Start Touren Reisalpen Rundtour vom Schindeltal
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Reisalpen Rundtour vom Schindeltal

Wanderung · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Sankt Pölten Verifizierter Partner 
  • Parkplatz beim Eingang zum Schindeltal
    / Parkplatz beim Eingang zum Schindeltal
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Schöne Felskulissen und alte Jagdhäuser beim Forstraßen-Zustieg
    / Schöne Felskulissen und alte Jagdhäuser beim Forstraßen-Zustieg
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • bei der Kleinzeller Hinteralm
    / bei der Kleinzeller Hinteralm
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Beim Aufstieg über den Ostrücken auf die Reisalpe Ausblick zum Hochstaff
    / Beim Aufstieg über den Ostrücken auf die Reisalpe Ausblick zum Hochstaff
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Aufstieg im Wald nach der Kleinzeller Hinteralm
    / Aufstieg im Wald nach der Kleinzeller Hinteralm
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Auf dem Gipfel-Plateau mit Ausblick nach Süden
    / Auf dem Gipfel-Plateau mit Ausblick nach Süden
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Reisalpen Gipfel
    / Reisalpen Gipfel
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • Winterliche Verhältnisse Ende November 2019
    / Winterliche Verhältnisse Ende November 2019
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Von der Hütte Richtung Westen bis zu Steinmanndl rechts
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Jägersteig
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Auf dem Jägersteig
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Forstraße queren, Steinmanndl
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / Unteres Ende des Jägersteiges
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten
  • / über Forstraßen zum Engeltal
    Foto: Norman Schmid, ÖAV Sektion Sankt Pölten

Aussichtsreiche Rundtour vom Schindeltal über die Kleinzeller Hinteralm auf die Reisalpe und Abstieg über den Jägersteig und Forststraßen zum Engeltal.
mittel
17,1 km
4:30 h
930 hm
930 hm
Diese Reisalpen Rundtour kombiniert den bekannten Aufstieg über das Schindeltal und die Kleinzeller Hinteralm zur Reisalpe mit dem unbekannten Abstieg über den Jägersteig und Forstraßen zum Engeltal und zurück zum Ausgangspunkt.

Autorentipp

Der kleine Abstecher zum Wasserfall beim Aufstieg vom Schindeltal ist sehr lohnend.
outdooractive.com User
Autor
Norman Schmid 
Aktualisierung: 01.12.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Reisalpe, 1398 m
Tiefster Punkt
479 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Oberster Einstieg in den Jägersteig (10-15Hm) bei Nässe und Schnee rutschig, der weitere Verlauf angenehm zu gehen.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung, Stecken empfehlenswert, GPS sinnvoll für Wegfindung beim Abstieg

Start

Beginn Schindeltal (479 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.989158, 15.646558
UTM
33T 548240 5315297

Ziel

Ausgangspunkt

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz am Ende der Straße von Wiesenfeld (480m) über den Schindelgraben auf der Forstraße taleinwärts. Man kommt an schönen Felsformationen und alten Jagdhäusern vorbei und steigt in einigen Serpentinen immer höher. Schöne Ausblicke auf Reisalpe und linkerhand auf den Hochstaff. Zwischendurch kann man über einen kurzen Abzweiger einen schönen Wasserfall im Wald bewundern. Auf ca. 760m geht die Forstraße in einen Wanderweg über der orographisch nach links zur Kleinzeller Hinteralm hinaufzieht (1000m).

Von hier über den normalerweise gut besuchten Wanderweg über Almen und schönen Wald hinauf zur Hochfläche der Reisalpe. Wunderbare Ausblicke in den Wienerwald und die Voralpen bis zum Schneeberg. In Kürze erreicht man vom Hochplateau den Gipfel (1399m) und dahinter gleich die urige Hütte für eine ordentliche Stärkung.

Weiter geht es nach Westen Richtung Brunnalm und Fahrafeld. Der Jägersteig zweigt ca. nach 5min nach Rechts (Norden) ab, an einer Engstelle des ausgeprägten Rückens, wo das Gelände links und rechts steiler abfällt. Auf der rechten Seite befindet sich ein Steinmanndl, der Steig geht zunächst 10Hm steil hinab (Vorsicht bei Nässe und Schnee), dann über einen gut gehbaren Wanderweg, der auch stellenweise mit grünen Punkten markiert ist. (Vorsicht: auf der Outdooracitve Karte ist der Steig falsch eingezeichnet - zuweit östlich; besser die Alpenvereinskarte nutzen!).

Auf 1260m stößt man auf eine Forstraße (Achtung: nur auf Alpenvereinskarte eingezeichnet, nicht auf Outdooractive), dieser kurz rechts folgen (Steinmanndl Markierungen) und dann wieder links hinab in den Wald (Weg gut sichtbar), diesen weiter folgen bis zur nächsten Forststraße auf 1210m. 

Dieser Forstraße links folgen, im wesentlichen immer bergab, vorbei an einer Wegzweigungen; bei der nächsten Wegzweigung auf 1115m dem Weg rechts folgen, leicht bergan und dann in einem Bogen wieder links abfallend. Sehr schön aussichtsreich weiter leicht bergab weitergehen mit Ausblicken auf das Hintereben - Billensteiner Hochplateu des Muckenkogels und in das Flachland. Weiter bergab, einige Abzweigungen passierend (immer die Variante bergab wählen) bis zum Engeltal und flach zurück zum Ausgangspunkt.

Insgesamt eine sehr schöne Rundtour mit interessanter Abstiegsvariante, allerdings dor hoher Forstraßenanteil und einige Kilometer, die man an der Nordseite der Reisalpe erwandert. Belohnt wird man mit einer einsamen Tour im Abstieg und schönen Ausblicken.

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug oder Bus bis Wiesenfeld, dann am besten mit Bike zum Einstieg. Zu Fuß weit (8km).

Anfahrt

Von St. Pölten nach Traisen und Wiesenfeld, dort in den Graben Richtung Süden bis zum Ende der Straße (dort Fahrverbot).

Von Wien über Hainfeld und Wiesenfeld, dann Richtung Süden zum Schindeltal bis Ende Fahrmöglichkeit (dort Fahrverbot).

Parken

Parkplatz beim Eingang zum Schindeltal und Engeltal.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freitag & Bernd WK012

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,1 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
930 hm
Abstieg
930 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.