Start Touren Rendl - Äußere Rendlalpe
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Ski-Freeride

Rendl - Äußere Rendlalpe

Ski-Freeride · St. Anton am Arlberg
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hohe Munde Verifizierter Partner 
  • Übersicht Äußere Rendlalpe
    / Übersicht Äußere Rendlalpe
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Auf der Traverse im Hinterrendl
    / Auf der Traverse im Hinterrendl
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Entlang der Lawinenverbauungen
    / Entlang der Lawinenverbauungen
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
  • Auf dem Forstweg hinunter nach St. Jakob
    / Auf dem Forstweg hinunter nach St. Jakob
    Foto: Thomas Wanner, ÖAV Sektion Hohe Munde
Karte / Rendl - Äußere Rendlalpe
1000 1500 2000 2500 3000 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Landschaftlich sehr eindrückliche Variantenabfahrt, bei der man fast immer mit ein paar unverspurten Schwüngen belohnt wird. Die lange Traverse im Hinterrendl und der ungünstige Endpunkt beim MPREIS in St. Jakob machen die Tour aber etwas aufwändig.
mittel
9,2 km
2:00 h
6 hm
1385 hm

Landschaftlich sehr eindrückliche Variante die hoch über dem Hinteren Rendl hinausführt und die Mühen fast immer mit ein paar guten Schwüngen belohnt. Da man die Traverse im Hinteren Rendl sehr geschickt anlegen muss, sollte man diese Variante nur machen, wenn die Traverse bereits eingespurt ist.

Nach der Traverse führt die Variante durch Lawinenverbauungen hindurch, was sehr eindrücklich und spannend ist. Die nachfolgenden weiten Hänge bis zur Waldgrenze liegen Wind- und Sonnengeschützt und bieten deshalb fast immer guten Schnee, außer die 0 Grad Grenze steigt zu weit hinauf. An der Baumgrenze fädelt man dann geschickt auf den Forstweg ein, der hinunter nach St. Jakob führt.

Autorentipp

Taxi früh genug anrufen, damit man in St. Jakob nicht zu lange warten muss!
outdooractive.com User
Autor
Thomas Wanner 
Aktualisierung: 23.11.2017

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Bergstation Riffel II, 2631 m
Tiefster Punkt
MPREIS St. Jakob, 766 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Auchtung auf die Einzugsgebiete und weiten Hänge auf der Traverse!

Ausrüstung

3 Antennen LVS, Schaufel und Sonde sind immer dabei. Lawinenrucksack und Helm sind anzuraten.

Weitere Infos und Links

http://www.skiarlberg.at/de

Start

Bergstation Riffel II (2627 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.100936, 10.285467
UTM
32T 597543 5217182

Ziel

St. Jakob

Wegbeschreibung

Start bei der Bergstation Riffel II. Hinunter ins Hintere Rendl bis man bei ca. 2250 Höhenmeter orographisch rechts hinausquert. Achtung auf die Einzugsgebiete vom Zwölferkopf! Man folgt der Traverse bis man die Lawinenverbauungen erreicht und den Begrenzungszaun an geeigneter Stelle passiert. Nach einigen Durchschlüpfen bei den Verbauungen erreicht man einen Ziehweg, den man für ca. 150 Metern folgt und dann je nach Verspurtheit und Bedingungen in Richtung Norden die flacher werdenden Hänge einfährt. Gute Schwünge bis zur Baumgrenze und dort auf den Forstweg hinunter nach St. Jakob.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

St. Anton ist mit dem Zug sehr gut erreichbar. Der Bahnhof ist in der Nähe des Dorfzentrums und Skigebietes.

Anfahrt

Inntalautobahn A12, Ausfahrt St. Anton vor dem Arlbergtunnel. Wenn man von Westen kommt fährt man durch den Arlbergtunnel und nimmt direkt danach die Ausfahrt St. Anton.

Parken

Kostenpflichtige Parkplätze beim Rendl und Nassereinbahn.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Off Piste, Thurner Andi

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte Arlberg 1:25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,2 km
Dauer
2:00 h
Aufstieg
6 hm
Abstieg
1385 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.