Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Risserkogel - Rundtour über die verfallene Rissalm
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Risserkogel - Rundtour über die verfallene Rissalm

· 20 Bewertungen · Bergtour · Bayerische Voralpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wasserfall unter der Schwaigeralm
    / Wasserfall unter der Schwaigeralm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Ableitenalm
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Ausblick von der Ableitenalm zu Blaubergkamm und Guffert
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Dem Gipfel nahe ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelblick ins Karwendelgebirge
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Panoramablick vom Risserkogel nach Norden auf Setzberg, Tegernsee, Wallberg und Blankenstein
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Beim Gipfelabstieg sieht man zur Bernauer Alm hinab.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Rückblick von der Rissalm zum Gipfel
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km
Landschaftlich schöne, nicht schwierige Bergtour. Am Gipfelgrat kurze Drahtseilsicherung und ein paar Stellen, die ein wenig ausgesetzt sind. Die Abstiegsvariante über die verfallene Rissalm ist beschildert und markiert.
mittel
Strecke 11,7 km
4:45 h
1.150 hm
1.150 hm

Viele Wege führen auf den Risserkogel, doch nur wenige bieten sich für eine Rundtour an. Am besten geht das, wenn man von der Schwaigeralm über die Ableitenalm aufsteigt und über die verfallene Rissalm auf einem wenig begangenen Pfad wieder zur Ableitenalm hinunter geht - so wie in der Beschreibung vorgeschlagen.

 

Spüre dich selbst-Tipp:

Nach dem felsigen Abstieg vom Gipfel bietet sich die Rissalm gut an, um noch ein letztes Mal die Ausicht zu genießen und die Bergluft tief einzuatmen, bevor es ins Tal hinunter geht.

 

 

Autorentipp

Wer es verwegen mag, kann die hier vorgestellte Rundtour im Hochwinter bei sicherer Lawinensituation auch mit Tourenski durchführen.
Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 24.08.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Risserkogel, 1.826 m
Tiefster Punkt
Großparkplatz Schwaigeralm, 793 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Gipfelgrat ist nicht besonders schwierig, verlangt aber doch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Das Gleiche gilt für den Abstieg vom Gipfel bis zur verfallenen Rissalm.

Start

Wildbad Kreuth, Schwaigeralm, 793 m (802 m)
Koordinaten:
DD
47.626567, 11.753034
GMS
47°37'35.6"N 11°45'10.9"E
UTM
32T 706834 5278468
w3w 
///sirup.fehlerfreie.schau

Ziel

wie Startpunkt

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz und der Bushaltestelle geht man nicht auf dem Fahrweg, sondern links daneben auf einer Promenade am Wasserfall vorbei und zur Schwaigeralm. Hinter der Alm zweigt wieder ein Wanderweg rechts ab und verläuft am Ufer des Sagenbachs zur Abzweigung des Risserkogelanstiegs.

Wir verlassen die lange Au bei einer Wegtafel, die einen Forstweg nach links markiert. Bei der zweiten Abzweigung geht es dann wieder links, um dem Bergweg zu folgen, der durch den Wald relativ steil bis zur Scheuereralm ansteigt. Hinter der Alm wird der Wald lichter, bis der Weg noch unter der Ableitenalm in eine freie Bergwiese führt. Über der Alm steigt ein Pfad durchs Krummholz an und stößt zur Gratverbindung zwischen Grubereck und Risserkogel. Dort geht es rechts herum und über den felsigen, langen Grat zum Gipfelkreuz hinauf.

Abstieg: Vom Gipfel steigen wir nach Süden ab und gehen bei der Verzweigung gleich unter dem Kreuz geradeaus weiter, um einem deutlichen, aber ziemlich steilen Pfad durch Latschengebüsch zu folgen, bis wir in einer weiten Wiese ankommen, wo die Rissalm stand. Dort schwenkt die markierte Route nach rechts und bringt uns wieder in den Wald hinein. Dabei wandern wir in geringem, mehrmaligem Auf und Ab, nach Westen dahin, bis wir schließlich wieder die Ableitenalm erreichen. Von dort geht es entlang der Aufstiegsroute bis zum Ausgangspunkt zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit der Bahn bis Tegernsee, weiter mit Regionalbus Richtung "Wildbad Kreuth, Kreuth" bis zur Endhaltestelle.

Anfahrt

A 8 bis Ausfahrt Holzkirchen, dann auf der B 318 über Warngau bis Gmund und entweder auf der B 307 über Tegernsee nach Rottach-Egern oder auf der B 318 über Bad Wiessee nach Rottach-Egern. Der B 307 von Rottach-Egern über Kreuth folgen, bis nach links bei Wildbad Kreuth ein Sträßchen zum Großparkplatz Schwaigeralm abzweigt.

Parken

am Ausgangspunkt (kostenpflichtig)

Koordinaten

DD
47.626567, 11.753034
GMS
47°37'35.6"N 11°45'10.9"E
UTM
32T 706834 5278468
w3w 
///sirup.fehlerfreie.schau
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 15 Mangfallgebirge Mitte, Spitzingsee, Rotwand oder Topografische Karte des Bayer. Landesamtes für Vermessung und Geoinformation 1:50000, Blatt UK50-53 Mangfallgebirge - Tegernsee - Schliersee - Rosenheim - Holzkirchen

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

normale Wanderausrüstung mit solidem Schuhwerk; Stöcke empfehlenswert

Fragen & Antworten

Frage von Tom Dooley · 11.05.2021 · Community
ist die Runde jetzt schon begehbar?
mehr zeigen
Antwort von René Zölfl · 11.05.2021 · Community
wir waren am Sonntag in der Region, da war auf der Spitze noch recht viel Schnee. Ich denke, etwas Geduld ist noch angebracht.
1 more reply

Bewertungen

4,4
(20)
Bianca Schwindl
21.10.2020 · Community
Ich find die Tour einfach super - gehe die Strecke (auch ohne Rissalm - dafür auch mal mit Schneeschuhen) häufiger, weil´s gut einschätzbar ist. Und die Beschreibung hier ist top! Zu den seltsamen Kommentaren ob der Länge/Dauer der Strecke: jeder sollte die Höhenmeter für sich selbst einschätzen können und sich nicht blind auf die Angaben hier verlassen: jeder geht anders. Der "Hatsch" vom Parkplatz bis zu den ersten Höhenmetern dauert - je nach Geschwindigkeit - zwischen 15 und 20 Minuten. Erst dann geht es in die Höhe. Und 1.150 Höhenmeter müssen natürlich gegangen werden. Über Kritik zu Wasserfällen (ja - die können mal mehr, mal weniger Wasser führen) und fehlenden Hütten (manch einer mag tatsächlich eine Strecke OHNE Hütte auf der Strecke gehen... - zumal unten die Schwaigeralm ist) kann man nur den Kopf schütteln. Oben hat man einen Rundum-Blick - schöner gehts doch kaum! Ich war gestern recht früh unterwegs - hab rauf 2,5 Stunden gebraucht (inkl. kurzer Fotopausen und Grödeln an/aus/an). Runter knapp 2 Stunden (inkl. Grödeln aus und "an rechten Batz" am Sattel). Und wieder war´s superschön! :-) Danke an der Stelle für den Autor der Tour!
mehr zeigen
Foto: Bianca Schwindl, Community
Foto: Bianca Schwindl, Community
Foto: Bianca Schwindl, Community
Foto: Bianca Schwindl, Community
Foto: Bianca Schwindl, Community
Sabrina Hanses
06.09.2020 · Community
Wir haben oben die Abzweigung verpasst, wie so viele andere auch. So sind wir im Suttgebiet rausbekommen und mussten über den Kamm zurück. Die Landschaft ist super schön und entschädigt für alles.
mehr zeigen
Foto: Sabrina Hanses, Community
Thomas Meier
20.07.2020 · Community
Sehr schöne Tour. Der Abstieg ist etwas zäh. Wir sind an der Ableitenalm rechts abgebogen, also gegen den Uhrzeigersinn, was ganz gut war, da der steilere Teil bergauf ging. Der Boden war noch etwas feucht, deswegen musste man ab und zu bei den steileren Stellen aufpassen. Am Gipfel und am Grat war etwas mehr los von Wanderern, die vom Wallberg kamen. Ansonsten war auf dem Weg wenig los.
mehr zeigen
Gemacht am 19.07.2020
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 13

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,7 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
1.150 hm
Abstieg
1.150 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.