Start Touren Rauher Kopf von der Wiesbadener Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Rauher Kopf von der Wiesbadener Hütte

Hochtour · Silvretta
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Wiesbaden Verifizierter Partner 
  • Wiesbadener Hütte
    / Wiesbadener Hütte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Letzte Schneefelder auf dem Weg zum Rauher Kopf
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Letzte Schneefelder auf dem Weg zum Rauher Kopf
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Auf dem Weg Richtung Rauher Kopf
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Blick auf Schneeglocke, Schattenspitze und Klostertaler Egghorn (v l. nach r.)
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Steinmandl auf dem Weg zur Scharte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Blick auf die Rauhkopfscharte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Im Aufstieg zur Rauhkopfscharte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Blick zurück beim Aufstieg zur Rauhkopfscharte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Blick aus der Rauhkopfscharte
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Aufstieg aus der Rauhkopfscharte Richtung Gipfel
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Unterwegs Richtung Gipfel
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Erster Blick zum Gipfelkreuz
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Endspurt ;-))
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Oben
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Ausblick vom Gipfel ins Jamtal
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Gipfelausblick gen Süden
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
  • / Wiesbadener Hütte mit Ausblick auf Silvrettahorn, Schneeglocke und Schattenspitze
    Foto: Marco Faller, DAV Sektion Wiesbaden
m 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 6 5 4 3 2 1 km

Schöne, wenig frequentierte aber trotzdem lohnenswerte Eingehtour von der Wiesbadener Hütte auf den Rauher Kopf (3101m) und wieder zurück.

mittel
6,2 km
3:30 h
675 hm
675 hm

Leichte, abwechslungsreiche Hochtour, die von der Wiesbadener Hütte zur Rauhkopfscharte meistens in weglosem Gelände verläuft, jedoch leicht zu finden ist. Die Kletterei von der Rauhkopfscharte auf den Gipfel ist leicht. Oben angekommen wird man bei guter Sicht mit einem sehr schönen Panorama belohnt.

Autorentipp

Vom Gipfel des Rauher Kopf hat man eine sehr schöne Aussicht. Außer den umliegenden bekannten Silvrettagipfeln reicht bei gutem Wetter die Sicht bis Ortler und Bernina.

outdooractive.com User
Autor
Marco Faller 
Aktualisierung: 07.10.2019

Schwierigkeit
II-, <30° mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Rauher Kopf, 3101 m
Tiefster Punkt
Wiesbadener Hütte, 2443 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Schwindelfreiheit und Trittsicherheit sollten vorhanden sein. Die Rauhkopfscharte wird über teils steile Firnfelder erreicht. Daher sollte Begehen von steilen Firnfeldern beherrscht werden. Abhängig davon, wie hart der Firn ist, könnten für die Begehung Pickel und Steigeisen erforderlich sein.

Disclaimer:

Die Verwendung der Tourenbeschreibungen, Inhalte und GPS-Tracks dieser dargestellten Hochtour bzw. Seiten erfolgt auf eigenes Risiko. Die aktuellen Verhältnisse sowie die subjektiven und objektiven Gefahren müssen vor Ort durch den Nutzer selbst bewertet und entsprechend berücksichtigt werden.

Haftungsansprüche gegen den Autor, welche sich auf Schäden gleich welcher Art beziehen, die durch die Nutzung der dargebotenen Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. 

Ausrüstung

Es handelt sich um eine Hochgebirgstour, die bis auf 3100m Höhe geht so dass entsprechende Kleidung mitgeführt werden sollte. Je nach Verhältnissen können für die steileren Firnfelder Pickel und Steigeisen nötig sein.

Weitere Infos und Links

keine

Start

Wiesbadener Hütte (2444 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.868300, 10.116154
UTM
32T 585064 5191133

Ziel

Wiesbadener Hütte

Wegbeschreibung

Von der Wiesbadener Hütte geht es auf markiertem Weg in Richtung Nordost auf Punkt 2611 zu. Ab einer Höhe von 2540m gabelt sich der Weg links in Richtung Radsattel und rechts in Richtung Tiroler Scharte. Keiner der beiden Wege wird benutzt, sondern man geht weiter in Richtung Nordost bis zum Punkt 2611. Von dort geht es erst in östlicher Richtung weiter. Dabei umgeht man den Ausläufer des Grats vom Tiroler Kopf mit Punkt 2969, weiter in südöstlicher Richtung bis zur Rauhkopfscharte. Vom Rauhkopfgletscher ist so gut wie nichts mehr vorhanden. Von der Rauhkopfscharte steigt man westlich des Grates immer den leichtesten Weg entlang; teilweise sind Steigspuren vorhanden. Eine Kletterstelle im Schwierigkeitsgrad II+ kann rechts oder links umgangen werden. Man steigt weiter im Blockgelände maximal im 1. Schwierigkeitsgrad bis zum Gipfel.Der Abstieg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Die Anreise mit öffentlichem Verkehrsmittel planen Sie am besten über die folgende Homepage www.vvt.at.

Busse fahren aus dem Monafon in regelmäßigen Abständen auf die Bieler Höhe und zurück.

Anfahrt

Per Auto aus  Westen von Bregenz kommend über die Autobahn A14 nach Bludenz fahren. Dann über die Landstraße 188 ins Montafon in Richtung St. Gallenkirch - Gaschurn -Partennen zur Silvretta Hochalpenstraße (Mautpflichtig) fahren. Von dort in vielen Kehren zur Bielerhöhe fahren. Direkt nach  dem Stausee in der ersten scharfen Linkskurve rechts auf einen Feldweg abbiegen, der an der Ostseite des Stausees zum kostenlosen Parkplatz der Wiesbadener Hütte führt. Alternativ kann direkt auf der Bielerhöhe gebührenfrei geparkt werden. Der Weg zur Wiesbadener Hütte ist hinreichend ausgeschildert und führt entlang des Südostufers des Silvrettastausees ins Ochsental.

 

Die Anreise mit öffentlichem Verkehrsmittel planen Sie am besten über die folgende Homepage www.vvt.at.

Busse fahren aus dem Monafon in regelmäßigen Abständen auf die Bieler Höhe und zurück.

Parken

Zum kostenlosen Parkplatz der Wiesbadener Hütte an der Bieler Höhe von Partenen kommend nach dem Stausee in der ersten scharfen Linkskurve rechts auf einen Feldweg abbiegen, der an der Ostseite unterhalb des Stausees entlangführt. Alternativ kann direkt auf der Bielerhöhe gebührenfrei geparkt werden.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Frage von Holger Zick  · 22.11.2019 · Community
Ist der Weg auch im Winter machbar? :-)
mehr zeigen

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
II-, <30° mittel
Strecke
6,2 km
Dauer
3:30h
Aufstieg
675 hm
Abstieg
675 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.