Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rittner Horn Runde mit Abfahrt über Riedelsberg
Tour hierher planen Tour kopieren
Mountainbike empfohlene Tour

Rittner Horn Runde mit Abfahrt über Riedelsberg

Mountainbike · Südtirols Süden
Profilbild von Hubert Unterweger
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hubert Unterweger
  • Am Gasteiger Sattel
    / Am Gasteiger Sattel
    Foto: Hubert Unterweger, Community
  • / Am Rittner Horn
    Foto: Hubert Unterweger, Community
  • / Die Villanderer Alm
    Foto: Hubert Unterweger, Community
  • / Die Seeberg Alm
    Foto: Hubert Unterweger, Community
m 2000 1500 1000 500 40 30 20 10 km
Die klassische Rittner Horn Runde mit Variante über den Rübner Seeberg und die Fraktion Riedelsberg im Sarntal
schwer
Strecke 48,4 km
7:41 h
1.926 hm
1.928 hm
Die Rittner Horn Runde von Sarnthein aus darf als einer der MTB Klassiker in den Sarntaler Alpen gelten. Deshalb gibt es eine Vielzahl an Varianten, die Tour kann im und gegen den Uhrzeigersinn, mit verschiedenen Anfahrts- und Abfahrtsrouten, als Tagestour oder als rasante Trainingsrunde gefahren werden. Dieser Beitrag beschreibt die Tour gegen den Uhrzeigersinn, mit Anfahrt über den Tanzbach und den Rückweg über das Prackfieder Jöchl, den Rübner Seeberg und die Fraktion Riedelsberg.

Autorentipp

Trinkflasche nicht vergessen!
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.161 m
Tiefster Punkt
776 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Flickzeug und Werkzeug mitnehmen, keine Servicestation auf der Strecke.

Start

Parkplatz Zentrum Sarnthein (965 m)
Koordinaten:
DD
46.641157, 11.357278
GMS
46°38'28.2"N 11°21'26.2"E
UTM
32T 680407 5167987
w3w 
///beispiele.errungen.ziegel

Ziel

Parkplatz Zentrum Sarnthein

Wegbeschreibung

Gestartet wird in Sarnthein am Parkplatz, man folgt dem Spazierweg der Talfer entlang bis zum Bad Schörgau. Dort fährt man man auf die Hauptstraße und folgt dieser für knapp 4 Kilometer talauswärts. Nach der Brücke über den Tanzbach biegt man links ab. Ab hier geht es nur noch bergauf, 1.385 Höhenmeter am Stück sind zu bewältigen. Man folgt immer noch auf Asphalt der Straße, nach einem Kilometer nimmt man die Abzweigung rechts und nach weiteren zwei Kilometern biegt man von der Asphaltstraße links in einen Forstweg ab (Schranke). Es geht recht steil bergauf, mit nur wenigen flacheren Passagen zum durchatmen, ehe man nach gut sechs Kilometern wieder auf eine Asphaltstraße kommt, die Straße nach Gissmann. 

Diese Straße quert man und fährt auf der Forststraße weiter in Richtung Rittner Horn. Auf dem meist staubigen Weg mit kurzen steilen Rampen kommt man zuerst auf die "Schien", ein - wie der Name schon sagt - schöner Ort mit Dolomitenblick. 

Weiter geht es in Richtung unteres Horn, an der Abzweigung zum oberen Horn kann man entscheiden, ob man das obere Horn auf dem Weg zum Gasteiger Sattel mitnehmen will oder es rechts liegen lässt. Nimmt man das obere Horn mit, wird man mit einem wunderbaren 360 Grad Blick über die Südtiroler Bergwelt für die zusätzlichen 100 Höhenmeter belohnt. Für die Abfahrt kann man einen kurzen schönen Trail nutzen (wird aber nicht gerne gesehen). 

Vom Gasteiger Sattel geht es für etwa drei Kilometer über eine breiten Almweg bergab in Richtung Moar in Plun. Dort kann man sich bei schönem Dolomitenpanorama auf der Terrasse stärken, ehe es scharf links wieder bergauf geht, in Richtung Stöfflhütte. Nach etwa eineinhalb Kilometern bergauf geht es links auf einen weiteren Almweg ab in Richtung Prackfiederer Jöchl. Diesem Weg folgt man für zweieinhalb Kilometer, dann hat man den Übergang ins Sarntal erreicht.

Zuerst kommt man zur Moar in Ums Alm, dort endet der Fahrweg und es folgt ein einspuriger und nicht sehr gut fahrbarer Trail zur Seeberg Alm, diese Schiebestrecke ist aber weniger als einen Kilometer lang, danach geht es vorbei an am schönen Schwarzsee, Grünsee und Seebergsee einen kurzen Gegenanstieg hoch. Ab hier geht es auf einem Forstweg drei Kilometer abwärts, danach biegt man links ab und erreicht über einen Forstweg, einen Trail und einen weiteren Forstweg noch einmal kurz bergauf die Waldrast Alm, die zu einer Rast einlädt.

Den krönenden Abschluss der Tour bildet eine Trailabfahrt von fast sieben Kilometern, zuerst über den Almweg bis zum Hallerhof, von dort rechts kurz über Asphalt und danach auf Weg Nr. 6 und 18 zurück nach Sarnthein zum Ausgangspunkt der Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Nach Sarnthein mit dem Bus von Bozen, verkehrt im Halbstundentakt - alternativ mit dem Auto.

Anfahrt

Anfahrt von Süden über Bozen nach Sarnthein über die A22, Ausfahrt Bozen Süd.

Anfahrt von Norden im Sommer über Sterzing und das Penser Joch

Parken

Parkplatz im Zentrum von Sarnthein

Koordinaten

DD
46.641157, 11.357278
GMS
46°38'28.2"N 11°21'26.2"E
UTM
32T 680407 5167987
w3w 
///beispiele.errungen.ziegel
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
48,4 km
Dauer
7:41 h
Aufstieg
1.926 hm
Abstieg
1.928 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Singletrail / Freeride

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.