Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rinnende Mauer, Naturjuwel in Molln
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rinnende Mauer, Naturjuwel in Molln

· 8 Bewertungen · Wanderung · Oberösterreichische Voralpen · geöffnet
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Parkplatz Gradau, Molln
    Parkplatz Gradau, Molln
    Foto: Bergwandern mit Martha - Rieß Martha, AV-alpenvereinaktiv.com
m 420 410 400 390 380 370 6 5 4 3 2 1 km
Schöne Kurzwanderung auf schmalen Steigen entlang der Krummen Steyrling und durch das Naturschutzgebiet Steyrschlucht zum Naturjuwel Rinnende Mauer
geöffnet
leicht
Strecke 6,8 km
2:30 h
99 hm
99 hm
418 hm
379 hm

Der Weg wurde von der Alpenvereinssektion Molln-Steyrtal saniert und neu beschildert und führt auf schmalen Pfaden vom Parkplatz Gradau in wenigen Minuten bis zum Beginn des Flötzersteigs entlang der Krummen Steyrling. Nach etwa einer halben Stunde überqueren wir diese über den Zinkensteg und gelangen am Weg Nr. 479 in weiteren 35 Minuten zur Rinnenden Mauer, eine der größten Kalktuffquellen Österreichs.

Am gleichen Weg durch den Wald zurück, bis der Weg von der Schluchtoberkante wieder hinunter zur Steyr führt, hier bleiben wir aber oben und halten uns links zum Parkplatz in der Gradau.

Autorentipp

Geologische und botanische Kostbarkeiten im Flußparadies von Krummer Steyrling und Steyr machen diese Wanderung zu einem unvergesslichen Erlebnis!
Profilbild von Bergwandern mit Martha - Rieß Martha
Autor
Bergwandern mit Martha - Rieß Martha 
Aktualisierung: 02.12.2018
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
418 m
Tiefster Punkt
379 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Dies ist ein alpiner Steig und verlangt Trittsicherheit. Nach starken Regenfällen besteht erhöhte Steinschlaggefahr!
Vorsicht bei Eis- und Schneeglätte!

Führt die Steyr Hochwasser, ist die Rinnende Mauer nicht zugänglich.

Aktuelle Infos auf der Seite des Alpenvereins Molln

Weitere Infos und Links

Naturkundliche Führungen zur Rinnenden Mauer unter naturschauspiel.at

 

Einkehrtipps:

Landgasthof Klausner

Leonsteinerhof Latschenberger

Gasthaus Stefaniebrücke

Gasthaus "Wirt im Dorf", 4591 Molln, Dorf 1,
T.: +43 (0) 7584 40 215

Gasthaus Steinbichler, 4591 Molln, Austraße 12,
T.: +43 (0) 7584 2303

Cafè - Konditorei Illecker

 

Besucherzentrum Nationalpark Kalkalpen

Start

Molln, Parkplatz Gradau (412 m)
Koordinaten:
DD
47.897171, 14.251927
GMS
47°53'49.8"N 14°15'06.9"E
UTM
33T 444086 5305142
w3w 
///gedanke.möglichkeit.ernst
Auf Karte anzeigen

Ziel

Molln, Parkplatz Gradau

Wegbeschreibung

Wir parken am Parkplatz in der Gradau und starten zuerst an der Straße nach rechts haltend. Nach wenigen Metern biegt der Weg zu Beginn einer Leitplanke nach rechts weg und wir folgen der Beschilderung über Wiesen und einen Karrenweg bis der Weg wieder in die Straße mündet. Hier wenden wir uns nach rechts, überqueren die Krumme Steyrling über die Brücke, an der Mollner Kläranlage vorbei bis wir die Straße bei der Beschilderung "Flötzersteig" nach rechts verlassen. Zuerst noch ein kurzes Stück am Zaun, dann bergauf, bergab an der Steyrling entlang. Nach wenigen Minuten passieren wir die Abzweigung zur Maultrommelerzeugung Wimmer.

Wir bleiben am Weg und genießen den wildromantischen Pfad mit schönen Ausblicken auf das glasklare Wasser der Krummen Steyrling, auf weiße Sandbänke und auf steile, teilweise überhängende Konglomeratwände. Bald gelangen wir zu den Überresten einer alten Triftanlage, wo bis 1949 mittels einer Holzsperre die Baumstämme aufgehalten und mittels eines Holzaufzuges aus der schwer zugänglichen Schlucht heraus transportiert wurden.

Nach einer knappen halben Stunde gelangen wir zum Zinkensteg, über den wir die Krumme Steyrling nahe ihrer Mündung in die Steyr überqueren. Nun führt der Weg hinauf und wir wandern nun gemütlich am rechten Steyrufer durch den "Aigner-Schacher" zur Rinnenden Mauer. Immer wieder gibt der Wald Blicke auf die tief unter uns fließende, smaragdgrüne Steyr frei. Der Weg ist gut beschildert und so gelangen wir völlig problemlos zur Abzweigung, wo der Weg hinunter zum Wasser führt. Von hier sind es nur mehr wenige Schritte bis zum Naturdenkmal Rinnende Mauer. Dieses Phänomen kommt sehr selten vor und ist EU-weit stark gefährdet. Daher soll es auch Eingang in das europäische Schutzgebietsnetzwerk Natura 2000 finden.

Danach kehren wir auf dem selben Weg durch den "Aigner-Schacher" zurück. An der Abzweigung, wo der Weg wieder hinunter zur Steyr und zurück zum Zinkensteg leitet, nehmen wir aber diesmal den linken Weg und folgen der Beschilderung zum Parkplatz Gradau. Dieser führt uns zu einem weiteren Tiefblick direkt oberhalb des Zusammenflusses, wo wir auch den Zinkensteg unter uns erkennen können. Von hier folgen wir den Steigspuren rechts haltend durch einen Jungwald zu einer Forststraße und erreichen etwa 10 Minuten später den Ausgangspunkt.

Variante: Wer länger wandern möchte, lässt das Auto beim Gasthaus Stefaniebrücke stehen und wandert durch die Steyrschlucht zum Zinkensteg. Von hier weiter zur Rinnenden Mauer, dann wieder zurück zum Zinkensteg. Hier nimmt man nun den Flötzersteig nach links, der Krummen Steyrling aufwärts folgend, bis etwa 20 Minuten später ein Wegweiser den Weg zur Maultrommelerzeugung Wimmer weist. Von hier sind es nur wenige Minuten bis zum Hoisn-Haus. Der Weg Nr. 479a führt nun weiter zurück zum Gasthaus Stefaniebrücke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Mit dem PKW über die Steyrtal-Bundesstraße B 140 bis Obergrünburg. Bei der Haunoldmühle links in Richtung Molln abbiegen. Nach der Firma Bernegger alsbald der Parkplatz Gradau.
Oder auf der B 140 bis Leonstein, hier nach Molln abbiegen. Nach der Stefaniebrücke nach links halten zum Parkplatz Hoisn Haus.

Die Parkplätze sind auch über den Steyrtal Radweg gut erreichbar.

Parken

Der Parkplatz in der Gradau (Foto) an der Straße Richtung Haunoldmühle oder beim Hoisn Haus

Koordinaten

DD
47.897171, 14.251927
GMS
47°53'49.8"N 14°15'06.9"E
UTM
33T 444086 5305142
w3w 
///gedanke.möglichkeit.ernst
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Maier, Franz & Kößner, Gudrun: Schluchtwege. Steyrschlucht - Krumme Steyrling - Rinnende Mauer. Kleiner naturkundlicher Führer herausgegeben vom Österreichischen Alpenverein. Erhältlich im Nationalparkzentrum Molln und Reichraming, in Gasthäusern in Molln, beim Tourismusverband Steyrtal oder im AV-Shop unter https://www.alpenverein.at/shop/ .

Sieghartsleitner, Franz: Wandern rund um den Nationalpark Kalkalpen. Verlag Ennsthaler.

Kartenempfehlungen des Autors

Kompasskarte Nr. 70: Nationalpark Kalkalpen. Ennstal - Steyrtal - Pyhrn-Priel-Region, 1 : 50.000. freytag & berndt WK 081: Grünau/Almtal - Steyrtal - Nationalpark Kalkalpen, 1 : 50.000.

carto.at: Bike- & Wanderkarte Nationalpark Kalkalpen mit Kremstal, Steyrtal, Ennstal, Pyhrn Priel, Maßstab 1:70.000, GPS-genau und 360°-Panoramen der Gipfel mit Beschriftungen.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist empfehlensert!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,9
(8)
Franz Kalkgruber
30.08.2020 · Community
Gemacht am 23.08.2020
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Foto: Franz Kalkgruber, Community
Florian Princic
03.08.2020 · Community
Eine wirklich schöne entspannte Wanderung!
mehr zeigen
Gemacht am 03.07.2020
Matthias Baumgartner
08.05.2019 · Community
Sehr schöne Tour!
mehr zeigen
Gemacht am 07.05.2019
Foto: Matthias Baumgartner, CC BY, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 12

Status
geöffnet
Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
6,8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
99 hm
Abstieg
99 hm
Höchster Punkt
418 hm
Tiefster Punkt
379 hm
Rundtour familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 3 Wegpunkte
  • 3 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.