Start Touren Raxüberschreitung - Von der Seilbahn zum Predigtstuhl
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Raxüberschreitung - Von der Seilbahn zum Predigtstuhl

Skitour · Wiener Alpen
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Willi Maca
  • Blick auf die Westseite des Predigtstuhls. Rechts im Vordergrund das Handtuch.
    / Blick auf die Westseite des Predigtstuhls. Rechts im Vordergrund das Handtuch.
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Wiederaufstieg auf den Predigtstuhl
    / Wiederaufstieg auf den Predigtstuhl
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Vom Predigtstuhl Richtung LU-Haus und Heukuppe
    / Vom Predigtstuhl Richtung LU-Haus und Heukuppe
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Handtuch
    / Handtuch
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Handtuch
    / Handtuch
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Einfahrt durch das Törl in den Karlgraben
    / Einfahrt durch das Törl in den Karlgraben
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • Langer Mann
    / Langer Mann
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • / Langer Mann
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • / Langer Mann
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • / Langer Mann
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • / Langer Mann Richtung Preinerwand
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
  • / Am Göbl-Kühn-Steig zum Waxriegelhaus
    Foto: Csaba Szepfalusi, Community
1500 1650 1800 1950 2100 m km 1 2 3 4 5 6 7

Eine schöne Kombination aus bequemem Seilbahnaufstieg, hochalpiner Plateauwanderung und rassigen Abfahrtsmöglichkeiten!
8 km
2:30 h
471 hm
118 hm

Höchster Punkt
1900 m
Tiefster Punkt
1545 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Start

Raxseilbahn (1546 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.717178, 15.778205
UTM
33T 558367 5285159

Ziel

Preiner Gscheid, bzw. Prein

Wegbeschreibung

Aufstieg mit der Raxseilbahn, von der Bergstation erst zum Ottohaus, dann über den Seeweg zur Neuen Seehütte. Von hier Aufstieg auf den Trinksteinsattel, vorbei an der Bergrettungshütte.

Von hier aus zwei Varianten:

Variante 1) Über den Trinksteinboden zum Predigtstuhl, Abfahrt über Langen Mann, Nazrinne, bzw. Handtuch

Langermann Graben:

Schöne Rinne, die aus der Mulde zwischen Predigtstuhl und Trinksteinboden Richtung Osten führt. Wem es nicht zu blöd ist, seine Ski weit tragen zu müssen, kann hier das einzigartige Erlebnis genießen, bis weit in den Mai hinein zwischen blühenden Alpenblumen seine Schwünge in den Firn zu ziehen. Vom Gipfel des Predigtstuhls zunächst über Schneefelder bis in die Rinne, dann bis zu 400 Hm nach Osten abfahren. Vorsicht! Der Lange Mann endet in einem Felsabbruch. Wer bis ans Ende abfährt, muss ca. 100 Hm wieder aufsteigen. Wer das nicht mag, verlässt den Graben gleich bei der Querung des Göbl-Kühn-Steiges nach rechts (Süden) und erreicht über diesen das Waxriegelhaus.

Nazrinne:

Steile Firnabfahrt. Etwa am Beginn des Bismarcksteiges, der unterhalb der Abbrüche des Predigtstuhls Richtung Karl-Ludwig-Haus quert, fährt man erst über freie Hänge, dann durch einen mehr oder weniger engen Graben bis auf die Siebenbrunnenwiese. Von dort über die Skipiste aufs Preiner Gscheid.

Handtuch:

Direkt vom Gipfel in westlicher Richtung zieht die „Handtuch“ genannte Rinne ca. 150 Hmhinunter auf die Taupental Alm. Sehr lohnend in Verbindung mit den anderen Abfahrten in diesem Bereich. Man erreicht diese entweder durch Wiederaufstieg, oder man geht von der Taupental Alm eine Schleife zunächst zum Trinksteinsattel, dann über den Trinksteinboden zurück zum Beginn des Langermann Grabens. Wenn man sich von der Taupental Alm nach Süden wendet, erreicht man das Karl-Ludwig-Haus, bzw. die Einfahrt in den Karlgraben.

Variante 2) Über den Pehoferweg rechts um den Predigtstuhl herum zur direkten Einfahrt des Karlgrabens, bzw. weiter zum Karl-Ludwig-Haus. Abfahrten ins Tal wie beschrieben.

Nachdem man am sogenannten "Pehoferweg" den Predigtstuhl halb umrundet hat, erreicht man eine deutliche Einsattelung, das "Törl". Bei ausreichender Schneelage kann man von hier direkt in den Karlgraben einfahren, wenn die Verhältnisse dies nicht erlauben, wählt man den kurzen Aufstieg zum Karl-Ludwig-Haus, dann den Abstiegüber den oberen Schlangenweg und beginnt die Abfahrt bei der Querung des Karlgrabens. Von der Siebenbrunnenwiese über die Skipiste aufs Preiner Gscheid. Wenn es der Schnee erlaubt, kann man von hier durch den Rettenbachgraben bis in die Prein abfahren.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den ÖBB erreicht man die Seilbahn über die Südbahn bis Bahnhof Payerbach/Reichenau, danach Linienbus oder Taxi direkt zur Talstation Rax-Seilbahn.

ÖBB Fahrplanauskunft

Achtung, das Preiner Gscheid wird im Winter vom Linienbus nicht angefahren. Der Autobus der Retter Linien Nr. 1748 fährt erst ab der Station Oberer Eggl in der Prein!

Sollte man die Tour am Preiner Gscheid beenden wollen, muss man sich um eine Fahrtmöglichkeit in die Prein umschauen!

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rax-Schneeberg-Karte 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
8 km
Dauer
2:30 h
Aufstieg
471 hm
Abstieg
118 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.