Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Rohnenspitze und Älpele von Tannheim aus 19.09.19
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Rohnenspitze und Älpele von Tannheim aus 19.09.19

Bergtour · Tannheimer Tal
Profilbild von Frank Schmuderer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frank Schmuderer
  • Schattwald und Zöblen, dahinter evtl. der Sorgschrofen
    / Schattwald und Zöblen, dahinter evtl. der Sorgschrofen
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Wir erheben uns aus dem Nebel, Ponten und Bschießer
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Das Gipfelkreuz der Rohnenspitze
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Im Hintergrund der Aggenstein und Nebel
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Ponten, Beschießer, Burgberger Hörnle und BR-Funkstation
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Gaishorn und Hochvogel
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Nordostwärts, Aggenstein
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Philipp mit Stahlseil beim Abstieg
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Zirleseck
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Rückblick auf die Rohnenspitze von Osten
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Wir gehen auf das Älpele zu, Aggenstein im Hintergrund
    Foto: Frank Schmuderer, Community
  • / Consti und der Aggenstein
    Foto: Frank Schmuderer, Community
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km

Vom Parkplatz West in Tannheim geht es auf gemütlichen Feldwegen konstant Richtung Westen.

Bei einer Gabelung mit Tiergatter gerade aus weitergehen und dann dem blauen Schild "Pontental" folgen. Hier wäre etwas bessere Ausschilderung gut.

Der Pfad wird langsam steiler und treibt den Kreislauf an. Der Aufstieg von Nord selbst ist dann über Schotter im Zick-Zack. Der Weg ist gut erkennbar.

Das Gipfelkreuz erscheint und ist etwas tiefer, als südlichere Erhebungen. Der Ausblick ist wunderbar. In unserem Fall waren wir mit ca. 9 Uhr etwas zu früh, da der Nebel noch stark war und es recht kalt wurde bei der Gipfelrast.

Der Abstieg nach Süden erfordert Konzentration und Trittsicherheit. Ein kleines Stück ist etwas später dann mit Stahlseil geführt.

Vom Fixpunkt Zirleseck hat man nun mehrere Möglichkeiten zur Fortsetzung der Tour. Wir wollen es heute nicht übertreiben und gehen nach links Richtung Älpele.

Hier ruhen wir uns bei einem Radler etwas aus und genießen die Sonne. Der restliche Heimweg nach Tannheim ist dann auf einem Wirtschaftsweg oder Wanderweg zu bewältigen. Große Anstrengung ist hier nicht mehr gegeben.

Alles Gute und passt auf Euch auf :)

mittel
11,8 km
5:21 h
931 hm
931 hm

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1987 m
Tiefster Punkt
1094 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.498899, 10.509234
GMS
47°29'56.0"N 10°30'33.2"E
UTM
32T 613666 5261711
w3w 
///abspielen.verfügbar.beieinander
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
5:21h
Aufstieg
931 hm
Abstieg
931 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.