Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig

· 6 Bewertungen · Klettersteig · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Alpenverein Gebirgsverein Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Gipfel zur Reichensteinhütte
    / Blick vom Gipfel zur Reichensteinhütte
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Barbarakreuz am Touranfang
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Versicherung aufs Fahnenköpfl
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Schlüsselstelle - luftiger Grat (danach B/C)
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Gratwanderung über die VordernbergerZinken
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Rottörl - noch 1,5h bis zum Reichenstein
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Reichensteingipfel - Blick von der Hütte
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
  • / Blick vom Gipfel zurück auf den Grete-Klinger-Steig
    Foto: Martin Reingruber, ÖAV Alpenverein Gebirgsverein
m 2500 2000 1500 1000 500 12 10 8 6 4 2 km Reichensteinhütte
Wunderschöne Gratwanderung mit einfachen, aber etwas ausgesetzten Kletterstellen vorm Hochschwab- und Reichenstein-Panorama.
mittel
Strecke 13,7 km
8:15 h
1.942 hm
1.432 hm
Reichenstein (2.143m) von Vordernberg über Grete-Klinger-Steig (leichter Klettersteig), aufgrund der Länge gute Planung und gute Verhältnisse wichtig.

Autorentipp

Die Buchteln mit Vanillesoße in der Reichensteinhütte sollte man nicht auslassen.
Profilbild von Martin Reingruber
Autor
Martin Reingruber
Aktualisierung: 24.02.2014
Schwierigkeit
B/C mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.143 m
Tiefster Punkt
773 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Zustieg
1:30 h
Kletterlänge
3:00 h
Abstieg
4:00 h

Start

Parkplatz vorm Traktormuseum oder Hirnalm (773 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Präbichl oder Hirnalm (je nach Variante)

Wegbeschreibung

In den Grete-Klinger-Steig kann man von mehreren Startpunkten einsteigen.
Variante Vordernberg: Beim Traktormuseum dem grünen Schild "Barbarakreuz" folgen. Zuerst über eine steile Weide hinauf zum Waldrand und dann durch den Wald die Schotterstraße mehrmals querend bis zum Barbarakreuz.
Variante Hirnalm: Von der Hirnalm geht man ebenfalls zum Barbarakreuz (die Variante hat den Vorteil, dass man eine Runde zurück zum Ausgangspunkt gehen kann, bei der Variante Vordernberg empfiehlt sich eher ein zweites Auto am Präbichl). Ab dem Barbarakreuz geht es flach Richtung Fahnenköpfl und ab einer Lichtung immer den Bergrücken entlang steil bergauf bis man zu einer Höhle kommt. Hier beginnt das geringfügig anspruchsvollere Gelände - vereinzelt sind auch Drahtseile angebracht. Im Schwierigkeitsgrad A, A/B mit vereinzelten leicht exponierten Stellen geht es bis zum Fahnenköpfl auf 1.648m. Die steilen Abbrüche sowie das Panorama machen die Tour hier schon zum schönen Bergerlebnis.

Nach dem Fahnenköpfl geht es immer den Grat entlang bis zur Schlüsselstelle - einem luftigen Grat, der jedoch gut versichert ist (Klettersteigset sehr empfehlenswert, dieser Teil kann an der Tafel unterhalb des Fahnenköpfls umgangen werden). Nach dieser B/C-Stelle geht es immer weiter am Grat oder Gratnähe entlang Richtung Reichenstein. Der Vordernberger Zinken (1.776m) kann ebenfalls umgangen werden, was aufgrund der schlechten Markierung sicher öfters passiert - der interessantere Weg führt jedoch über den Gipfel (B/C am Einstieg, leichter werdend & sehr kurz). Danach kommt nur noch eine Felsstufe im Schwierigkeitsgrad B bevor man das Klettersteiggeschirr wegpacken kann.

Weiter geht es am Grat entlang auf den Reichenstein zu, wo man beim Rottörl auf den Normalweg und mit Glück auch auf Gemsen und Steinböcke trifft. Ab dem Rottörl geht es noch knapp 1,5 Stunden über größtenteils einfaches Gelände bis zur Hütte bzw. bis zum Gipfel (abgesehen von einer kurze Eisenstiege oder gelegentlichen felsdurchsetzen Passagen, die jedoch nur bei Nässe höhere Konzentration erfordern). In Summe jedoch eine recht lange Tour (ca. 6h bis zum Reichenstein) - speziell wenn man den Abstieg noch am selben Tag vorhat. Für den Abstieg gibt es mehrere Varianten - zB. zurück zur Hirnalm übers Rottörl oder zum Präbichl über den Normalweg. Die Wege sind gut beschildert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Bus 820 - Station Vordernberg Böhlerstraße.

Anfahrt

Von Norden her das Ennstal bis Hieflau und hier noch weiter Richtung Süden über Eisenerz und den Präbichl (Pass) bis Vordernberg. Von Süden her die S6 oder A9 in Leoben Richtung Trofaiach verlassen (B115). Variante Vordernberg: Wenige Kilometer südlich von Vordernberg nach Westen abbiegen (Schild Traktormuseum, Wirtshaus). Variante Hirnalm: am nördlichen Ortsende von Trofaiach nach Nordwesten in den Krumpengraben bis zur Hirnalm fahren.

Parken

 Bahnhof bzw. Hirnalm

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Klettersteigset und Standard-Bergausrüstung für lange Touren. Keine Hütte am Weg bis zum Reichensteinhaus. Topo kann leicht ergoogelt werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(6)
Bernhard Pavicsits 
18.07.2017 · Community
Sehr schöne (teilweise steile) Wanderung mit kleiner kurzen Klettersteig Passage. ( B/C) Abkürzung und Rundtour in einem Tag machbar 6-8 Stunden: Start bei der Hirnalm über den Grete Klinger Steig. Abkürzung über den Krumpen zur Krumenalm bei einem herrlich schönen kleinem See. Der freundliche Senner auf der Krumpenalm verköstigt gerne. Von dort retour zur Hirnalm. Extrem schöne Gratwanderung. Gute Kondition und Trittsicherheit notwedig. Klettersteigset empfehlenswert.
mehr zeigen
Nach dem steilen Zustieg kommt eine schöne Klettersteig Passage.
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Vom Fahnenköpfl
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Foto von Klettersteig: Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig • Hochsteiermark (18.07.2017 07:51:38 #3)
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Foto von Klettersteig: Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig • Hochsteiermark (18.07.2017 07:51:38 #4)
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Kleiner See bei der Krumpenalm
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Krumpenalm
Foto: Bernhard Pavicsits, Community
Andreas Kobald
13.03.2017 · Community
Weil es immerwieder zu Einsätzen der Bergrettung kommt, möchte ich darauf hinweisen, dass es nicht möglich ist die Tour über den Wilden Graben abzukürzen ! Entweder umdrehen oder durchziehen!
mehr zeigen
Stefan Bachatz
25.02.2017 · Community
Samstag, 25. Februar 2017 19:29:59
Foto: Stefan Bachatz, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Nach dem steilen Zustieg kommt eine schöne Klettersteig Passage.
Vom Fahnenköpfl
Foto von Klettersteig: Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig • Hochsteiermark (18.07.2017 07:51:38 #3)
Foto von Klettersteig: Reichenstein (2.143m) über Grete-Klinger-Steig • Hochsteiermark (18.07.2017 07:51:38 #4)
+ 22

Bewertung
Schwierigkeit
B/C mittel
Strecke
13,7 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1.942 hm
Abstieg
1.432 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour klassischer Klettersteig Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.