Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rofandurchquerung - Tag 3: Erfurter Hütte - Maurach
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top Etappe 3

Rofandurchquerung - Tag 3: Erfurter Hütte - Maurach

Bergtour · Rofan-Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Erfurter Hütte
    / Erfurter Hütte
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Aufstieg zum Hochiss
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Rast am Hochiss
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Querung zum Streichkopf
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
  • / Abstieg über Dalfazalm
    Foto: Michael Pröttel, alpenvereinaktiv.com
m 2500 2000 1500 1000 500 8 6 4 2 km Hochiss 2299 m Dalfazalm
Die Erfurter Hütte ist der Startpunkt zum krönenden Abschluss der Rofandurchquerung.
mittel
9,1 km
5:15 h
500 hm
1.350 hm
Mit dem 2299 m hohen Hochiss steht am dritten Tag der höchste Rofan-Gipfel auf dem Programm, bevor es wunderschön über die urige Dalfazalm zum Achensee hinunter geht.
Wer nicht zur Warmduscher-Fraktion gehört, verkürzt die Wartezeit zur nächsten Rückfahrtmöglichkeit hier mit einem Sprung in den auch im Sommer frischen See.
Profilbild von Michael Pröttel
Autor
Michael Pröttel 
Aktualisierung: 09.07.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.299 m
Tiefster Punkt
970 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit erforderlich! Der Weg ist stellenweise mit Drahtseilen gesichert.

Weitere Infos und Links

www.erfurterhuette.at; www.vvt.at

Start

Erfurter Hütte (1.815 m)
Koordinaten:
DG
47.441714, 11.763295
GMS
47°26'30.2"N 11°45'47.9"E
UTM
32T 708336 5257954
w3w 
///gelang.zärtlich.hellblau

Ziel

Maurach

Wegbeschreibung

Von der Erfurter Hütte, 1834 m, geht es zunächst zur Mauritzalm, 1840 m. Dahinter zweigt halblinks ein Pfad ab, der steiler zu dem östlich des Gschöllkopfes gelegenen Sattel hinaufführt. Es geht zunächst flach, dann steiler bergan. Die Abzweigung nach rechts in Richtung Spieljoch ignorieren und weiter nach Norden aufsteigen. Zuletzt führt der Weg steil hinauf auf den scharfen Kamm, der Spieljoch und Hochiss verbindet. Es geht nun nach links und unterhalb der Hochiss-Südflanke nach Westen. Wieder ansteigend gelangt man auf einen westlich des Hochiss gelegenen Sattel, wo sich der Weg gabelt. Hier nach links und über den unschweren Westgrat zum Gipfelkreuz, 2299 m. Vom Gipfel auf dem Anstiegsweg zurück bis zur Weggabelung am erwähnten Sattel. Hier dem Schild "Dalfazalm" nach rechts folgen. Der Weg quert die Südflanke der Seekarlspitze in Richtung Westen, wobei einige leicht ausgesetzte Stellen sowie eine drahtseilversicherte Rinne im Abstieg etwas Trittsicherheit erfordern. Anschließend wieder ansteigend zum Streichkopf, 2243 m, hinauf. Von hier nach Westen hinab auf den markanten Felsriegel des Klobenjochs. Das Gelände wird nun flacher. Bei einer Gabelung unweit eines Steinmannes hält man sich links und sieht bald rechts oberhalb das beeindruckende Steinerne Tor, 1976 m. Weiter geht es über schöne Almböden zur bewirtschafteten Dalfazalm, 1693 m, hinab. Kurz unterhalb der Alm weist ein Wegweiser nach links in Richtung Maurach. Der Weg führt bald in den Wald hinein. Nach der Überquerung einer Wiesenfläche quert man, nun wieder im Wald, angenehm nach Südosten. Zuletzt stößt man auf eine Forststraße, der man nach links bergab folgt. Vor einem Gatter nach rechts auf einen unmarkierten, aber deutlichen Fußweg. Dieser führt parallel zu einem Zaun ins Tal hinab und mündet schließlich in die Asphaltstraße zur Talstation der Rofanseilbahn. Von hier ist es nicht mehr weit zur Bushaltestelle an der Hauptstraße in Maurach, 970 m.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Rückfahrt zum Startpunkt: Mit dem Bus von Maurach (Haltestelle Hauptschule) nach Münster (Haltestelle Gemeindeamt) mit einmaligem Umsteigen in Wiesing.

Für Bahnreisende: Mit dem Bus von Maurach (Haltestelle Hauptschule) nach Jenbach (Haltestelle Bahnhof). Von hier bestehen Zugverbindungen in alle Richtungen.

Anfahrt

---

Parken

---

Koordinaten

DG
47.441714, 11.763295
GMS
47°26'30.2"N 11°45'47.9"E
UTM
32T 708336 5257954
w3w 
///gelang.zärtlich.hellblau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

M. Pröttel: Das perfekte Bergwochenende in den Ostalpen, Bruckmann Verlag

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 6 - Rofan

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,1 km
Dauer
5:15h
Aufstieg
500 hm
Abstieg
1.350 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit aussichtsreich Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.