Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rittner Horn von Sarnthein
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Rittner Horn von Sarnthein

· 1 Bewertung · Mountainbike · Südtirols Süden
Profilbild von Oana Vodo
Verantwortlich für diesen Inhalt
Oana Vodo
Karte / Rittner Horn von Sarnthein
m 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Von Sarnthein übern Samberg zum Rittner Horn und übers Totenkirchl zurück.

 

schwer
Strecke 42,3 km
7:00 h
2.060 hm
2.060 hm
  • Schöne, abwechslungsreiche Tour mit tollen Trails
  • Im unteren Teil kühle und einsame Auffahrt bis zum Gipfel des Rittner Horns mit Rundumblick
  • Blickreiche Auffahrt durchs tolle Villander Almgelände
  • Supertrails bei der Abfahrt zurück ins Sarntal
  • Viele Einkehrmöglichkeiten, allerdings bis auf die Pfroderalm sehr belebt
Schwierigkeit
S2 schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.259 m
Tiefster Punkt
770 m

Weitere Infos und Links

Ich verlange von Nachfahrern rücksichtsvolles und gefährdungsfreies Verhalten gegenüber allen anderen Wegnutzern sowie angepasstes und schonendes Fahren für den bestmöglichen Erhalt der Wege und Natur.

Start

Koordinaten:
DD
46.644672, 11.357045
GMS
46°38'40.8"N 11°21'25.4"E
UTM
32T 680377 5168377
w3w 
///gremium.distel.kurzform

Wegbeschreibung

  1. Man fährt talauswärts durch den Sarnthein durch und wechselt nach Querung der Bachweg Straße auf den Rad/Fußweg an der Talfer entlang. In der Nähe der Forellenzucht endet der Weg und mündet in eine Straße. Diese fahren wir in gleicher Richtung weiter. Sie führt über die Talfer und zur Hauptstraße hoch. Hier rechts weiter bergab Richtung Bozen. Nach den beiden Serpentinen beim Steinbruch Tanzbach links einbiegen, die Straße rechts vom Bach ins Tal hineinfahren und vor der Hofzufahrt in der Rechtskehre bleiben. Vor Haselbrunn in der Linkskehre bleiben. Ein Stück nach der folgenden Rechtskehre biegt man links in den Forstweg ein und folgt diesem nun stets. Er mündet später in einen weiteren Forststraße, auf welchen man links weiterfährt. Kann man die ersten Höfe durch die Bäume erblicken, kommt rechts ein Brunnen mit eiskalten Wasser. Schliesslich erreichen wir eine Straße, fahren diese kurz rechts und lenken dann links in den 4er. Der Karrenweg geht kurz steil bergauf und mündet bald in eine Teerstraße. Wir queren sie und fahren gegenüber auf einer breiten Forststraße weiter. Sie führt uns bis zum Unterhorn. Man hat zwischenzeitlich schöne Ausblicke in die Dolomiten. Kurz vor dem Unterhornhaus (Einkehrmöglichkeit) bei einer Verzweigung links und an der Feltuner (Einkehrmöglichkeit) Hütte vorbei. Später dann hält man sich im Oberhorn Almgelände zweimal rechts und erreicht schließlich den Gipfel des Rittner Horns mit dem Rittner Horn Haus (Einkehrmöglichkeit).
  2. Wir fahren kurz den Anfahrtsweg zurück und wechseln dann leicht rechts auf dem 1er Steig (S1) Richtung Gasteiger Sattel. Es geht bergab. Man gelangt wieder zur Forststraße, wechselt auf sie und fährt in gleicher Richtung weiter. Am Gasteiger Sattel lenken wir rechts bergab, zweigen aber bald rechts in den 7er Steig ab (S3). Auf diesem Steig queren wir einmal die Forststraße. Beim zweiten Mal müssen wir ihn aber verlassen und fahren links weiter auf dem Forstweg. Nach weiterer Bergabfahrt erreichen die die Mair in Plun Hütte (Einkehrmöglichkeit). Gleich nach der Hütte gehts links wieder bergauf. An der nächsten Verzweigung den linken Weg wählen. Etwas weiter an einer Verzweigung wieder links. Man kann diese in einer kleinen Senke liegende Gabelung aber durch einen Abschneider links über der Wiese abkürzen. Bei der Pfroderalm (Einkehrmöglichkeit) endet die Forststraße und man schiebt steil zum Totenkirchl hoch.
  3. Auf der anderen Seite gehts auf dem 6er Steig bergab. Er wird sehr verblockt, aber wir halten durch. An der Seebergalm beginnt wieder ein Schotterweg, wir bleiben jedoch (wer möchte) noch bis zum Schwarzen See auf dem rechts von der Straße verlaufenden Steig. Auf der Höhe des Sees wechseln wir auf den Nahe gelegenen Schotterweg und fahren auf die sichtbare Anhöhe hoch. Ein Stück müssen wir noch auf dem Schotter bleiben, können aber bald links auf den 6er Steig wechseln. Hier aber nicht auf den alten 6er durch die großen Steine, sondern geradeaus bergab bleiben. Der Steig mündet bald bei einer Alm wieder auf den Forstweg, auf dem man wieder ein Stück bergab bleiben muss. Nach ca. 500m, nach einer Ausbuchtung des Weges, wechselt man links wieder auf den unscheinbar markierten 6er Steig (S2). Das erste Stück ist noch mit wenig Gefälle aber bald ist er leichter fahrbar. Der Steig mündet wieder in den Forstweg, man fährt kurz auf ihm bergab und wechselt dann gleich wieder auf den Steig. Er endet wieder auf dem Forstweg und fährt wieder auf ihm weiter nach den 6er Wegweisern. Schließlich zweigt der 6er wieder leicht links ab und man nimmt diesen Weg (S0), der fast ohne Steigung dahinläuft. Man quert die Auffahrt zur Waldrast, bleibt aber weiter auf dem 6er. Bald gelangt man an einen Wegweiser, der uns den 18A anzeigt, der scharf rechts Richtung Astfeld abzweigt.
  4. Wir wechseln auf den 18A und bleiben nun stets auf dem gut markierten Steig. An einer Verzweigung nicht in den 22er abbiegen, sondern geradeaus bleiben und gleich drauf links wieder auf dem 18A hinterher. Schon in Sichtweite des Ortes Astfeld mündet man in eine Straße und fährt auf ihr bis zur nächsten Kehre. Hier geradeaus wieder auf den 18A lenken. Er endet schließlich am Ortsbeginn und man fährt die letzten Höhenmeter auf der Straße bergab. An der Hauptstraße links und nach dem Hotel Sonne bei der Raiffeisenbank rechts zu dem kleinen Platz fahren. Hier gehts bergab weiter und beim Spielplatz rechts auf den Schotterweg wechseln, der bald an der Talfer entlang bergab führt. Man mündet in Nordheim an eine Straße, die von der Hauptstraße abzweigt, und fährt auf dieser weiter. Nach dem Gewerbegebiet rechts (die untere Straße, nicht die Sackgasse) und durch den Ort Sarnthein bis zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Anfahrt im Norden von Sterzing über Penser Joch oder im Süden von Bozen bis nach Sarnthein. Startpunkt ist in Sarnthein Ortsmitte.

Koordinaten

DD
46.644672, 11.357045
GMS
46°38'40.8"N 11°21'25.4"E
UTM
32T 680377 5168377
w3w 
///gremium.distel.kurzform
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild von Outdooractive Redaktion
Outdooractive Redaktion
07.01.2013 · Community
Hallo oana vodo, uns haben die Bilder und die Beschreibung Deiner Tour so gut gefallen, dass wir uns entschlossen haben sie als "Top-Tour" auszuzeichnen! Weiterhin viel Spaß auf unserem Portal, Matthias aus der outdooractive.com Redaktion.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
S2 schwer
Strecke
42,3 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
2.060 hm
Abstieg
2.060 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Singletrail / Freeride

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.