Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Reinhardswald-Radweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Reinhardswald-Radweg

Radfahren · Kassler Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Märchenland Reinhardswald Verifizierter Partner 
  • Dornröschenschloss Sababurg
    / Dornröschenschloss Sababurg
    Foto: Märchenland Reinhardswald, www.reinhardswald.de
  • Wasserschloss Wülmersen
    / Wasserschloss Wülmersen
    Foto: Stadt Trendelburg, www.trendelburg.de
  • / Rathaus Stadt Immenhausen
    Foto: Stadt Immenhausen, www.immenhausen.de
  • / Logo Reinhardswald-Radweg
    Foto: Region Kassel Land, www.kassel-land.de
m 300 200 100 50 40 30 20 10 km
Der 54 km lange Reinhardswald-Radweg führt von Kassel nach Wülmersen. Die Tour ist abwechslungsreich: Von knackigen Steigungen bis hin zu gemütlichen Abschnitten ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Der Reinhardswald-Radweg verläuft durch eine facettenreiche Natur- und Kulturlandschaft, die von alten Eichen und Alleen geprägt ist. Die reine Fahrzeit beträgt etwa 5 Stunden, die Tour lässt sich aber auch ganz bequem in mehreren Streckenabschnitten zurücklegen. Viele Sehenswürdigkeiten und Ausfl ugsziele entlang der Strecke laden zum Verweilen ein.
mittel
Strecke 52,8 km
5:00 h
774 hm
839 hm
385 hm
112 hm
In Kassel beginnend, führt Sie der Reinhardswald-Radweg entlang der Ahne, einem Zufluss zur Fulda. Der große Ahnepark in Vellmar lädt zu einer ersten Rast ein. Für das nächste Etappen-Ziel, Espenau, muss eine leichte Steigung gemeistert werden. Angekommen in Espenau können Sie das Heimatmuseum und die Wehrkirche Hohenkirchen besichtigen.

Nach dieser Anstrengung wird es wieder etwas gemütlicher: Auf einer langgezogenen Abfahrt radeln Sie nach Immenhausen. Dort können Sie das einzige Glasmuseum Hessens besuchen und den Weg durch die historische Altstadt fortsetzen.

Anschließend folgt der anspruchvollste Teil des Reinhardswald-Radwegs:
Der Teilstrecke von Immenhausen nach Sababurg. Hier muss so manche Steigung gemeistert werden, jedoch macht die einzigartige Landschaft des Reinhardswaldes diese Anstrengung schnell wieder wett.

Das Dornröschenschloss Sababurg, das nächste Etappenziel, wurde bereits 1334 errichtet und ist mit dem angeschlossenen Tierpark das ideale Ausflugsziel für Familien.

Im weiteren Verlauf wird die Strecke wieder deutlich gemütlicher, es geht hauptsächlich bergab. Der Weg führt Sie durch den Wallfahrtsort Gottsbüren.
Hier fand man im Jahr 1330 angeblich den „Leichnam Christi“, was zu dieser Zeit einen wahren Pilgerstrom auslöste.

Der letzte Streckenabschnitt nach Wülmersen führt durch das malerische Holzape-Tal. In Wülmersen angekommen, können Sie das Wasserschloss und das LandMuseum mit seinem Museumskiosk besuchen.
Im LandMuseum finden jährlich wechselnde Ausstellungen, beispielsweise zum Thema Landhandwerk, Agrartechnik und Regionalgeschichte statt.

Weitere Infos/Kontakt:

Region Kassel-Land e.V.
Raiffeisenweg 2
34466 Wolfhagen
Tel: +49 (0) 5692 987326-0
info@region-kassel-land.de
www.kassel-land.de

Autorentipp

ÖPNV- Tipp:Ab Sababurg haben Sie die Möglichkeit, mit dem Bus (190) nach Hofgeismar oder Hann. Münden zu fahren. Von dort aus können Sie mit der Bahn nach Kassel zurückkehren.


Tipp für die Rückfahrt:
Folgen Sie dem anschließenden Diemelradweg weiter bis nach Hümme und nutzen Sie den RegioTram-Anschluss (R3), um wieder nach Kassel zu gelangen.


Interessante Ausflugsziele:

Im weiteren Umkreis des Reinhardswald-Radwegs gibt es viele sehenswerte Ausfl ugsziele. In Kassel lädt unteranderem der Staatspark Karlsaue mit Orangerie, Marmorbad und der Blumeninsel Siebenbergen zum Verweilen ein. Besonders sehenswert sind die Wasserkünste im Bergpark Wilhelmshöhe am Fuße des Herkules. Ebenfalls finden sich im Stadtgebiet die Außenwerke der documenta, beispielsweise der Himmelsstürmer und die 12 Meter hohe Spitzhacke. Einen Abstecher wert ist auch der Eco Pfad Kulturgeschichte in Mariendorf. Auf einer Länge von ca. 4,5 km können Sie die über 2000-jährige Siedlungsgeschichte erkunden. Ebenfalls sehenswert ist Hofgeismar mit seiner historischen Altstadt, Stadtmuseum und dem Würfelturm.

In Beberbeck, einem Ortsteil Hofgeismars, kann das Schloss Beberbeck bewundert werden. Hier steht der wahrscheinlich älteste Apfelbaum Deutschlands sowie die berühmte Briefmarkeneiche. Unweit des Dornröschenschlosses Sababurg können Sie im Urwald Sababurg den Reinhardswald eingehender erkunden. Dieser Urwald, Hessens ältestes Naturschutzgebiet, wird forstlich nicht genutzt und bietet imposante Baumriesen zum Bestaunen.

In Sielen können Sie im Künstlercafé Karl F. die Seele baumeln lassen. Das nahegelegene Hofgut Stammen bietet viele Aktivitäten rund um Bike und Boot. Auch die Burg Trendelburg, Schauplatz des Brüder Grimm-Märchens Rapunzel und das Naturdenkmal Nasser Wolkenbruch sind hier zu finden.

Profilbild von Christian Förster
Autor
Christian Förster
Aktualisierung: 23.02.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
385 m
Tiefster Punkt
112 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

www.reinhardswald.de

www.kassel-land.de

www.fahrradpool.de

www.bahn.de

www.nvv.de

Start

Hauptbahnhof, Kassel (176 m)
Koordinaten:
DD
51.318170, 9.491860
GMS
51°19'05.4"N 9°29'30.7"E
UTM
32U 534276 5685322
w3w 
///einmalige.gewollt.aufgang

Ziel

Wasserschloss Wülmersen, Trendelburg-Wülmersen

Wegbeschreibung

Kassel Hauptbahnhof - Vellmar - Espenau - Immenhausen - Mariendorf - Hombressen - Sababurg - Gottsbüren - Trendelburg-Wülmersen

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Ab dem Auestadion mit der RT 3 oder RT 5 bis zum Hauptbahnhof fahren.

Anfahrt

Autobahnverbindungen nach Kassel:

A7 (Hamburg - Kassel - Frankfurt): Abfahrt Kassel Nord - Richtung Zentrum, Beschilderung zum Hauptbahnhof folgen
A44 (Dortmund - Kassel): bis Autobahnkreuz Kassel-West, dort weiter auf die A49 (Marburg - Kassel) Richtung Zentrum, bis Abfahrt Auestadtion - Richtung Zentrum, Beschilderung zum Hauptbahnhof folgen

Mit der Bahn bis zum Hauptbahnhof Kassel von dort beginnt die Radtour.

Parken

Parkplätze in Nähe des Hauptbahnhofes vereinzelt vorhanden, besser auf die Parkhäuser in der Innenstadt ausweichen oder auf die Parkflächen am Kasseler Auestadtion ausweichen

Koordinaten

DD
51.318170, 9.491860
GMS
51°19'05.4"N 9°29'30.7"E
UTM
32U 534276 5685322
w3w 
///einmalige.gewollt.aufgang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
52,8 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
774 hm
Abstieg
839 hm
Höchster Punkt
385 hm
Tiefster Punkt
112 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.