Querung nach rechts durch den Wald, bis der Weg einen Boden nach links vollzieht und bald danach die „Kreuzung St. Lorenz“ erreicht. Dort hält man sich rechts („Rossatz Kirchplatz“), geht bis zu einer kleinen Asphaltstraße, der man ein kurzes Stück nach links folgt, um danach neuerlich nach rechts abzubiegen und am „Welterbesteig/Panoramaweg“ entlang von Weingärten zurück bis zum Ausgangspunkt zu wandern.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

ÖBB-Verbindung Wien-Krems und Busverbindung Krems-Rossatz (auch am Sonntag).

Anfahrt

S5 bis zum Autobahnkreuz Traismauer-Nord, Abfahrt in Richtung Mautern an der Donau (B37a/B33) und auf der B33 weiter bis nach Rossatz.

Parken

Öffentlicher Parkplatz bei der Kirche (Kirchplatz).

Koordinaten

DG
48.396065, 15.504262
GMS
48°23'45.8"N 15°30'15.3"E
UTM
33U 537326 5360445
w3w 
///schalen.öffnung.spielplätze
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung.

In jeden Rucksack gehören: Regen-, Kälte- Sonnenschutz, Erste-Hilfe-Paket, ausreichend Flüssigkeit und eine Wanderkarte der Region.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,5
(2)
Profilbild
Maria Zahrl
09.08.2020 · Community
Gemacht am 09.08.2020
Yoko König
21.05.2020 · Community
Momentan wir die Aussichtsplatform renoviert 20.5.2020
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,5 km
Dauer
4:45h
Aufstieg
605 hm
Abstieg
605 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.