Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Riesling, Rhein und Rosen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Riesling, Rhein und Rosen

· 9 Bewertungen · Wanderung · WIESBADEN RHEINGAU
Logo Frankfurter Neue Presse
Verantwortlich für diesen Inhalt
Frankfurter Neue Presse
  • Rosen, Rhein und Reben 1
    Rosen, Rhein und Reben 1
    Foto: Stefan Jung, Stefan Jung
m 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km Ruine Scharfenstein Burg Eltville Forsthaus Rausch Bubenhäuser Höhe Weinprobierstand Weingut Weil Burg Crass
Auf den ersten Kilometern vorrangig bergab, dann angenehm eben. Zum Ende hin wartet ein gehöriger Anstieg in den Weinbergen. Weitestgehend gut befestigter Weg.

Strecke: 13,5 km

Dauer: ca. 4 Std.

Aufstieg: 362 Meter

Abstieg: 362 Meter

Höchster Punkt: 272 Meter

Tiefster Punkt: 81 Meter

mittel
Strecke 13,5 km
3:52 h
362 hm
362 hm
272 hm
81 hm
Wandertour für Weinfreude oder auch Weintour für Wanderfreunde. Der Weg folgt in Teilen dem Rheingauer Rieslingpfad und führt durch die berühmten Weinorte Kiedrich und Eltville.
Profilbild von Stefan Jung
Autor
Stefan Jung
Aktualisierung: 21.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
272 m
Tiefster Punkt
81 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Start

Wanderparkplatz Bubenhäuser Höhe in Elzville-Rauenthal (269 m)
Koordinaten:
DD
50.056546, 8.109813
GMS
50°03'23.6"N 8°06'35.3"E
UTM
32U 436278 5545297
w3w 
///glaube.makler.dortige
Auf Karte anzeigen

Wegbeschreibung

Riesling, Rhein und Rosen

Start- und Zielpunkt für diese Wanderung zu Riesling, Rhein und Rosen ist der am Ortsrand von Rauenthal gelegenen Parkplatz Bubenhäuser Höhe. Ein kleines Stück geht's in das Weindorf hinein, um es über die nach links abbiegende Kiedricher Straße dann gleich wieder zu verlassen. Ein gelber Weinpokal auf grünem Grund zeigt den Weg und hält die Wanderer auf dem Rheingauer Rieslingpfad in der Spur.  Kurz noch an Weideflächen entlang geht es in den Wald hinein und Schritt für Schritt bergab. Vorbei an einer kleinen Kapelle zur Linken, stößt von rechts der Rheinsteig hinzu und führt den Wanderer gemeinsam mit dem Signet des Rheinsteigs ins Tal des Sülzbachs. Über den hinweg, dann nach links und immer weiter dem Bachlauf folgend, begibt sich der Wanderer auf den Weg in Richtung „Altes Forsthaus“. Kurz vor Erreichen des neuen Forsthauses zieht der Weg nach rechts und einen ansehnlichen Hang hinauf. Die Steigung ist kurz wie knackig, belohnt den Spaziergänger – kaum, dass der oben angekommen ist – aber auch mit einer herrlichen Fernsicht. Rechterhand, flankiert vom Waldsaum auf der einen und von Weinreben auf der anderen Seite führt der Weg in Richtung des gotischen Weindorfs Kiedrich.

Der Ort hat einiges zu bieten – allen voran den Freunden des Riesling. Beeindruckend auf jeden Fall der benachbarte Scharfenstein. Immerhin ragt der steinerne Riese stolze 30 Meter in den Himmel und erinnert daran, dass sich hier seit dem Ende des 12. Jahrhunderts eine Burg befand. Über die Mühlbergstraße geht es nach links und zum Weinprobierstand, an dem Kiedrichs Winzer noch bis Ende Oktober ihre Erzeugnisse kredenzen. Hier wenden sich die Wanderer nach rechts und marschieren flankiert von Weinbergen und Schrebergärten geradewegs nach Eltville. Biedermeier "atmet" der Wanderer,  wenn er durch die schmucke Fußgängerzone spaziert, um sich anschließend nach links und durch die Altstadt hindurch zum Ufer zu begeben. Mit der kurfürstlichen Burg und ihren Rosengärten wartet noch ein besonders schönes Highlight dieser Tour darauf, erobert zu werden. Der Wanderer  verlässt Eltville am besten auf dem Weg, auf dem er die Stadt betreten hat, um sich anschließend linksseitig auf dem alten Leinpfad am Rhein entlang zu spazieren. Zunächst ganz sacht ansteigend, verabschiedet sich der Gast vom Leinpfad nach links, passiert den schönen Garten der Burg Crass und strebt unter der Bahnbrücke hindurch dem Stadtrand entgegen. Von hier aus führt ein Wirtschaftsweg hinauf in die Weinberge. Dort, wo linker Hand die Trockenmauer endet, macht sie den Weg für den nächsten Kurswechsel frei.

Also ab nach links und durch die Weinberge wartet an der Schwalbacher Straße eine kleine, aber mit etwas Weitblick durchaus zu meisternde Aufgabe. Hat der Wanderer die Straße nämlich erst einmal überquert, findet er auf der anderen Seite nicht gleich auf Anhieb wieder in die Spur. Es fehlt der Weg, der hier eigentlich sein sollte. Zum Glück sind die hohen Pfeiler der Umgehungsstraße schon zu erkennen. Da geht es lang und deshalb kurz querfeldein und dann unter der Brücke hindurch dem Ziel entgegen. Was jetzt noch kommt ist Fleißarbeit. Das Weingut Baiken zur Linken zieht sich der Weg steil bergauf. Die "Belohnung" mit Erreichen der Bubenhäuser Höhe ist der einmalige  Ausblick. Zum Abschluss noch ein Gläschen – gerne auch Traubensaft – am Rauenthaler Weinprobierstand. So kann man den Tag bei Riesling, Rhein und Rosen ausklingen lassen.

Eine ausführliche Beschreibung dieser Wanderung finden Sie im Rahmen unserer Wanderserie in der Frankfurter Neuen Presse, der Taunus Zeitung, der Nassauischen Neuen Presse und dem Höchster Kreisblatt. Fotogalerien dazu auf www.fnp.de unter http://www.fnp.de/rhein-main/rhein-mainhessen/Wanderserie-Riesling-Rhein-und-Rosen;art801,645079,C::Wanderserie-Tour-1-Segen-der-Reben;cme24600,403188

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Regionalbahn 10 aus Richtung Frankfurt zum Eltviller Bahnhof. Von dort mit dem Bus 173 nach Rauenthal. (Dauer ca. 1.10 h)

Anfahrt

Mit dem Auto auf der A66 in Richtung Wiesbaden und Eltville. An der Ausfahrt Martinsthal die Autobahn verlassen, auf der B260 durch Martinsthal hindurchfahren und am Ortsausgang nach links den Berg hinauf nach Rauenthal fahren. Im Ortskern von Rauenthal nach links geht es zur Bubenhäuser Höhe.

Parken

Wanderparkplatz Bubenhäuser Höhe

Koordinaten

DD
50.056546, 8.109813
GMS
50°03'23.6"N 8°06'35.3"E
UTM
32U 436278 5545297
w3w 
///glaube.makler.dortige
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Kleiner Rucksack mit Proviant und Getränken ist eine Option, aber kein Muss, da es entlang der Strecke eine Vielzahl an gastronomischen Angeboten gibt.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

3,9
(9)
Oliver Jöst 
06.07.2020 · Community
Die Strecke von Martinstal bis nach Eltville kann man sich sparen. Man läuft an der Bundesstraße und durch ein Gewerbegebiet.... nicht so schön
mehr zeigen
Foto: Oliver Jöst, Community
Norman Brix
17.07.2019 · Community
Nette Rundtour für Weinliebhaver
mehr zeigen
Gemacht am 07.07.2019
Drazen Bedekovic
04.02.2019 · Community
Anbei noch ein paar Bilder von der gestrigen Wanderung
mehr zeigen
Gemacht am 03.02.2019
Foto: Drazen B., Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 6

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
3:52 h
Aufstieg
362 hm
Abstieg
362 hm
Höchster Punkt
272 hm
Tiefster Punkt
81 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.