Start Touren Rodeln am Blomberg, dem Hausberg von Bad Tölz
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Rodeln

Rodeln am Blomberg, dem Hausberg von Bad Tölz

· 3 Bewertungen · Rodeln · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Rodelbahn mit Gruppe
    / Rodelbahn mit Gruppe
    Foto: Blombergbahn Bad Tölz, Outdooractive Redaktion
  • / Rodeln durch den Wald
    Foto: Blombergbahn Bad Tölz, Outdooractive Redaktion
  • / Kinder vor Winterkulisse
    Foto: Blombergbahn Bad Tölz, Outdooractive Redaktion
  • / In heißen Kurven am Blomberg unterwegs
    Foto: Blombergbahn Bad Tölz, Outdooractive Redaktion
m 1400 1200 1000 800 600 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km Bergstation der Blombergbahn Blomberghaus Talstation der Blombergbahn

Auf einer schnellen und anspruchsvollen Naturrodelbahn rodeln wir den Blomberg bei Bad Tölz hinunter.
schwer
3,7 km
0:50 h
20 hm
540 hm
Auf einer rasanten Rodelstrecke am Tölzer Hausberg überwinden wir über 500 hm und sausen durch die Winterluft wieder zur Talstation der Blombergbahn. Wer es lieber gemütlich mag, fährt nur bis zur Mittelstation ab und gelangt mit dem Sessellift wieder an die Bergstation, wo der Rodelspaß von neuem beginnen kann.
Die offizielle Rodelbahn wird mit einer Pistenraupe präpariert, bei Bedarf auch mehrmals täglich.

Eine schöne Einkehrmöglilchkeit bietet das Blomberghaus in Höhe der Bergstation.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Bergstation der Blombergbahn, 1228 m
Tiefster Punkt
Talstation der Blombergbahn, 708 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bei regem Verkehr können sich die Fahrbedingungen auf der Strecke schnell ändern, so dass wir stets kontrolliert und nicht zu schnell fahren sollten. Achtung vor allem bei Eisbildung.

Weitere Infos und Links

Blombergbahn,
www.blombergbahn.de/rodeln

Gästeinformation Bad Tölz,
www.bad-toelz.de

Start

Talstation der Blombergbahn (1227 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.733763, 11.506292
UTM
32T 687912 5289752

Wegbeschreibung

Wir fahren bequem mit der Sesselbahn den Blomberg hinauf. Wer möchte, kann auch den ausgeschilderten, 7,5 km langen Winterwanderweg zum Blomberghaus nehmen. 1,5 bis 2 Stunden Gehzeit sind hierfür einzuplanen. Oben halten wir uns rechts und bewältigen gleich das erste Steilstück, ehe wir in flacherem Gelände zum eigentlichen Streckenstart gelangen. Hier bietet sich uns mit dem Blomberghaus auch schon die erste Einkehrmöglichkeit, die wir gerne nutzen. Dann jedoch geht es richtig los, wir fahren in weiten Kurven und queren dabei den abschüssigen, bewaldeten Nordhang. An der Mittelstation wird es flacher, wenig später legen wir uns aber schon wieder mit Schwung in die Tölzer Kurve und fahren von dort entspannt weiter bis zur Talstation, unserem Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Bad Tölz, weiter mit dem Bus (Nr. 9612, 9591 und 9610) zur Haltestelle "Blombergbahn"

Anfahrt

B472 bis zur Talstation der Blombergbahn

Parken

An der Talstation der Blombergbahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

An der Talstation der Blombergbahn gibt es einen Rodelverleih.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,3
(3)
Sascha Hartung
08.03.2015 · Community
Tolle Rodelbahn. Sehr gut präpariert. Normalerweise ist hier sicherlich bei gutem Wetter sie Hölle los, wie hatten jedoch Glück. Die 1-Punkte - Rezension der einen Dame könnt ihr ignorieren, die bezieht sich auf die SOMMER-Rodelbahn. Außerdem sollte man hier keine Tour schlecht reden, weil man sich mit einem einzelnen Mitarbeiter nicht verstanden hat... Komische Leute gibt es...
mehr zeigen
Claudia Weisflog
27.05.2010 · Community
Die Sommerrodelbahn ist nicht zu empfehlen. Man muß den Rodel erst mal 100 m bergab tragen um an den Start zu gelangen. Für Kinder von 8 Jahren natürlich gar kein Problem ;-/, die Rodel liegen nicht fest in der Bahn, der von meinem Mann hatte einen Rechtsdrall und meinen Sohn hats rausgeschmissen weil die Bremse nicht vernünftig funktionierte. Auf den Strecken gibt es keine Posten die Unfälle überwachen. Habe gesehen wie mein Sohn aus der Bahn fiel, kurz nach dem Start, habe es gleich dem Typen am Start gesagt, der reagierte nicht, sondern schickte den Nächsten gleich los und schaute mich nur engeistert an. Es kam keine Reaktion oder wurde geschaut was ihm fehlt. Ich bin alleine dorthin. Erst nach dem ich mit meinem Sohn vor dem Typen stand, war er in der Lage mal jemandem Bescheid zu sagen. In der Talstation hatte ich den Eindruck, dass es dem Typen am Lift lästig war, dass er meinem Sohn, der an den Ellbogen abgeschürft war und blutete versorgen zu müssen (es gibt dort noch nicht mal einen Erste Hlfe Raum). Da sich dieser Mensch noch nicht mal die Hände gewaschen hat, bevor er meinen Sohn verarztet hat, hat sich das nun entzündet. Er ließ ihn dann auch Kommentar los stehen. alles in allem schlechter Service, schlechtes Material und wenn uns jemand danach fragt, werden wir von dieser Sommerrodelbahn abraten.
mehr zeigen
Gemacht am 24.05.2010

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
3,7 km
Dauer
0:50h
Aufstieg
20 hm
Abstieg
540 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.