Start Touren Rieserferner-Durchquerung - Etappe 5: Barmer Hütte - Ohrenspitze - Almerhorn - Staller Sattel
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour Etappe

Rieserferner-Durchquerung - Etappe 5: Barmer Hütte - Ohrenspitze - Almerhorn - Staller Sattel

Bergtour · Villgratener Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Aufbruch von der Barmer Hütte - ein letzter Blick zurück Richtung Hochgall.
    / Aufbruch von der Barmer Hütte - ein letzter Blick zurück Richtung Hochgall.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Vom Gipfelgrat der Großen Ohrenspitze sieht man Wild- und Hochgall mächtig über dem Antholzer Tal stehen.
    / Vom Gipfelgrat der Großen Ohrenspitze sieht man Wild- und Hochgall mächtig über dem Antholzer Tal stehen.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelrast an der Ohrenspitze mit Glockner und Dolomiten. Ganz im Osten sind die Julischen Alpen zu erahnen.
    / Gipfelrast an der Ohrenspitze mit Glockner und Dolomiten. Ganz im Osten sind die Julischen Alpen zu erahnen.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Vom Almerhorn scheint der Großglockner nicht mehr weit entfernt.
    / Vom Almerhorn scheint der Großglockner nicht mehr weit entfernt.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Gipfelblick vom Almerhorn übers Defereggental zur Großglocknergruppe - die nächsten Ziele?
    / Gipfelblick vom Almerhorn übers Defereggental zur Großglocknergruppe - die nächsten Ziele?
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Zurück ins Grün: Beim Abstieg zum Staller Sattel taucht man ein in die Almlandschaft, überragt vom Wildgall.
    / Zurück ins Grün: Beim Abstieg zum Staller Sattel taucht man ein in die Almlandschaft, überragt vom Wildgall.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • Angekommen: Tiefblick kurz vor dem Staller Sattel auf den Antholzer See.
    / Angekommen: Tiefblick kurz vor dem Staller Sattel auf den Antholzer See.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Runde schließt sich und vom Ufer des Antholzer Sees schaut man noch einmal hinauf zu Wild- und Hochgall.
    Foto: Andi Dick, alpenvereinaktiv.com
2100 2400 2700 3000 3300 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Große Ohrenspitze Almerhorn

Die Schlussetappe der Rieserferner-Durchquerung führt über das aussichtsreiche Almerhorn, einen leichten Wandergipfel. Wer mit einem felsigen Dreitausender noch etwas draufsetzen will, wird mit der Großen Ohrenspitze glücklich werden.
schwer
9,1 km
7:00 h
870 hm
1430 hm
Von der Barmer Hütte einige Minuten auf dem Wanderweg durchs grobe Blockfeld, dann zweigt nach rechts der praktisch weglose Aufstieg zur Ohrenspitze ab. Der Nordwestgrat bietet leichte Kletterei und eine kurze, steile Drahtseilpassage. Die Wanderung zum Almerhorn führt über weite Block- oder Schneefelder in die Jägerscharte und über einen staubigen Blockhang hinauf. Der Abstieg von der Jägerscharte zum Staller Sattel ist oben steil und felsig, unten durchwandert man blumenreiche Wiesen.

Autorentipp

Auf dem Almerhorn ist man dem Großglockner so nahe wie nirgends sonst auf der Rieserferner-Runde. Und auch die Dolomiten stehen noch sauber gestaffelt am Horizont.
outdooractive.com User
Autor
Redaktion DAV-Panorama
Aktualisierung: 29.07.2015

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Große Ohrenspitze, 3101 m
Tiefster Punkt
Staller Sattel, 2052 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Ausrüstung

Für die etwas athletische Drahtseilverschneidung an der Ohrenspitze mag ein Klettersteigset angenehm sein.

Start

Barmer Hütte (2610 m) (2591 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.917123, 12.169106
UTM
33T 284452 5199845

Ziel

Staller Sattel (2052 m)

Wegbeschreibung

Von der Barmer Hütte, 1610 m, auf dem Weg Richtung Almerhorn ein Stück bergab und um den Nordgrat der Mittleren Ohrenspitze herum. Nach ca. 15 Minuten markieren die etwas verblassten Buchstaben „RS“ auf einem Stein den Abzweig nach rechts zur Remscheider Scharte. Mit Steinmännern zurückhaltend markiert, führt der Pfad durchs Block- oder Schneefeld in die Scharte, 2890 m. Von hier aus den blockigen Nordwestgrat hinauf mit leichten Kraxelstellen bis unter einen Steilaufschwung. Dieser wird links durch eine Rissverschneidung mit Drahtseilen (KS B oder III+) überwunden. Danach geht es deutlich leichter, zuletzt über ein Blockplateau zum Gipfel, 3101 m (2 1/2 Std. ab Hütte). Abstieg wie Aufstieg und zurück zum Wanderweg (1 Std. vom Gipfel).

Zum Almerhorn in nur leichtem Auf und Ab dem Weg durch die großen Blockfelder folgen. Teilweise können Restschneefelder das Gehen erleichtern oder erschweren. Zuletzt auf den Resten des Almer Keeses in die Jägerscharte, 2862 m. Zum Almerhorn, 2985 m, führt von hier ein gut ausgetretener Weg (1 1/2 Std. vom Abzweig zur Ohrenspitze). Auf dem gleichen Weg zurück in die Jägerscharte.

Der Abstieg aus der Scharte zum Staller Sattel ist im oberen Teil steil und teils geröllig, stellenweise helfen einige Drahtseile. Weiter unten erreicht man herrliche Blumenwiesen, durch die der Weg gemütlich hinunterzieht zum Staller Sattel, 2052 m. Ganz zuletzt beim Kriegsdenkmal noch ein kurzer Gegenanstieg (2 Std. vom Almerhorn).

Öffentliche Verkehrsmittel

Rückfahrt zum Startpunkt: Der Staller Sattel hat keine Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel. Busse fahren nur von Süden bis Antholz-Obertal, von Norden bis St. Jakob in Defereggen. Bei schönem Wetter sind aber viele Autos unterwegs, so dass man trampen kann. Im Notfall zu Fuß zur nächsten Bushaltestelle westlich des Antholzer Sees (Wanderweg parallel zur Straße; ca. 5 km).

Anfahrt

---

Parken

---
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco Blatt 035 Ahrntal, Rieserfernergruppe (1:25.000)

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
9,1 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
870 hm
Abstieg
1430 hm
Etappentour versicherte Passagen Kletterstellen aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.