Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rauris: Hoher Sonnblick Nr. 122
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Rauris: Hoher Sonnblick Nr. 122

· 1 Bewertung · Bergtour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick auf den Gletscher und den Gipfel vom Hocharn
    / Blick auf den Gletscher und den Gipfel vom Hocharn
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
  • / Gipfelanstieg auf den Hohen Sonnblick
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
  • / Blick auf den Hohen Sonnblick vom Hocharn
    Foto: Tourismusverband Raurisertal
m 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km
Der Hohe Sonnblick mit Europas höchster, dauerhaft bemannter Wetterstation ist ein beliebtes Ziel für geübte Alpinisten.
schwer
Strecke 13,1 km
5:00 h
1.500 hm
1.501 hm
Hochalpine Tour. Ausgehend vom Parkplatz Lenzanger in Kolm Saigurn verläuft der Weg erst über die Forststraße zum Naturfreundehaus (ca. 20 Gehminuten). Von dort folgen Sie dem mittelschweren Steig über den Barbarawasserfall (Nr. 122) bis zum Schutzhaus Neubau auf 2.175 m. Weiter über einen Steig (schwer), vorbei am „Radhaus“ aus der Zeit des Goldbergbaus, über den „Leidenfrost“ und später über Steinplatten bis zur Rojacherhütte (2.718 m). Von der Rojacherhütte über den Grat (einige ausgesetzte Stellen, teilweise gesichert) bis zum Gipfel und zum Zittelhaus auf 3.106 m.   

Autorentipp

Abstieg wie Aufstieg. Übernachtungsmöglichkeiten: Zittelhaus, Rojacherhütte, Schutzhaus Neubau, Naturfreundehaus oder Ammererhof.
Profilbild von Tourismusverband Raurisertal
Autor
Tourismusverband Raurisertal
Aktualisierung: 01.09.2021
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.102 m
Tiefster Punkt
1.601 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Die Wanderung verläuft im Hochgebirge und setzt Schwindelfreiheit und gute Kondition vorraus.

Weitere Infos und Links

 

Wandern im Raurisertal

Start

Parkplatz Lenzanger oder Naturfreundehaus Kolm Saigurn (1.600 m)
Koordinaten:
DD
47.067888, 12.984170
GMS
47°04'04.4"N 12°59'03.0"E
UTM
33T 346941 5214680
w3w 
///befreiung.wofür.nachtwächter

Ziel

Zittelhaus

Wegbeschreibung

Parkplatz Lenzanger - Naturfreundehaus - Schutzhaus Neubau - Rojacherhütte - Zittelhaus.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Postbus Linie 640 (Juni bis Oktober) zum Naturfreundehaus im Talschluss Kolm Saigurn.

Anfahrt

Mit dem Postbus zum Talschluss (kostenpflichtig, Juni bis Oktober) oder mit dem Auto zum Parkplatz Lenzanger (kostenpflichtig).

Parken

Parkmöglichkeit beim Parkplatz Lenzanger (kostenpflichtig, Mautgebühr € 9,- pro PKW, Stand Juni 2016).

Koordinaten

DD
47.067888, 12.984170
GMS
47°04'04.4"N 12°59'03.0"E
UTM
33T 346941 5214680
w3w 
///befreiung.wofür.nachtwächter
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

"Auf dem Weg zum Hohen Sonnblick" - Erika Scherer.

Kartenempfehlungen des Autors

Rauriser Sommerwanderkarte, Kompass Wanderkarte Nr. 40 Gasteinertal-Goldberggruppe.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Stöcke, Wanderausrüstung.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Georg Koppelmüller
24.07.2020 · Community
Gesagt, getan! Also bei uns war es phänomenal.
mehr zeigen
Gemacht am 21.07.2020
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community
Foto: Georg Koppelmüller, Community

Fotos von anderen

+ 17

Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,1 km
Dauer
5:00 h
Aufstieg
1.500 hm
Abstieg
1.501 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt Grat versicherte Passagen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.