Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rauris: Weitwanderweg Fraganter Scharte - Niedere Scharte - Hoher Sonnblick - Hochtor Nr. 102
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rauris: Weitwanderweg Fraganter Scharte - Niedere Scharte - Hoher Sonnblick - Hochtor Nr. 102

Bergtour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Auf dem Weg zum Hohen Sonnblick
    / Auf dem Weg zum Hohen Sonnblick
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
  • / Ausblick vom Hocharn
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
  • / Hocharn mit Blick auf den Hohen Sonnblick
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Hochtour in Kolm Saigurn über die 3000er Gipfel Hoher Sonnblick (3.106 m) und Hocharn (3.254 m) zum Hochtor an der Großglockner Hochalpenstraße.
schwer
Strecke 16,7 km
7:00 h
1.759 hm
2.004 hm
Ausgehend von der Fraganter Scharte verläuft der schwere Wanderweg über die Niedere Scharte hinunter zum Ochsenmaier-Kees. Von hier aus geht es über Moränen und Blocksteine zur Rojacherhütte (bewirtschaftet). Über den Grat erreicht man den Hohen Sonnblick mit dem Zittelhaus am Gipfel (bewirtschaftet).

Vom Gipfel des Hohen Sonnblicks geht es schließlich bergab über den Gletscher zum Einstieg auf den Goldzechkopf (teilweise gesichert) zur Goldzechscharte und zum Hocharn. Über den Westgrat führt der Weg zum Otto-Umlauft Biwak. Über den Krumlkeeskopf, das Modereck (2.925 m) und die Weißenbachscharte geht es dann zum Hochtor (2.576 m).

Autorentipp

Abstieg über den Säumerweg bzw. Wasserinformationsweg vom Hochtor durch das Seidlwinkltal nach Wörth bzw. Rauris (ca. 5 Stunden). Rückfahrt vom Seidlwinkltal auch mit dem Tälerbus möglich (Haltestelle Tauernhaus bzw. Palfneralm, Juni bis September).

Einkehrmöglichkeiten bei der Rojacherhütte und beim Zittelhaus am Hohen Sonnblick sowie bei der Litzlhofalm, Tauernhaus, Palfneralm, Gollehenalm und Gasthof Weixen im Seidlwinkltal. 

Profilbild von Tourismusverband Raurisertal
Autor
Tourismusverband Raurisertal
Aktualisierung: 23.06.2016
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.247 m
Tiefster Punkt
2.408 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Weitere Infos und Links

Wandern im Raurisertal

Start

Fraganterscharte (2.751 m)
Koordinaten:
DD
47.041165, 13.000495
GMS
47°02'28.2"N 13°00'01.8"E
UTM
33T 348105 5211678
w3w 
///anker.winkel.einlud

Ziel

Hochtor

Wegbeschreibung

 

Fraganter Scharte - Niedere Scharte - Rojacherhütte - Hoher Sonnblick - Hocharn - Otto-Umlauft Biwakschachtel - Krumlkeeskopf . Modereck - Weißbachscharte - Hochtor.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postbus Linie 640 in den Talschluss Kolm Saigurn zur Bushaltestelle "Naturfreundehaus" (Juni bis Oktober).

Anfahrt

Über B311 nach Rauris, über Umfahrungsstraße nach Wörth, Bucheben und weiter bis zum Bodenhaus. Über die Mautstraße zum Parkplatz Lenzanger.

Parken

Parkmöglichkeit beim Parkplatz Lenzanger (kostenpflichtig, Mautgebühr € 9,-, Stand Juni 2016).

Koordinaten

DD
47.041165, 13.000495
GMS
47°02'28.2"N 13°00'01.8"E
UTM
33T 348105 5211678
w3w 
///anker.winkel.einlud
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rauriser Sommerwanderkarte, Kompass Wanderkarte Nr. 40 Gasteinertal-Goldberggruppe.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Stöcke, Wanderausrüstung.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
16,7 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.759 hm
Abstieg
2.004 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Von A nach B Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.