Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rauensteine im Winter
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Rauensteine im Winter

· 2 Bewertungen · Winterwanderung · Sächsische Schweiz
Profilbild von Joachim Beetz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Joachim Beetz
  • Von Weißig zum Rauenstein
    / Von Weißig zum Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Kleiner und Großer Bärenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Am Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Ca. 300 Stufen zum Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Aufstieg zum Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Berggaststätte Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Ausicht zur Nonne
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zur Bastei
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zum Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Weggabelung zur Berggaststätte
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Diese Treppe müssen wir hoch :-)
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Bildmitte die Bergwirtschaft an der Bastei (neben dem Fels)
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Durch diese hohle Gasse ...
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Stufenreicher Aufstieg
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Tief verschneit sind die runden Felskuppen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick zum Ausgangspunkt der kleinen Wanderung, nach Weißig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Verschneit sind die runden Felskuppen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zum Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Nur nicht ausrutschen!
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Vorsicht Glätte!
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Winter in Sachsen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Wegemarkierung des Gratweges über den Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zum Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Winter
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zum Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick vom Rauenstein zum Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Esel bück Dich ;-)
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Nur nicht ausrutschen!
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Auf dem Gratweg über den Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Pfaffenstein und die Festung Königstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Die Weißen Wände im Elbtal zwischen Rathen und Wehlen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Blick übers Elbtal zur Bastei
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Die Festung Königstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Gratweg über den Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Tafelberg Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Weg über den Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hier sind wir bereits 50m zu weit gelaufen, also zurück
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Von links gekommen und rechts zurück nach Weißig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Rast - Tee-Pause
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Flächennaturdenkmal
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Hier weist ein Wegweiser zurück zu dem Rauenstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Tief verschneites Sachsen
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Wir gehen geradeaus weiter in Richtung Weißig
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Der Lilienstein
    Foto: Joachim Beetz, Community
  • / Zurück in Weißig
    Foto: Joachim Beetz, Community
m 280 260 240 220 200 3,5 3,0 2,5 2,0 1,5 1,0 0,5 km
Winterwandern über die zugeschneiten Felsen des zerklüfteten Tafelberg "Rauenstein".
mittel
Strecke 3,9 km
1:30 h
89 hm
89 hm
303 hm
214 hm
Diesen Wanderweg kann man gut im Winter begehen. Der Höhenunterschied über die gesamte Strecke hält sich in angenehmen Grenzen. Der verschneite Waldpfad über den Malerweg, welcher über die Rauensteine führt, ist ganz sicher nicht nur im Winter eine Empfehlung wert. Unterwegs gibt es viele schöne Aussichtspunkte. Am östlichen Ende der Rauensteine lädt zwischen April und Oktober eine Einkehrmöglichkeiten zum Verweilen ein.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rauenstein, 303 m
Tiefster Punkt
Weißig, 214 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

  • Nicht alle Aussichtspunkte dieser Wanderung sind mit Geländern ausgestattet. Deswegen sollte man unterwegs auf mitgenommene Kindern achten, das diese nicht den Weg verlassen und somit an ungesicherte Stellen gelangen.
  • Nicht die zugeschneiten Felsen an den ungesicherten Stellen betreten, denn sie sind unberechenbar glatt.
  • Erhöhte Absturzgefahr!

Weitere Infos und Links

Bitte informiert Euch hier über:

http://www.fels-rauenstein.de/

Start

Parkplatz Buswendeschleife Weißig (215 m)
Koordinaten:
DD
50.944832, 14.070494
GMS
50°56'41.4"N 14°04'13.8"E
UTM
33U 434700 5644101
w3w 
///haarschnitt.tagung.geklärt

Ziel

Parkplatz Buswendeschleife Weißig

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz an der Parkplatz Buswendeschleife in Weißig laufen wir zunächst auf der Straße 300m, bis wir links in den Weg zum Rauenstein einbiegen. Dieser führt hinter einigen bebauten Grundstücken des Ortes Weißig entlang. Linker Hand erstreckt sich ein Feld, über dies man den freien Blick zum Großen und zum Kleinen Bärenstein hat. Noch ein kurzes Stück am Waldrand rechter Hand entlang. Wie dieser aufhört haben wir bereits den Rauenstein in greifbarer Nähe, direkt vor uns liegen. Oben im Berg, auf dessen rechten Seite kann man die Berggaststätte erkennen. Diese ist jedoch im Winter geschlossen. Spätestens am 1. April jeden Jahres öffnet sie bis Ende Oktober. Wenn das Wetter beständig schön ist, wird auch schon einmal ein paar Tage zuvor aufgesperrt und ausgeschenkt. Angekommen am Wäldchen um den Rauenstein folgen wir dem Weg mit dem gelben Strich nach rechts, wandern auf dem Malerweg und kommen am Warenaufzug der Berggaststätte vorbei. Über den Malerweg  steigen wir nun links über 300 Stufen zum Rauenstein empor. Nun ist der Wanderweg über den gesamten Rauenstein ist mit gelbem Strich markierten. Nach dem wir die vielen Stufen hinter uns gelassen haben gabelt sich der Weg und wir schreiten das kleine Stück nach links oben zur Berggaststätte, gehen an dieser vorbei zur Aussicht hinunter. Hier hat man einen bezaubernden Blick zum Lilienstein. Weiter links unten erkennt man den Kletterfels „Nonne“, noch weiter links die Bastei. Wir gehen zurück zum Malerweg und folgen der Ausschilderung „Stadt Wehlen“. Am Weg öffnen sich mehrere prächtige Aussichten zu den Bärensteinen und zu den Basteifelsen. Es folgen mehrere Treppen, Brücken und Stiegen durch die geniale Landschaft der Rauensteine. Vielfach halten wir inne, genießen die Aussicht ins Land und die Stille. Leider ist das Vergnügen des Rauenstein-Gratweges nicht von ewiger Dauer. Nach einer überschaubaren Zeit von etwa 30 Minuten über den Gratweg und nach dem man die Sandsteinfelsen gerade hinter sich gelassen hat, kommt man an einer Wegegabelung an. Hier gehen wir im spitzen Winkel links zurück nach Weißig. Verpasst man diesen Weg, kommt etwa 50m weiter ein Wegweiser, auf dem gleich auf 4 Wegweisern auf den Malerweg hingewiesen wird, auf Wehlen, Stadtwehlen, Rauenstein Ghs. Und Weißig. Aber Weißig wieder über die Rauensteine wollen wir nicht, gehen wie beschrieben 50m zurück in den unbeschilderten Weg nach Weißig. Seicht führt er etwas abwärts. Man kommt erst linker Hand, darauf an Felsen rechter Hand vorüber. An diesem steht ein Schild „Flächennaturdenkmal“. Ca. 50m weiter kommen wir auf einen breiteren Weg. Hier weist ein Wegweiser zurück zu dem Rauenstein, wo wir gerade her kommen. Wir sind richtig und laufen geradeaus weiter. Nach etwa 400m kommt von rechts unten ein Weg aus Nauendorf mit dem roten Strich herauf. Wir gehen geradeaus weiter in Richtung Weißig und gelangen gleich an die Stelle, wo sich unsere Winterwanderrunde wieder schließt. Nun gehen wir nur noch den gleichen Weg, den wir vor gut einer Stunde gekommen sind zum Parkplatz zurück.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

VVO Buslinie 246 verkehrt mehrmals täglich zwischen Pirna Bahnhof und Königstein.

VVO Fahrplan: http://www.ovps.de/downloads/246.pdf

Es besteht eine gute Verbindung mit der S-Bahn von Dresden bis Rathen

Anfahrt

Von der B172 in Pirna Sonnenstein links Richtung Rathen abbiegen. Am Ortsausgang Struppen links und gleich wieder rechts Richtung Rathen fahren.

Parken

In Weißig befindet sich ein großer, kostenpflichtiger Parkplatz. (3,00 €/Tag  - Stand 01-2017)

In der Buswendeschleife am Ortseingang befinden sich einige kostenfreie Parkplätze.

Koordinaten

DD
50.944832, 14.070494
GMS
50°56'41.4"N 14°04'13.8"E
UTM
33U 434700 5644101
w3w 
///haarschnitt.tagung.geklärt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Kartenempfehlungen des Autors

Sächsische Schweiz z.B. "Vordere Sächsische Schweiz" Stadt Wehlen, Kurort Rathen, Hohnstein,Königstein, Gohrisch. Wander - und Radwanderkarte 1:15 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe und Handschuhe sind sehr empfehlenswert. Wer Schuhketten dabei hat ist klar im Vorteil bei solch einer Winterwanderung.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(2)
Melanie Kreße
17.02.2020 · Community
Prima Tour mit der Familie, die Kinder (7und8) hatten viel Spaß, viele Ausblicke unterwegs, trotz Winterferien hatten wir nur 1x "Gegenverkehr".
mehr zeigen
Gemacht am 11.02.2020
Uwe F.
17.11.2019 · Community
Eine sehr schöne kurze knackige Runde auf dem Rücken der Rauensteine entlang, sehr viele Treppen und Stufen auf und ab. Unseren Kindern hat es sehr gefallen. Sehr schöner Blick auf die Bastei, Lilienstein und Königstein.. Für Hunde geeignet.
mehr zeigen
Gemacht am 17.11.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
3,9 km
Dauer
1:30 h
Aufstieg
89 hm
Abstieg
89 hm
Höchster Punkt
303 hm
Tiefster Punkt
214 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich familienfreundlich geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.