Start Touren Roche Faurio (3730 m )
Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Gemeinsam planen
 Teilen
Skitour

Roche Faurio (3730 m )

Skitour • Frankreich
  • Der Routenverlauf vom Refuge Écrins auf den Roche Faurio. Pic Coolidge, Le Fifre, Barre des Écrins (v.l.n.r. ).
    / Der Routenverlauf vom Refuge Écrins auf den Roche Faurio. Pic Coolidge, Le Fifre, Barre des Écrins (v.l.n.r. ).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Refuge Écrins (3175 m) über dem Glacier Blanc. Hinten die Barre des Écrins (4102 m).
    / Refuge Écrins (3175 m) über dem Glacier Blanc. Hinten die Barre des Écrins (4102 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Am Glacier Blanc, hinten die Refuge Écrins, darüber der Pic de Neige Cordier (3614 m).
    / Am Glacier Blanc, hinten die Refuge Écrins, darüber der Pic de Neige Cordier (3614 m).
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Noch am Glacier Blanc queren wir den Hangfuß der SO-Flanke des Roche Faurio.
    / Noch am Glacier Blanc queren wir den Hangfuß der SO-Flanke des Roche Faurio.
    Foto: Rafael Reder, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Vom Glacier Blanc ...
    / Vom Glacier Blanc ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... führt unser Anstieg in idealem Skigelände, zwischen 25 und 30 Grad steil,  nach oben, ...
    / ... führt unser Anstieg in idealem Skigelände, zwischen 25 und 30 Grad steil, nach oben, ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... bis zum steilsten Hang (knapp 35 Grad) auf ca. 3520 m.
    / ... bis zum steilsten Hang (knapp 35 Grad) auf ca. 3520 m.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Aufstieg in Spitzkehren und mit Entlastungsabständen. Nach ca. 100 Hm ...
    / Aufstieg in Spitzkehren und mit Entlastungsabständen. Nach ca. 100 Hm ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... sehen wir das Skidepot und den Gipfel.
    / ... sehen wir das Skidepot und den Gipfel.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Das Skidepot auf ca. 3650 m ist erreicht. Weiter geht es ...
    / Das Skidepot auf ca. 3650 m ist erreicht. Weiter geht es ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... zu Fuß und mit Steigeisen.
    / ... zu Fuß und mit Steigeisen.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Der kurze und sehr ausgesetzte Gipfelaufbau des Roche Faurio ...
    / Der kurze und sehr ausgesetzte Gipfelaufbau des Roche Faurio ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... bietet leichte Kletterei (eine Stelle UIAA 3) und ...
    / ... bietet leichte Kletterei (eine Stelle UIAA 3) und ...
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • ... kann Seilsicherung erfordern.
    / ... kann Seilsicherung erfordern.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
  • Die letzten Meter zum Gipfel, der nur zwei, drei Bergsteigern Platz bietet.
    / Die letzten Meter zum Gipfel, der nur zwei, drei Bergsteigern Platz bietet.
    Foto: Michael Larcher, ÖAV Sektion Hall in Tirol
Karte / Roche Faurio (3730 m )
3200 3400 3600 3800 m km 1 2 3 4 5 6 7 Refuge Ecrins
Wetter

Schöner Skiberg im Schatten der Barre des Écrins.
mittel
7,1km
3:30
800 m
800 m
alle Details
Von der Écrins Hütte aus ist der Roche Faurio - für Westalpenverhältnisse - eine Genusstour und kann auch ein Ersatzziel für die alles überragende Barre des Écrins bzw. den Dome de Neige sein.
outdooractive.com User
Autor
Michael Larcher
Aktualisierung: 07.06.2016

Schwierigkeit mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höhenlage
3.730 m
3.050 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

aussichtsreich
Gipfel-Tour
Skihochtour
freies Gelände

Einkehrmöglichkeit


Exposition

NOSW
Ausrichtung der Tour

Sicherheitshinweise

Der Gipfelaufbau verlangt Klettererfahrung (auch mit Steigeisen am Fels) und ein hohes Maß an Trittsicherheit. Weniger Geübte benötigen Seilsicherung, für die es genügend natürliche Sicherungspunkte gibt.

Ausrüstung

Ausrüstung für Skitouren inkl. Notfallausrüstung. Ausrüstung für Gletschertouren: Seil, Gurt, Steigeisen (Pickel ist nicht unbedingt notwendig). Zur Orientierung IGN-Karte, evtl. GPS oder App alpenvereinaktiv.com (Tour inkl. Karte zuhause downloaden für Offline-Anwendung).

Start

Refuge des Écrins (3.132 m)
Koordinaten:
Geogr. 44.947658 N 6.383101 E
UTM 32T 293560 4980467

Ziel

Refuge des Écrins

Wegbeschreibung

Von der Écrins Hütte fahren wir zunächst ca. 120 Hm hinunter auf den Glacier Blanc. Am rechten Ufer des mächtigen Gletschers geht es nun mit geringem Höhengewinn ca. 1,7 km Richtung Südwesten. Wir erreichen den nach unten steil abfallenden Gletscher, der vom Roche Faurio herunterzieht und von zwei Graten eingesäumt wird. Vor dem linken Felsgrat, bzw. am orografisch rechten Rand des Gletschers, bietet sich die günstigste Stelle für den ca. 300 Hm langen Aufstieg zum Skidepot. (Entgegen der in der französischen Karte eingezeichneten Route ziehen wir ab 3500 m nicht hinaus auf den Südgrat sondern bleiben rechts und steigen über den Steilhang auf.)

Wer vom Skidepot (2619 m) noch auf den knapp 100 Meter höher liegenden Hauptgipfel will, steigt zunächst über die Schneeflanke weiter aufwärts (Achtung auf Wechten! Unbedingt Abstand zur Geländekante halten!). Nach wenigen Minuten wird der felsige Gipfelaufbau sichtbar, der zuerst an der linken (südlichen) Seite erklettert wird (eine Stelle UIAA 3), dann direkt am Grat. Sehr ausgesetzt!

Öffentliche Verkehrsmittel:

Mit der Bahn: Innsbruck Hbf - Zürich HB - Genf - Valence (TGV-Bahnhof) -  Briancon
Reisezeit (mindestens): 15:17 Stunden, 3 x umsteigen

Anfahrt:

Von Innsbruck über den Brenner, dann weiter über Verona, Mailand und Turin nach Briancon (631 km, ca. 6:40 h). Von Briancon über Les Vigneaux, Vallouise, St. Antoine und Ailefroide Richtung Talschluss bzw. Pré de Madame Carle (34 km, ca. 50 Min.).

Parken:

Je nach Zeit und Winterverlauf bzw. Schneelage: Gratis parken (im Winterhalbjahr) in Parbuchten kurz vor der Pré de Madame Carle oder in Parkbuchten vor dem Ende der schneefreien Straße.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

IGN 3436 ET, MEIJE PELVOUX, PARC NATIONAL DES ÉCRINS; 1:25 000. Online: http://tab.geoportail.fr/
Alle Bücher und Karten

Community


 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit mittel
Strecke 7,1 km
Dauer 3:30 Std.
Aufstieg 800 m
Abstieg 800 m

Eigenschaften

aussichtsreich

Wetter Heute

Statistik

: Std.
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.