Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rehleitenkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Rehleitenkopf

· 1 Bewertung · Wanderung · Chiemsee-Alpenland
Profilbild von Günter Löttrich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Günter Löttrich
  • Ruine Falkenstein
    Ruine Falkenstein
    Foto: Günter Löttrich, Community
m 1400 1200 1000 800 600 400 200 12 10 8 6 4 2 km
Leichte Wanderung im Inntal, die etwas Orientierungssinn erfordert.
leicht
Strecke 12,7 km
5:00 h
853 hm
852 hm
1.332 hm
480 hm
Panoramatour mit Wendelsteinblick und möglichem Abstecher zum Petersberg, hoch über dem Inntal bei Flintsbach.
Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.332 m
Tiefster Punkt
480 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 69,91%Schotterweg 1,07%Naturweg 14,49%Pfad 10,05%Unbekannt 4,45%
Asphalt
8,9 km
Schotterweg
0,1 km
Naturweg
1,8 km
Pfad
1,3 km
Unbekannt
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Beim Abstieg durch den Wald zur Riesenkopfalm ist erhöhte Vorsicht geboten, da kein markierter Weg vorhanden ist.

Start

Wanderparkplatz Hohe Asten in Flintsbach (480 m)
Koordinaten:
DD
47.717990, 12.125711
GMS
47°43'04.8"N 12°07'32.6"E
UTM
33T 284433 5288958
w3w 
///wischen.klaren.landesbank
Auf Karte anzeigen

Ziel

Wanderparkplatz Hohe Asten in Flintsbach

Wegbeschreibung

Vom Wanderparkplatz "Hohe Asten" erst auf guter Forststraße mit leichter und abwechselnd mäßiger Steigung, immer den Wegweisern folgend, bis zum Berggasthof Hohe Asten.

Bei der kleinen Kapelle unmittelbar rechts halten und den etwas schwer erkennbaren Bergpfad folgen. Wegmarkierungen sind ab Wegepunkt D nur noch vereinzelt zu finden. Durch ein Tor auf Almgelände und dabei leicht links haltend auf den Wald zu. 

Am Waldesrand einen Zaun überqueren und dann ein kurzes Stück durch dichten Nadelwald auf den Gipfel steigen.

Der Abstieg kann direkt in durch den Wald Richtung Riesenkopfalm erfolgen. Diese Variante ist sehr steil und führt über Bruchholz und größtenteils weglos hinab. Absolute Trittsicherheit ist erforderlich! Ab der Riesenkopfalm dann wieder Forstweg über Winterstube hinunten nach Flintsbach.

Ansonsten Abstieg vom Gipfel wie beim Aufstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Inntalautobahn (A93) die Abfahrt Flintsbach nehmen, Richtung Flintsbach durch den Ort auf die Kufsteiner Str. Im südl. Ortsteil rechts auf die Straße Richtung Hohe Asten, nach ein paar hundert Metern befindet sich rechts der große Wanderparkplatz.

Parken

Großer Wanderparkplatz "Hohe Asten". Gebührenfrei (Stand Juli 2018).

Koordinaten

DD
47.717990, 12.125711
GMS
47°43'04.8"N 12°07'32.6"E
UTM
33T 284433 5288958
w3w 
///wischen.klaren.landesbank
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste Trekkingschuhe und Stöcke empfehlenswert.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Bene Dennerl
31.05.2021 · Community
Sehr schöne und aussichtsreiche Tour. Ab Hohe Asten ist der Weg aber etwas abenteuerlich und findet erst ab der Riesenkopfalm wieder auf einen Forstweg. Die Tour ist ab Hohe Asten nicht mehr einfach.
mehr zeigen
Gemacht am 29.05.2021
Foto: Bene Dennerl, Community
Foto: Bene Dennerl, Community
Foto: Bene Dennerl, Community
Foto: Bene Dennerl, Community
Foto: Bene Dennerl, Community

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,7 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
853 hm
Abstieg
852 hm
Höchster Punkt
1.332 hm
Tiefster Punkt
480 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich botanische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.