Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rheinsteig 14: Zurück zum Vater Rhein
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rheinsteig 14: Zurück zum Vater Rhein

Wanderung · Westerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin Verifizierter Partner 
Karte / Rheinsteig 14: Zurück zum Vater Rhein
m 400 300 200 100 18 16 14 12 10 8 6 4 2 km Blick Neuwieder Becken Bank mit Aussicht Burgruine Altwied Alter Esskastanienbaum Almblick Schutzhütte Weinberg
Auf dieser Etappe durchläuft der Rheinsteig® alle Landschafts- und Vegetationsstufen vom Westerwald bis zum Rhein.
mittel
Strecke 18,5 km
5:30 h
596 hm
748 hm
Von der parkähnlichen Landschaft Rengsdorfs geht es, vorbei an einem tollen Ausblick, durch kühlen Mischwald ins Laubachtal. Wir bewundern den Wasserfall von Melsbach und erreichen an der Laubachsmühle die Wied. Ab hier prägen Wald, Gebüsche und Hecken, aber auch freie Felder und Wiesen das Bild. Nach der Durchquerung von Feldkirchen können wir entlang der Hangkante auf schmalsten Pfaden wandern. Ginsterhecken, aufgelassene Weinberge, Felsklippen und tolle Ausblicke beflügeln uns. Neben einem alten Steinbruch geht es durch die Weinberge nach Leutesdorf, wo wir einen der abwechslungsreichsten Abschnitte des Rheinsteigs® beenden.

Autorentipp

Vor allem im Sommer bietet der neue Aquapark bei Feldkirchen (direkt am Rheinsteig) mit pfiffigen Wasserspielen eine tolle Gelegenheit zum Abkühlen.
Profilbild von Outdooractive Administrator
Autor
Outdooractive Administrator
Aktualisierung: 03.03.2014
Premiumweg Deutsches Wandersiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
319 m
Tiefster Punkt
72 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Einige Abschnitte des Rheinsteigs können bei nasser Witterung rutschig sein. Daher sind Trittsicherheit und gutes Schuhwerk notwendig.

Weitere Infos und Links

Tourist Information, Westerwaldstr. 32-34, 56579 Rengsdorf, Tel. 02634/6119, Fax: 6179, E-Mail: tourist@rengsdorfer-land.de, www.rengsdorf.de

Verkehrs- und Verschönerungsverein Leutesdorf e.V., In der Betz 1, 56599 Leutesdorf, Tel. 02631/76517, E-Mail: verkehrsverein@ leutesdorf-rhein.de, www.leutesdorf-rhein.de

Start

Rengsdorf (262 m)
Koordinaten:
DD
50.506170, 7.496610
GMS
50°30'22.2"N 7°29'47.8"E
UTM
32U 393394 5595990
w3w 
///phase.befahrbare.arbeitszeit

Ziel

Leutesdorf

Wegbeschreibung

WM2010 RS 14

Am Parkplatz neben der Kirche am Ortsausgang von Rengsdorf an der K 104 beginnt diese Wanderung (1). Durch den Kurpark gelangen wir vorbei am Römergraben zur Westseite von Rengsdorf. Nach Querung der „Melsbacher Hohl“ passieren wir einen Spielplatz und ein Restaurant und erreichen die herausragende Aussicht „Schauinsland“. Danach tauchen wir in den Wald ein, laufen abwärts zu einem See, der zum Wasserlehrpfad Laubachtal gehört, und können am „Almblick“ (2) den Blick auf das Wiedtal genießen. Weiter bergab sollten wir uns an einer Wegkreuzung einen kurzen Abstecher nach links zum Melsbacher Wasserfall erlauben. Danach laufen wir zur Laubachsmühle am Ausgang des Tals. Nur wenig oberhalb der L 255 geht es im Wald auf verschlungenem Pfad Richtung Altwied weiter. Am Friedhof erreichen wir Altwied, dessen mächtige Burgruine (3) uns beeindruckt, bevor es uns über eine kleine Brücke weiter Richtung Rheintal zieht. Nach den letzten Häusern wandern wir durch eine sehr abwechslungsreiche Landschaft aus Wald, Wiesen und Hecken. Wir gewinnen an Höhe und können vom Waldrand nahe Segendorf, wo auch ein Waldlehrpfad beginnt, den weiten Blick über das Neuwieder Becken genießen (4). Wald, Bäche, Wiesen und Felder wechseln jetzt häufig, bis wir auf freiem Feld einen einzelnen, uralten Esskastanienbaum erreichen (5). Vom Baum geht es über eine Streuobstweise hinunter zum Waldrand, wo wir ein Ehrenmal passieren. Durch das Wäldchen wandern wir bergan und finden uns bald in den Feldern der Hochfläche wieder. Durch das Kelbachtal gelangen wir zum Wasserpark Feldkirchen, der für Kinder eine besondere Attraktion und für Erwachsene eine gute Rastmöglichkeit darstellt (6). Der Ort wird auf Anliegerstraßen rasch durchquert und am Ende der „Rheinheldestraße“ haben wir wieder einen Naturpfad erreicht. Unmittelbar an der Hangkante entlang lassen wir kleine Weinberge wie den „Hüllenberger Stolperstein“ links liegen und kosten den Wandergenuss auf diesen tollen Pfaden voll aus (an nassen Tagen kann es rutschig sein). Schließlich erreichen wir gegenüber von Andernach eine Bank mit phantastischem Ausblick (7). Der letzte Abschnitt leitet uns am Rand eines alten Steinbruchs zum „Wingerts Häusje“. Wir befinden uns nun in den Weinbergen oberhalb von Leutesdorf, wo diese Etappe endet. Daher verlassen wir 200 m (8), nachdem wir auf einen breiten Weg getroffen sind, den Rheinsteig®, biegen nach links ab und wandern über den Schoppenweg (zwei dunkelgrüne Punkte auf hellem Grund) am Rand des Steinbruchs hinunter zur Unterführung von B 42 und Gleisen. Nur 300 m weiter rechts befindet sich der Bahnhof.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Buslinie 101 von und nach Neuwied; in Neuwied, Leutesdorf und Engers besteht Bahnanschluss

Anfahrt

Über die B 42 bis Neuwied-Heddesdorf, dort auf die B 256 nach Norden abbiegen und bis Rengsdorf fahren. Hier auf K 104 Richtung Hardert abzweigen.

Parken

am Ortsende an der Kirche

Koordinaten

DD
50.506170, 7.496610
GMS
50°30'22.2"N 7°29'47.8"E
UTM
32U 393394 5595990
w3w 
///phase.befahrbare.arbeitszeit
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rheinsteig mit Rundtouren und Rheinburgen von Wolfgang Todt und Ulrike Poller, idee-media Verlag, 160 S., 3. Auflage 2010, ISBN: 3-934342-50-7, € 10,95 Rheinsteig® von Klaus Ernst, Kompass Wanderführer, Band 1080, 2009, 144 S., ISBN: 3-85491-445-8, € 12,95 Rheinsteig-Set von Renate und Olaf Goebel, Wanderbuch und offizielle Wanderkarte 1:50.000 mit GPS Daten, „Ein schöner Tag Kompakt“, idee-media Verlag, ISBN: 3-934342-47-7, € 12,95 Fernwanderweg Rheinsteig, Wanderführer und Karte, Esterbauer-Verlag, 1:35.000, 176 S., ISBN 3-850005081, € 13,90

Kartenempfehlungen des Autors

Rheinsteig-Wanderkarte, Verlag: Landesamt für Vermessung Rheinland-Pfalz, Maßstab 1:50.000, ISBN 3-89637-369-4, 2009, 9,50 € Rheinsteig 2, Lahnstein - Wiesbaden, Verlag: Publicpress, Maßstab 1:25.000, ISBN 978-3-89920-467-4, 6,95 € Naturpark Rhein Westerwald, Blatt 1 (West mit Rheinsteig): Bad Hönningen, Linz, Unkel Maßstab: 1:25.000 Neue Ausgabe 2008 Verlag: Landesamt f. Vermessung RLP ISBN: 3-89637-264-2, € 5,90

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Geeignete, feste Wanderschuhe (möglichst knöchelhoch) sind auf dem Rheinsteig durchgehend sinnvoll. Auf einigen Passagen sind zudem Wanderstöcke hilfreich. 

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
18,5 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
596 hm
Abstieg
748 hm
Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.