Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rether Kopf - durch das Unterautal
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Rether Kopf - durch das Unterautal

Skitour · Karwendel
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Landschaftlich ansprechender Anstieg zum Rether Kopf
    / Landschaftlich ansprechender Anstieg zum Rether Kopf
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Im Frühjahr kommen in die Sonnenhänge die Gämsen (Foto mit starkem Teleobjektiv).
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Zum Skidepot ist nicht mehr weit.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Die Steilhänge direkt unter dem Rether Kopf sind von Rinnen durchzogen ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... und von Lawinen stark bedroht.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Nur wirklich erfahrene Tourengeher dürfen bei sehr sicheren Verhältnissen diese Hänge betreten.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Spätestens unter dem Wechtengrat ist Schluss!
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / Es folgt ein Traum ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... aus Pulver und Harmonie ...
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
  • / ... der leider viel zu schnell zu Ende geht.
    Foto: Siegfried Garnweidner, alpenvereinaktiv.com
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 10 8 6 4 2 km
Die Hänge rund um die Gröbenalm entwickeln sich in letzter Zeit immer mehr zu einem Skitourendorado. Vor der Jahrtausendwende hat sich dort hinten kaum ein Tourengeher gezeigt, inzwischen wimmelt es mitunter an Gröbner Hals und Rether Kopf.
leicht
11,6 km
4:07 h
840 hm
840 hm
Traumhaft schön und steil zeigen sich die ostseitigen Steilhänge, die sich vom Wechtengrat zwischen Rether Kopf und Kafell herunterziehen. Beim genaueren Hinschauen sieht man, dass diese Hänge von zahlreichen Rinnen durchzogen sind, die auf ein hohes Lawinenrisiko schließen lassen. Deshalb darf man in diese Hänge normalerweise nicht hinein, und die Tour endet auf der Grathöhe östlich des Rether Kopfs (1780 m). Der Gipfel ist von dieser Seite mit vertretbarem Aufwand nicht zu erreichen. Doch sieht man immer wieder auch mal einen Bergsteiger auf dem höchsten Punkt, was von dieser Seite keinesfalls zur Nachahmung empfohlen wird.

Autorentipp

Sehr sichere Skifahrer steigen - wenn der Schnee sehr stabil ist - vom Skidepot noch ein paar Meter über den schmalen Grat auf und rutschen dann - meist ziemlich verwegen - in den stark von Lawinen bedrohten Osthang unter dem Rether Kopf hinein, um fast bis zum Wechtengrat nördlich des Gipfels (ca. 1870 m) im Steilhang hinauf zu spuren. Wer dies verantworten kann, schwingt über die Tiefschneehänge nach Osten zur Kleinzemmalm hinunter und schwenkt unter den Almhütten nach rechts (Süden) ab, umfährt einen Felsenriegel östlich und erreicht so die oben geschilderte Abfahrtsstrecke oder fährt weiter gegen Südosten durch lichten Wald bis zum Fahrweg ab.
Profilbild von Siegfried Garnweidner
Autor
Siegfried Garnweidner
Aktualisierung: 07.09.2015
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Skidepot am Rether Kopf, 1.780 m
Tiefster Punkt
Unterautal, 945 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bis zum beschriebenen Endpunkt ist das Lawinenrisiko normalerweise nicht hoch. In den Steilhängen unter dem Rether Kopf kann die Lawinengefahr nach Schneefällen enorm sein. Die steilen, ostseitigen Grashänge sind ideale Lawinen-Gleitbahnen, und vom Gipfel brechen mitunter gigantische Wechten ab, die ins Kar hineinfallen.

Start

Talstation Christlumbahn, Achenkirch, 945 m (943 m)
Koordinaten:
DG
47.514545, 11.696391
GMS
47°30'52.4"N 11°41'47.0"E
UTM
32T 703012 5265870
w3w 
///abkühlung.gelagerte.erarbeitete

Ziel

Talstation Christlumbahn, Achenkirch, 945 m

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Eingang in das Unterautal auf langem Fahrweg nahezu eben gegen Westen bis zum Ende der geräumten Strecke beim Holzplatz. Dort schräg rechts abzweigen und in Kehren auf einem Sträßchen hinauf, bei der Abzweigung über der Hochstegenalm geradeaus und auf dem moderat ansteigenden Fahrweg dahin, bis er nach einer Linkskehre unter einem Regenmesser freie Hänge erreicht. Dort rechts und über die freien Hänge der Gröbenalm hinauf.

Noch deutlich vor der Almhütte und den Lawinenrinnen rechts abdrehen und gegen Norden zum langen Gratrücken hinauf. Auf ihm nach links, bis sich der Grat sehr eng zusammenschnürt und enorm aufsteigt. Dort ist bei einer kleinen Baumgruppe die Tour normalerweise zu Ende (ca. 1780 m).

Die Abfahrt führt auf der Grathöhe anfangs entlang der Aufstiegsroute, dann aber nicht nach rechts, sondern auf dem Rücken, also relativ weit links weiter und zügig durch steile Lichtungen bis zur Fahrstraße hinab. Von dort kann man ein wenig nach rechts in einen einigermaßen freien Hang hineinschwingen und bis zur Hochstegenalm abfahren. Kurz vor der Alm muss man allerdings durch den Unteraubach, was - je nach der augenblicklichen Situation - einfach oder ziemlich verzwickt sein kann. Hinter der Alm folgt man einem Fahrweg in geringem Gegenanstieg bis zur Aufstiegsstrecke hinauf, die bei einem Weiderost erreicht wird. Der Rest verläuft auf der Aufstiegsroute bis zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Linienbusverbindung ab Jenbach - Maurach

Anfahrt

Vom Tegernsee auf der B 307 (Achenpassstraße) oder von Bad Tölz - Lenggries entlang dem Sylvensteinsee zur Grenze und der Österreichischen B 181 bis zum Skizentrum Christlum folgen.

Parken

Parkplatz am Eingang in das Unterautal

Koordinaten

DG
47.514545, 11.696391
GMS
47°30'52.4"N 11°41'47.0"E
UTM
32T 703012 5265870
w3w 
///abkühlung.gelagerte.erarbeitete
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte 1:25000, Blatt BY 14 Mangfallgebirge Süd, Guffert, Unnütz, Juifen

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Skitourenausrüstung mit VS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde für jedes Gruppenmitglied

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
11,6 km
Dauer
4:07 h
Aufstieg
840 hm
Abstieg
840 hm
aussichtsreich Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.