Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rodelbahn Raschötz
Rodeln Premium Inhalt

Rodelbahn Raschötz

Rodeln · Gröden Dolomiten
Verantwortlich für diesen Inhalt
Sentres Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Traumkulisse auf der Raschötz in Gröden.
    Traumkulisse auf der Raschötz in Gröden.
    Foto: Martin Braito
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 6 5 4 3 2 1 km
mittel
Strecke 6,4 km
0:16 h
6 hm
872 hm
2.165 hm
1.293 hm
Aussichtsreich
Die Rodelbahn Raschötz liegt in herrlichem Ambiente hoch über dem Grödnertal.

Der Aufstieg auf der Rodelbahn Raschötz von St. Ulrich bis zur Raschötz Hütte erfolgt vom Annatal aus in 2:30 Std. Mit der Rodel zurück.

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.
Herausgeber Sentres

SENTRES – Südtirols #1 Tourenportal 

Urlaub in Südtirol für Aktive und Genießer: die schönsten Wanderwege und Radtouren, Hotels, Pensionen, Ferienwohnungen und Bauernhöfe für einen erholsamen Urlaub in Südtirol! Südtirol bietet eine vielfältige Landschaft, von den Dolomiten zu den Gletschern der Ortlergruppe und zu den mediterranen Landschaften um die Kurstadt Meran und den Kalterer See. Spaziergänge entlang der Waalwege, Familienwanderungen zu Almen, Klettersteige für Abenteuerlustige, flowige Trails für Biker und die schönsten Möglichkeiten, den Winter zu genießen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Profilbild von Roberto Iob
Roberto Iob
26.12.2020 · Community
valle Annatal: ridicolo.
mehr zeigen
Horst Gamper
27.01.2011 · Community
Hallo Martin! Freut mich sehr, dass es so ein gelungener Tag in Gröden war! Hoffe du erlebst noch viele schöne Tage in Südtirol. Gruß sentres team
mehr zeigen
Profilbild von martin lemar
martin lemar
14.01.2011 · Community
Nach den Schneefällen letztes Wochenende beschloss meine Familie ,dass es wieder mal zeit wäre ,auf die Raschötz rodeln zu gehen und gleichzeitig den neuen Zug zu "probieren".Freien Tag genommen und samt Sack und Pack auf nach Gröden.Erster Schock!Kein Parkplatz.Ausweichen zur Seceda.Kurzer Fussmarsch zurück(3-4 min.)Meine Frau hatte bereits die Fahrscheine erworben undwir konnten direkt in die feuerrote Zuggarnitur steigen.Nach einer rasanten Bergfahrt stiegen wir entspannt aus und dachten an die vergangenen Fahrten auf dem alten Sessellift(ung. 20 min).Während wir den Start des Zuges bestaunten,waren die Kinder bereits auf ihren Rodeln und startbereit.Nach der sehr schönen Fahrt auf der bestens präparierten Bahn warteten wir an der neu errichteten Mittelstation auf die nächste Bergfahrt.Leider mussten wir sehen,das die Talfahrt mit Rodel ab hier untersagt war und laut auskunft auch bleibt.Ich blieb auf der schönen Aussichtsterrasse der Bergstation,während der Rest noch 2 Fahrten unternahm.Dann machten wir uns auf,noch was Neues zu entdecken.Die neue Raschötzhütte.Nach einer ungefähr 1/2 stündigen Wanderung durch eine Märchenlandschaft entdeckten wir dinen Traum von Hütte.Die Farbe der Hütte im Kontrast zum Schnee.Einmalig.Die Kinder wollten unbedingt bis zum höhergelegenen Gipfelkreuz hoch ,während wir die Hütte vorzogen.Klimahaus A+ auf dieser Höhe?Wir traten ein und wurden mit einem herzlichen -Grüss Gott Buon Giorno-begrüsst.Herrlich!wie es sich gehört.Wie es sich heraustellte war es Simon,der Hüttenwirt selbst.nach einem kurzen Begrüssungsschwätzchen kamen auch unsere hungrigen Kinder und wir nahmen ein köstliches Mittagessen zu uns(sehr zu empfehlen die selbstgemachten Knödel mit Gulasch).Simon nahm sich sogar Zeit um uns die Entstehungsgeschichte der Hütte zu erklären und uns die neue Utia di Resciesa zu zeigen.Super Zimmer!Nach einem Abschiedsschnäpschen und einer wirklich furiosen Fahrt vom Gipfelkreuz (herrliche Fernsicht 360 Grad) erreichten wir die Mittelstation und konnten einen der vorderen Sitzplätze besetzen.Wirklich berauschend der Blick talwärts auf der steilen Trasse.Noch auf der Heimfahrt wurde der nächste Termin beschlossen und diesmal nehmen wir auch unsere Grosseltern mit,da der Weg zu unserem neuen Freund Simon auch für sie begehbar ist. Raschötz du siehst uns wieder!
mehr zeigen

Fotos von anderen