Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Romedius-Weg von Trins nach Obernberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 3

Romedius-Weg von Trins nach Obernberg

· 3 Bewertungen · Bergtour · Stubaier Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein Verifizierter Partner 
  • Durchs Gschnitztal
    / Durchs Gschnitztal
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • / Lichtsee
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • / Blick auf's Portjoch
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • / Obernberger Kirchl
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km

3. Etappe des Romedius-Pilgerweges

Heute überschreiten wir erstmals die 2.000 Meter- Marke. Von Trins zur Trunahütte erreichen wir das Trunajoch auf 2.152 m gelegen und kommen zum bezauberten Lichtsee im Obernbergtal.

mittel
Strecke 12,3 km
6:00 h
1.008 hm
852 hm
Trins wird erstmals um 1030 erwähnt. Seine Häuser drängen sich in rätoromanischer Bauweise zu einem verwinkelten Haufendorf zusammen. In der alten Knappen Siedlung, begann man erst nach der Schließung der Bergwerke im 17.Jahrhundert mit der Landwirtschaft. Trins ist seit 1811 eine selbständige Gemeinde.
Profilbild von Johannes Staud
Autor
Johannes Staud
Aktualisierung: 20.01.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.154 m
Tiefster Punkt
1.188 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Unterkünfte in Obernberg

Weitere Informationen:
Tourismusverband Wipptal Ortsstelle Obernberg, +43 5274 87532 obernberg@wipptal.at

Start

Trins (1.233 m)
Koordinaten:
DD
47.084046, 11.418300
GMS
47°05'02.6"N 11°25'05.9"E
UTM
32T 683560 5217341
w3w 
///eigene.geöffneten.etwa

Ziel

Obernberg

Wegbeschreibung

Ausgehend vom Ortszentrum, wandern wir auf dem asphaltierten Weg hinunter zur Brücke des Gschnitztalbaches, vorbei an der Anna Kapelle und biegen ca. 100 Meter nach dem Schlepplift links ab, immer der Beschilderung Trunahütte /Trunajoch folgend und weiter auf dem Feldweg Tal einwärts. Am Ende der Asphaltstraße beginnt rechts ein Steig, auf dem wir nach rd. 1.5 Stunden die Trunahütte erreichen. Ab der Trunahütte auf dem Fahrweg Nr. 125 entlang, vorbei an der Trunaalm, bis zum Ende des Almweges. Dann weiter im weglosen Gelände steil bergauf zum Trunajoch 2152 m, mit herrlichem Blick auf den Olperer, den Lichtsee, Obernbergersee und zum Portjoch.  Wir kommen zum Lichtsee, dann weiter auf Steig Nr. 125 steil bergab bis nach Obernberg auf 1400 m im idyllischen Obernbergtal. Der etwas leichtere Weg bzw. Steig, führt ausgehend vom Lichtsee (kleine Hütte) vorerst in südlicher Richtung auf Steig Nr. 99 und in Folge weiter über die Kastenbergalm direkt nach Obernberg. Wir beenden die heutige Etappe in der barocken Pfarrkirche St. Nikolaus, erbaut um 1760. 1834 erhielt sie ihren charakteristischen Zwiebelturm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Das Obernbergtal ist mittels Linienbus durch eine direkte Verbindung nach Innsbruck gut erreichbar.

Koordinaten

DD
47.084046, 11.418300
GMS
47°05'02.6"N 11°25'05.9"E
UTM
32T 683560 5217341
w3w 
///eigene.geöffneten.etwa
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Frage von Michael Graf · 28.07.2020 · Community
Hallo, wir sind gerade auf dem Romediusweg unterwegs. Sind von der Trunahütte aber runter nach Gries, weil wir in Obermberg keine Unterkunft finden konnten. Wir haben in Gries am Brenner ein Zimmer gefunden. War gar nicht leicht, aber im Gasthof Rose hat es Mehrbettzimmer gegeben. Man kann mit der Gästekarte in der Früh nach Obermberg rein fahren. Gratis. Evtl könnte man den Abstieg nach Gries als Alternative angeben? Man kommt bei den Höfen in Egg und der Jakobskapelle direkt runter nach Gries. Schönen Gruß M. Graf.
mehr zeigen
Antwort von Rudolf Lindner · 28.07.2020 · Community
Michael ja,dann macht es doch so?! Habt ihr in Obernberg bei Schmirnerhof auch gefragt,bzw.Almis Berghotel? Im Pflerschtal beim kleinen Alimentari auf jeden Fall auch fragen,ganz liebe Leute und Marschverpflegung für den Tag kann auch gleich gekauft werden.In Obernberg beim Widum gibt es auch einen Bauernladen wo ihr Brot,Wurst, Käse ect.kaufen könnt.geht auch ohne Personal.noch schöne Tage am Romediweg!!
1 more reply

Bewertungen

3,7
(3)
Rudolf Lindner
06.10.2019 · Community
Werden eher heuer die letzten Romediusgeher gewesen sein? aber schön!
mehr zeigen
Gemacht am 01.10.2019
Foto: Rudolf Lindner, Community
Kerstin Lyons 
30.07.2019 · Community
Gemacht am 03.09.2018
Johannes Staud
Ein wunderschöne Etappe. Trunahütte aktuell geöffnet. Ein Hightlight ist der Rundumblick im Bereich des Lichtsees.
mehr zeigen
Gemacht am 28.06.2019
Blick zur Fußsteinnordkante und zum Olperer
Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
Wasser entspringt zu Hauf.
Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
Der wunderschön gelegene Lichtsee.
Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein

Fotos von anderen

Freitag, 26. Juli 2019, 19:16 Uhr
Blick zur Fußsteinnordkante und zum Olperer
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
12,3 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1.008 hm
Abstieg
852 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.