Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Reitstein

· 1 Bewertung · Wanderung · Tegernsee-Schliersee
Profilbild von Günter Löttrich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Günter Löttrich
  • Achensee
    Achensee
    Foto: Günter Löttrich, Community
m 1600 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Einsame, landschaftlich reizvolle, teils weglose Tour auf einen unbekannten Gipfel im Grenzgebiet zwischen Bayern und Tirol.
mittel
Strecke 16,5 km
5:40 h
925 hm
925 hm
1.582 hm
822 hm
Außergewöhnliche Rundtour im Tegernseer Tal auf unmarkierten Wegen und Bergpfaden.  Abschnittsweise geht es im weglosen Gelände direkt entlang des Grenzverlaufs zwischen Bayern und Österreich, wobei man sich von Grenzstein zu Grenzstein bewegt.

Autorentipp

Die Grenzsteine können als gute Orientierung für die Wegfindung vom Reitstein Richtung Platteneck dienen.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.582 m
Tiefster Punkt
822 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Gegangen am 27.6.2020

Start

Parkplatz "Klamm" an der B307 (825 m)
Koordinaten:
DD
47.621775, 11.713463
GMS
47°37'18.4"N 11°42'48.5"E
UTM
32T 703880 5277831
w3w 
///fach.abgewendet.reiste
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz "Klamm" an der B307

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht es erst über die Brücke über die Weissach, dann nach rechts auf ebenen Kiesweg Richtung Bayerwald immer an der Weissach entlang.

Nach einer Verzweigung folgen wir dem Fahrweg, jetzt ohne weitere Markierung oder Wegweisern mit leichter bis mäßiger Steigung, an einem kleinen See vorbei, hinauf zur Bodigbergalm.

Bei der Bodigbergalm führt ein kaum sichtbarer Pfad durch Gras nach links über Almgelände bis er sich in einen gut erkennbaren Bergpfad wandelt.
Nach einem kurzen Stück verzweigt sich der Weg. Wir wählen die Variante nach rechts, da der Aufstieg am Morgen dort mehr Schatten verspricht. Ab hier geht es auf gutem Untergrund und auf nur leicht bis mäßig steilen Abschnitten durch Wald entspannt nach oben.

Nach dem Heraustreten aus dem Wald heisst es etwas aufpassen, dass wir die nächste Abzweigung nach rechts nicht verpassen, da der Weg in hohem Gras nicht leicht zu erkennen ist.

Nun geht es die letzten Meter in lichtem Wald direkt auf das kleine Gipfelkreuz des Reitsteins zu.

Der Weiterweg führt nach Osten auf den ersten sichtbaren Grenzstein zu und dann erst weglos und ziemlich steil einen Hang hinunter, bis wir wieder auf sichtbare Spuren eines Weges treffen.

Die weitere Orientierung gelingt am besten, indem man von Stein zu Stein wandert, teilweise mit kleinen ebenen Passagen und dann wieder mit steilen Anstiegen hinauf Richtung Platteneck.

Wir gelangen in zauberhaftes Almgelände bei der Plattenalm und spazieren dort weiter links an einer Hütte vorbei, erst flach und dann leicht ansteigend immer Richtung Osten.

Nach einem kurzen Abschnitt geht es bergab und ab da heisst es wieder aufpassen, dass man die Verzweigung nach links hinunter zur Königsalm nicht verpasst.

Den Pfad windet sich nun mäßig steil und stellenweise recht eng in hinunter, bis auf das Gelände der Königsalm.

Ab hier geht's dann auf einem Fahrweg dem Wegweiser folgend in ca. 45min. hinunter zum Parkplatz an der Klamm.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Über die A8, dann Ausfahrt Holzkirchen ins Tegernseer Tal, nach Wildbad Kreuth und weiter Richtung Achensee.

Parken

Parkplatz "Klamm" an der B307 zwischen Wildbad Kreuth und Achenpass.

Gut ausgeschildert. Tagesgebühr: 5€ (Stand: Juni 2020)

Koordinaten

DD
47.621775, 11.713463
GMS
47°37'18.4"N 11°42'48.5"E
UTM
32T 703880 5277831
w3w 
///fach.abgewendet.reiste
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Wander- oder Trekkingschuhe. Stöcke, speziell beim Abstieg, empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
B. J.
15.09.2021 · Community
Ein echter Geheimtipp. Ich bin sie andersrum gegangen. Nach der Königsalm hatte ich ein paar kleine Wegfindungsprobleme aber sonst einfach eine Großartige Tour.
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,5 km
Dauer
5:40 h
Aufstieg
925 hm
Abstieg
925 hm
Höchster Punkt
1.582 hm
Tiefster Punkt
822 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.