Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Riedkopf Gargellen 19.12.2018
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour

Riedkopf Gargellen 19.12.2018

· 1 Bewertung · Skitour · Montafon
Profilbild von Manfred Sparr
Verantwortlich für diesen Inhalt
Manfred Sparr 
  • Gargäller Joch/St. Antönierjoch
    / Gargäller Joch/St. Antönierjoch
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Hangquerung nach dem Gargäller Joch/St. Antönierjoch
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Zu Fuß auf den Riedkopf
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Zu Fuß auf den Riedkopf
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Zu Fuß auf den Riedkopf
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Riedkopf
    Foto: Manfred Sparr, Community
  • / Ostabfahrt - Einstieg in den Hang direkt beim Joch zwischen Ski Depot und Gargäller Joch/St. Antönierjochnach dem
    Foto: Manfred Sparr, Community
m 2500 2000 1500 10 8 6 4 2 km

Eine lohnende Tour, die je nach Schneeverhältnissen mehrere interessante Abfahrten und weitere Touren, z.b: auf die Rotspitze, bietet. In der Hochsaison (oder überhaupt) sollte die Tour wegen dem Anstieg über die Skipiste (ca. 650 HM) sehr früh gestartet werden.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz nach dem Dorf Gargellen (optimal ist der kleinere Parkplatz für ca. 8 Autos rechts nach der Brücke HM 1414). Der Piste entlang bis ca. HM 2100 und rechts ab im großen Bogen auf das Gargäller Joch/St. Antönierjoch. Den Hang rechts auf der Schweizerseite queren und in einer weiten Kurve nach Osten auf den Grat. Weiter zum  Joch zwischen Schollberg (westen) und dem Riedkopf (Nordost). Rechts auf die erste Bergkuppe zum Ski Depot. Zu Fuß dem Grat entlang auf den Riedkopf.

Retour je nach Schneebedingungen:

. der Aufstiegsspur entlang

. den Hang zwischen Ski Depot und dem zweiten Joch abfahren

. den Hang zwischen Riedkopf und dem Ski Depot abfahren (nur bei sehr guten Schneeverhältnissen möglich)

. + Variante: Nordabfahrt vom Joch nach dem Ski Depot mit weiterem Aufstieg auf die Rotspitze, auf das Schollbergmassiv oder weiter hinunter nach Patnum , St Antönien usw.

mittel
10,5 km
3:15 h
1.180 hm
1.179 hm

In der Hochsaison (oder überhaupt) sollte die Tour wegen dem Anstieg über die Skipiste (ca. 650 HM) sehr früh gestartet werden.

Ausgangspunkt ist der Parkplatz nach dem Dorf Gargellen (HM 1414). Zuerst über die Piste und ab HM 2100 weiter im Gelände auf das Gargäller Joch/St. Antönierjoch. Nach dem Joch, bis man den Hang rechts queren kann, ist je nach Schneeverhältnissen manchmal ein schwieriger kurzer Abstieg, der ein wenig Geschick erfordert (weniger Geübte tun vielleicht besser daran, wenn sie die ca. 10 Meter zu Fuß zurücklegen). Den Hang rechts auf der Schweizerseite queren, danach im weiten Bogen nach Osten auf den Grat. Weiter zum  Joch zwischen Schollberg (westen) und dem Riedkopf (Nordost). Rechts auf die erste Bergkuppe zum Ski Depot. Zu Fuß dem Grat entlang auf den Riedkopf.

Retour je nach Schneebedingungen der Aufstiegsspur entlang oder den Osthang abfahren.  + Variante: Nordabfahrt vom Joch nach dem Ski Depot mit weiterem Aufstieg auf die Rotspitze, auf das Schollbergmassiv oder weiter hinunter nach Patnum , St Antönien usw.

Autorentipp

In der Hochsaison (oder überhaupt) sollte die Tour wegen dem Anstieg über die Skipiste (ca. 650 HM) sehr früh gestartet werden. Reist man mit dem Auto an, sollte man am Wochenende in der Saison wegen des extremen Verkehrsaufkommens im Montafon spätestens um 8:00 Uhr in Gargellen sein. Oder mit dem Bus anreisen.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.550 m
Tiefster Punkt
1.442 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Abfahrt über den Osthang nur bei guten, direkt vom Skidepot nur bei sehr guten Schneeverhältnissen möglich.

Start

Busstaion Gargellen oder Parkplatz nach dem Dorf (1.442 m)
Koordinaten:
DG
46.963846, 9.917851
GMS
46°57'49.8"N 9°55'04.3"E
UTM
32T 569827 5201555
w3w 
///flasche.pinzetten.männer

Ziel

Busstaion Gargellen oder Parkplatz nach dem Dorf

Wegbeschreibung

Ausgangspunkt ist der Parkplatz nach dem Dorf Gargellen (optimal ist der kleinere Parkplatz für ca. 8 Autos rechts nach der Brücke). Am oberen Ende des Parkplatzes rechts auf die Skipiste, die über eine Brücke auf die Talstation der Schafbergbahn II führt. Rechts der Piste entlang an der Station und der Kesselhütte vorbei. Nach einer scharfen Linksbiegung (Richtung Aufstieg gesehen) noch ca. 80 HM auf der Piste weiter und danach rechts Richtung Westen endlich weg von der Piste auf das Gargäller Joch/St. Antönierjoch. Nach dem Jochden Hang in nördlicher Richtung queren und in einer weiten Kurve nach Osten auf das, dem Hang folgende Joch aufsteigen. Weiter auf dem Grat zum nächsten Joch zwischen Schollberg (westen) und dem Riedkopf (Nordost). Rechts auf die erste Bergkuppe zum Ski Depot. Zu Fuß dem Grat entlang auf den Riedkopf.

Retour je nach Schneebedingungen:

. der Aufstiegsspur entlang

. den Hang zwischen Ski Depot und dem zweiten Joch abfahren

. den Hang zwischen Riedkopf und dem Ski Depot abfahren (nur bei sehr guten Schneeverhältnissen möglich)

. + Variante: Nordabfahrt vom Joch nach dem Ski Depot mit weiterem Aufstieg auf die Rotspitze, auf das Schollbergmassiv oder weiter hinunter nach Patnum , St Antönien usw.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.963846, 9.917851
GMS
46°57'49.8"N 9°55'04.3"E
UTM
32T 569827 5201555
w3w 
///flasche.pinzetten.männer
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rudolf Mayerhofer

Die schönsten Schitouren in Vorarlberg

100 reizvolle Routen

Löwenzahnverlag

ISBN 978-3-7066-2474-9

400 Seiten,

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Klassische Tourenausrüstung und Helm empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,0
(1)
Tim Steinhaus 
14.01.2020 · Community
Die beschriebene Variante führt lange entlang der Piste, es gibt auch andere Varianten und Zustiege ohne. Am Joch des Grenzübergangs befindet sich eine alte Grenzstation, in der eine Notunterkunft offen zugänglich ist. Im Ganzen eine schöne Grenztour mit toller Aussicht und Abfahrt.
mehr zeigen
Gemacht am 10.01.2020

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
1.180 hm
Abstieg
1.179 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.