Start Touren Romedius-Pilgerweg Übersicht
Teilen
Merken
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour Etappentour

Romedius-Pilgerweg Übersicht

(6) Mehrtagestour
  • Ausgangspunkt ist das hl. Romediuskirchl in Thaur
    / Ausgangspunkt ist das hl. Romediuskirchl in Thaur
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Gschnitztal mit Blick auf die Stubaier Alpen
    / Gschnitztal mit Blick auf die Stubaier Alpen
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Maria Waldrast
    / Maria Waldrast
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Obernberg mit Blick auf den Obernberger Tribulaun
    / Obernberg mit Blick auf den Obernberger Tribulaun
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Obernberger See
    / Obernberger See
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Zeit zum Zurückblicken
    / Zeit zum Zurückblicken
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • herrlicher Bergsee mit Blick auf das Brennergebirge
    / herrlicher Bergsee mit Blick auf das Brennergebirge
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Schneeberg im Passeiertal
    / Schneeberg im Passeiertal
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Spronser Seen
    / Spronser Seen
    Foto: Schneeberg im Passeiertal, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Schloss Auer
    / Schloss Auer
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Blick ins Etschtal
    / Blick ins Etschtal
    Foto: Hans Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Das Pilgerziel: San Romedio
    / Das Pilgerziel: San Romedio
    Foto: Johannes Staud, Akademische Sektion Wien – Österreichischer Alpenverein
  • Im Oktober 2016 hat sich der TV-Redakteur und Kameramann Dénes Széchényi von Tirol TV auf den Weg gemacht, um gemeinsam mit dem Thaurer Bergwanderführer Hans Staud die 12 Etappen des Romedius-Pilgerwegs selbst zu begehen. Daraus ist ein berührendes Filmportrait entstanden.
    / Im Oktober 2016 hat sich der TV-Redakteur und Kameramann Dénes Széchényi von Tirol TV auf den Weg gemacht, um gemeinsam mit dem Thaurer Bergwanderführer Hans Staud die 12 Etappen des Romedius-Pilgerwegs selbst zu begehen. Daraus ist ein berührendes Filmportrait entstanden.
    Video: Europaregion Tirol
Karte / Romedius-Pilgerweg Übersicht
500 1000 1500 2000 2500 3000 m km 20 40 60 80 100 120 140 160

Ein länderübergreifender Pilgerweg - Auf den Spuren des Heiligen Romedius.

Der Pilgerweg von Thaur nach San Romedio ist ein wahres Naturerlebnis: Wallfahrtsstätten, Bildstöckl'n und Marterln, wunderschöne Landschaften, Almen und Übergänge erwarten die Pilger. Von Thaur ausgehend führt der Weg in 12 Tagesetappen über 180 km und 9.600 Höhenmeter zum Wallfahrtsort San Romedio im Trentino.

schwer
184,3 km
64:52 h
9728 hm
9773 hm

Welchen Weg der hl. Romedius genommen hat wissen wir nicht genau und somit auch nicht, ob dieser Weg noch existiert. Trotzdem haben wir uns aufgemacht und sind so doch seinen Spuren nachgegangen. 

Wer sich dem Romedius-Pilgerweg ganz widmen möchte, der sollte sich 12 Tage Zeit nehmen. Natürlich kann sich jeder Pilger seine Zeit und Etappen auch selbst einteilen. Die hier vorgestellte Strecke eignet sich für Bergwanderer mit guter körperlicher Verfassung und Kondition. Einzelne Streckenabschnitte verlangen Trittsicherheit, sowie Orientierungsvermögen und Bergerfahrung. Die Schutzhütten bzw. Gaststätten sollten schon im Voraus gebucht werden, damit die bequeme Übernachtung gesichert ist.

Alle Wegmarkierungen auf der direkten Route sind einheitlich und leicht erkennbar angebracht. Das Logo des Pilgerweges findet sich an übersichtlichen stellen, meist in Verbindung mit anderen Hinweisschildern.

Am Portjoch überschreiten wir die österreichische Staatsgrenze, daher ist die Mitnahme eines Reisepasses notwendig.

Bei der Angabe der Gehzeit bedenken Sie jedoch, dass es sich hierbei nur um eine Richtzahl handelt. Der normale Geher wird mit der angegebenen Zeit auskommen, der besser Trainierte möglicherweise die Zeit unterschreiten. Sicher gibt es auch solche, die länger brauchen, weil Sie von Zeit zu Zeit innehalten, um sich von der Schönheit der Schöpfung berühren zu lassen und nachzudenken beginnen, wer uns, dass alles geschenkt hat.

Autorentipp

Wegen der Hohen Gebirgsübergänge (Portjoch, Maurerscharte, Schneebergscharte und Spronserjoch) ist es durchaus möglich, dass bis Ende Mai an deren Nordseite mit Schnee zu rechnen ist. Die Almen und Schutzhütten sind erst ab Mitte Juni geöffnet und bewirtschaftet.

Daher ist die Zeit von Mitte Juni bis Oktober für diesen Pilgerweg besonders gut geeignet.

„Pilgern gilt auch als Beten mit den Füßen.“

outdooractive.com User
Autor
Johannes Staud 
Aktualisierung: 05.02.2019

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
2700 m
288 m
Höchster Punkt
Schneebergscharte (2700 m)
Tiefster Punkt
Meran (288 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Euro-Notruf: 112 (funktioniert auch ohne SIM-Karte! Einfach ausschalten und anstelle des Pin-Codes die Notrufnummer eingeben)

Alpin-Notruf: 140 (Österreich) bzw. 118 (Italien)

Ergänzungen, Anregungen und akktuelle Hinweseise schicken Sie gerne an Autor Hans Staud, Bergwanderführer +43 676 / 606 23 42, j.staud@aon.at

Ausrüstung

  • 1 lange Wander Hose
  • 1 kurze Wander Hose
  • 1 Trainingshose
  • Regenschutz (Regenjacke u. Hose) ev. Schirm
  • Bergschuhe
  • Hüttenpatschen
  • Softshelljacke
  • Gilet
  • 3 T-Shirts kurzarm
  • 1 T-Shirt langarm
  • Socken, Unterwäsche
  • Handschuhe, Kappe, Stirnband
  • Sonnenbrille, Sonnenschutz
  • Getränkeflasche
  • Erste Hilfe Packet (Blasenpflaster)
  • Geld, Ausweis
  • Wanderstöcke
  • Hygieneartikel (Hirschtalgsalbe)
  • Notverpflegung
  • Rucksack (idealerweise <35 L.)

Es wird dringend empfohlen, vor allem für längere Touren, nur das notwendigste zu packen und das Gewicht des Rucksackes auf 10 bis maximal 15 Prozent des Körpergewichtes zu beschränken. Regen-, Kälte- und Sonnenschutz gehören immer in den Rucksack, ebenso Erste-Hilfe-Paket und Mobiltelefon.

Grundsätzlich gilt: die beste Ausrüstung ist jene, die Sie bereits eingehend erprobt haben.

Weitere Infos und Links

www.romedius-pilgerweg.at

Start

Romediuskircherl Thaur (792 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.301122, 11.467972
UTM
32T 686567 5241581

Ziel

San Romedio im Nonstal

Wegbeschreibung

Der Romedius-Pilgerweg verläuft über 12 Etappen. Entnehmen Sie die einzelnen Tourenbeschreibungen aus dem Reiter "Etappen" (rechts oben).

Auf der gesamten Tour finden Sie orange Wegeschilder (Romediuslogo), die Ihnen die Routenfindung erleichtern.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Weitere Infos und das Pilgerheft findes Sie auf www.romedius-pilgerweg.at

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (11)

Martin Schönherr
13.08.2018
Die Tour ist in der vollen Länge zu empfehlen. Wir hatten noch spezilles Wetterglück (26.7.-5.82018) Die Wege sind mit Bedacht ausgesucht und halten sich an historische Wegverbindungen. Das erkennt man an den vielen Maultierpfaden und Karrenwegen (mit entsprechenden Marterln), die für die Route benutzt werden und die auch meist sehr angenehm zu gehen sind. Anfangs hatte ich mir gedacht, dass wohl Romedius einfach über den Brenner gegangen sein wird; nun mit den Eindrücken vor Ort kann ich mir aber auch gut vorstellen, dass diese Route die zweckmäßigere für ihn war. Die Stadtquerungen sind so gewählt, dass die Wander/Pilgerstimmung nicht wesentlich unterbrochen wird. Darüber hinaus waren die empfohlenen Unterkünfte allesamt angenehm und zum Teil sehr originell. Hervorheben möchte ich keine davon speziell ich kann alle, die wir nutzten, empfehlen (Portenhof, Trinserhof, Almis Berghotel, Knappenhof, Jörgelehof, GH St. Martin a.S., Hotel Pöhl, Bockerhütte, Bildheim, GH Sonne, Hotel Villnuova). Dass Tirol so exotisch und vertraut zugleich sein kann ist einen neue Erfahrung!
Bewertung
Gemacht am
26.07.2018
Gut behütet: Marterl am Wegesrand zwischen  Maria Waldrast und Trins
Gut behütet: Marterl am Wegesrand zwischen Maria Waldrast und Trins
Foto: Martin Schönherr, Community

Frank Mac Oil
12.07.2018
Tolle Streckenführung, herrlich einsam. Die Strecke ist auch für Hunde geeignet, nicht für Hündchen. Klettern muss man nicht, Wasser gibt es genug. Man ist die meiste Zeit alleine unterwegs. Problematisch sind nur die vielen Weiden durch die man hindurch muss, da die Kühe teilweise auf den Hund losgehen. Mit genügend Abstand funktioniert es. Die Pensionen nehmen 8-10Euro für den Hund. Im Sörgele Hof gibt es dann sogar Decke und Napf dazu. Hinweis: die Trunahütte ist nur noch eine Selbstversorgerhütte Wir
Bewertung
Schneebergdämmerung
Schneebergdämmerung
Foto: Frank Mac Oil, Community
Steilhang nach Ast hinunter
Steilhang nach Ast hinunter
Foto: Frank Mac Oil, Community
Wiesenquerung
Wiesenquerung
Foto: Frank Mac Oil, Community
Zur Allrisalm hinauf
Zur Allrisalm hinauf
Foto: Frank Mac Oil, Community
Trunajoch
Trunajoch
Foto: Frank Mac Oil, Community

outdooractive.com User
Elke Roth
25.06.2018
Hat jemand Erfahrung, ob man auf dem ganzen Weg gut einen Hund mitnehmen kann?

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
184,3 km
Dauer
64:52 h
Aufstieg
9728 hm
Abstieg
9773 hm
Etappentour Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch versicherte Passagen

Statistik

  • 12 Etappen
Wanderung · Tuxer Alpen

Romedius-Weg von Thaur nach Mieders

Wanderung Romediuskirchl in Thaur
20.02.2017
mittel Etappe 1
23,9 km
7:00 h
650 hm
400 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Stubaier Alpen

Romedius-Weg von Mieders nach Trins

Wanderung Blick zurück auf die Serles
20.02.2017
mittel Etappe 2
16,3 km
6:00 h
943 hm
686 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Stubaier Alpen

Romedius-Weg von Trins nach Obernberg

Bergtour Obernberger Kirchl
20.02.2017
mittel Etappe 3
12,4 km
6:00 h
974 hm
813 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Stubaier Alpen

Romedius-Weg von Obernberg nach St. Anton

Bergtour
20.02.2017
schwer Etappe 4
17,2 km
6:59 h
900 hm
1100 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Stubaier Alpen

Romedius-Weg von St. Anton nach Maiern

Bergtour Allrißalm
20.02.2017
schwer Etappe 5
12,5 km
6:30 h
1290 hm
1140 hm
( 1 )
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Stubaier Alpen

Romedius-Weg von Maiern nach St. Martin

Bergtour
20.02.2017
schwer Etappe 6
12,2 km
6:00 h
1309 hm
326 hm
( 1 )
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Ötztaler Alpen

Romedius-Weg von St. Martin nach Pfelders

Bergtour
20.02.2017
schwer Etappe 7
20,7 km
8:30 h
801 hm
1529 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Bergtour · Ötztaler Alpen

Romedius-Weg von Pfelders zur Bockerhütte

Bergtour
20.02.2017
mittel Etappe 8
12,5 km
6:00 h
969 hm
884 hm
( 1 )
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Ortler Gruppe

Romedius-Weg von Bockerhütte bis Völlan

Wanderung Blick auf Meran
20.02.2017
schwer Etappe 9
23,2 km
8:30 h
563 hm
1569 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung Blick auf Völlan
20.02.2017
mittel Etappe 10
11,8 km
5:30 h
881 hm
220 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung Auf dem Weg nach Romeno
20.02.2017
mittel Etappe 11
16,6 km
6:30 h
300 hm
700 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
Wanderung · Nonsberg Gruppe

Romedius-Weg von Romeno nach San Romedio

Wanderung Wallfahrtsstätte San Romedio
20.02.2017
leicht Etappe 12
5 km
2:00 h
67 hm
291 hm
von Johannes Staud,  alpenvereinaktiv.com
: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.