Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rauschberg (1.645 m) mit Abfahrt durch die Roßgasse
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour Top

Rauschberg (1.645 m) mit Abfahrt durch die Roßgasse

· 1 Bewertung · Skitour · Chiemgauer Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
AV-alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Roßgasse Übersichtsbild mit Route (Topo)
    / Roßgasse Übersichtsbild mit Route (Topo)
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / beim Aufstieg immer den Wegweisern folgen
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Erster Blick durch die Bäume in die Roßgasse
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / die Sonne in Griffweite
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / jetzt auf der Sonnenseite sanft ansteigend weiter
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Sonntagshorn - auch ein Skitourenklassiker in den Chiemgauern
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Winterlandschaft an der Rauschbergalm
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelkreuz Vorderer Rauschberg
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Holzgeister
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Adams Hand
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Gipfelpanorama vom Roßgassenkopf über dem Nebelmeer
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / schöne Hänge im oberen Teil der Roßgasse
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Variante: in Felsen eingerahmter Pulverschnee
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Blick zurück nach oben in die schöne Rinne
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
  • / Wanderparkplatz meist geräumt
    Foto: Stefan Stadler, AV-alpenvereinaktiv.com
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 10 8 6 4 2 km Adams Hand Vorderer Rauschberg (1.645 m) Roßgassenkopf (1.650 m) Aschenau (Froschsee)
Die Skitour auf den Rauschberg (1.645 m) ermöglicht einen angenehmen und unschwierigen Aufstieg auf der Forststraße mit der rassigen Abfahrt durch die Roßgasse zu  kombinieren.
mittel
11,1 km
3:30 h
900 hm
900 hm

Die Skitour in den Chiemgauer Alpen führt uns auf der Forststraße in angenehmer Steigung auf den Rauschberg (1.645 m), wo sich direkt unterhalb vom Gipfel das Rauschberghaus zur sonnigen Einkehr anbietet. Die Abfahrt erfolgt landschaftlich reizvoll zwischen links und rechts auftürmenden Felsen in der Rossgasse.

Nach der Schweizer Skitourenskala ist die Tour als  ziemlich schwierig ZS ab 35 Grad einzustufen.

Weiter Skitouren in schönen Rinnen findet ihr hier.

 

Autorentipp

Auf Grund der nordostseitigen Ausrichtung kommt kaum Sonne in die Roßgasse, deshalb hält sich der Pulverschnee hier sehr lange! Nach der Tour kann man Körper und Geist im Hallenbad und SPA Ruhpolding entspannen und so sich auf die nächste Skitour vorbereiten! Der Aufstieg über die Forststraße ist auch für Schneeschuhgeher und Snowboarder bestens geeignet!
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 10.07.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Vorderer Rauschberg, 1.645 m
Tiefster Punkt
Parkplatz beim Froschsee, 770 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Wenn die Roßgasse auf Grund der Lawinensituation nicht möglich ist, findet am Streicher eine alternative Tourenmöglichkeit. Wer Höhenmeter und Gipfel sammeln will, kann zu erst auf den Streicher und dann noch auf den Rauschberg gehen.

Weitere Infos und Links

Rauschbergbahn ; Rauschberghaus ; VitaAlpina ; Touristinfo RuhpoldingKünstler Angerer d. J. ; aktuelles vom Autor auf FB

Start

Aschenau (770 m)
Koordinaten:
DG
47.753307, 12.704013
GMS
47°45'11.9"N 12°42'14.4"E
UTM
33T 327919 5291434
w3w 
///kinderbuch.frühere.tanne

Ziel

Aschenau

Wegbeschreibung

Aufstieg: Vom Parkplatz folgt man immer der Forststraße durch den Wald in südlicher Grundrichtung. Der Wald wird lichter und dann kann man auf der rechten Seite schon in die Roßgasse einsehen (Verhältnisse checken!). Über mehrere Kehren steigt man weiter an und die Straße führt uns dann auf die Südseite des Rauschbergs, wo sich ein fantastisches Panorama bis an den Alpenhauptkamm eröffnet. Der gesamte Aufstieg geht entlang des Sommerweges, deshalb kann den Wegweisern unbedenklich gefolgt werden. Vorbei an der Rauschbergalm geht es weiter, das letzte Stück ein wenig steiler auf den Gipfel! Berg Heil!

Abfahrt: Gleich vom Gipfel hält man sich entlang des Rückens mit einem kurzen Gegenanstieg zum Kunstwerk „Adams Hand“ des Künstlers Angerer der Jüngere . Aber Vorsicht, dass man nicht zu weit nach Norden (links) kommt, da der Rücken meist überwechtet ist! Nun leicht abwärts gleiten, an Bergwachthütte vorbei gelangt man über den Sommerweg direkt zur Einfahrt in die Roßgasse. Nun heißt es genießen, es liegen einige perfekt geneigte Hänge vor einem. In der zweiten Hälfte kann auch ganz rechts in einer ca. 5 m breiten Felsengasse gefahren werden. Unten empfiehlt es sich rechtzeitig östlich (rechts) auf die Forststraße zu queren, damit man nicht im dichten Jungholz landet. Auf der bekannten Forststraße zurück zum Auto.

Nicht so sichere Skifahrer und Skitourenanfänger können natürlich auch über die Aufstiegsroute abfahren.

 

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom IC Bahnhof Traunstein fährt man mit der Regionalbahn RB 27509 bis Ruhpolding und von dort mit dem Oberbayernbus (9506) Richtung Inzell. Die Haltestelle Aschenau ist für Skibergsteiger günstig gelegen direkt am Ausgangspunkt zur Skitour auf den Streicher.

Anfahrt

Man verlässt die A8 München Salzburg an der Anschlussstelle Siegsdorf und fährt auf der B 306 weiter nach Inzell. Nach der Ortschaft geht es rechts ab in die Deutsche Alpenstraße (B 305) Richtung Ruhpolding. Hierher kommt man auch von Süden kommend über Zell am See, Lofer und Schneizlreuth. Von der Kreuzung weg befindet sich nach ca. 5 km direkt hinter einem Waldstück links der Parkplatz.

Parken

Aschenau: geräumter, kostenloser Wanderparkplatz südlich vom Froschsee

Koordinaten

DG
47.753307, 12.704013
GMS
47°45'11.9"N 12°42'14.4"E
UTM
33T 327919 5291434
w3w 
///kinderbuch.frühere.tanne
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

von Markus Stadler: Skitourenführer Bayerische Alpen erschienen im Panico-Verlag; im Online-Shop von freytag & berndt versandkostenfrei erhältlich

Kartenempfehlungen des Autors

BY 19 Alpenvereinskarte Chiemgauer Alpen Ost - Sonntagshorn M=1:25000 erhältlich bei freytag & berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

vollständige Skitourenausrüstung mit Harscheisen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Klaus P.
24.01.2019 · Community
landschaftlich tolle tour, die ich nicht besonders schwer empfunden habe. die Abfahrt ist echt schnell eingefahren und ähnelt dann einer Piste. unten lieben aktuell Schneebrocken einer Lawine. aber noch gut fahrbar
mehr zeigen
Gemacht am 23.01.2019
Foto: Klaus P., Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,1 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
900 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour geeignet für Snowboards Forstwege freies Gelände Wald
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.