Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Radrouten Historische Stadtkerne - Route 1
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren empfohlene Tour

Radrouten Historische Stadtkerne - Route 1

Radfahren · Seenland Oder-Spree
Verantwortlich für diesen Inhalt
TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Die symmetrische Barockanlage Schloss Rheinsberg öffnet sich zum Grienericksee.
    / Die symmetrische Barockanlage Schloss Rheinsberg öffnet sich zum Grienericksee.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Der im Rokoko-Stil mit Elementen des Klassizismus angelegte Schlosspark verfügt über einen Gartenpavillon, eine Orangerie und ein Heckentheater.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Am Stadthafen Templin finden wir die Dampferanlegestelle und einen Bootsverleih.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Schloss Rheinsberg.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Die Architekten und Landschaftsgestalter Kemmeter, Knobelsdorff und Glume schufen im 18. Jahrhundert eine faszinierende Schloss- und Parkanlage.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Der klare Roofensee ist bis zu 19 m tief.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Entlang des Baches Hammerfließ verläuft die Grenze des Biosphärenreservates Schorfheide-Chorin.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Im 18. Jahrhundert war Menz eines der reichsten Dörfer in der Umgebung.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Die historische Stadt Templin ist von seiner vollständig erhaltenen mittelalterlichen Wehranlage mit gotischen Backsteintoren eingerahmt.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Schloss Rheinsberg liegt direkt am Grienericksee.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Der östliche Teil des Lübbesees gehört bereits zum Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Von der Pionierbrücke haben wir einen sehr schönen Blick auf den Templiner Stadtsee.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Typisch für Brandenburg sind die Kiefernwälder und Sandwege.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Das klare Wasser des Roofensees lässt das Licht bis auf 6 m vordringen, so dass sich Unterwasserpflanzen wie die Armleuchteralgen ausbreiten können.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Am Lübbesee finden Wassersportler und Sonnenhungrige gleichermaßen ihr Domizil.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Im seeseitigen Flügel des Kavalierhauses richtete Prinz Heinrich ein Schauspielhaus ein, das heutige Schlosstheater.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Entlang des Weges am Lübbesee bieten sich zahlreiche schöne Ausblicke.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Im NaturParkHaus Stechlin finden neben einer Erlebnisausstellung auch Umweltbildungsprogramme für Schüler statt.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Friedrich Wilhelm I. schenkte 1733 Schloss Rheinsberg seinem Sohn Kronprinz Friedrich, der es 1744 seinem Bruder Prinz Heinrich überließ.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Bei Ahlimbsmühle steigt das Ufer des Lübbesees steil an und ermöglicht gute Ausblicke.
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Der Roofensee gehört zum Naturschutzgebiet Stechlin.
    Foto: Outdooractive Redaktion
m 150 100 50 300 250 200 150 100 50 km Schloss Freienwalde Geburtshaus Theodor Fontanes Schloss Rheinsberg Marktbrunnen
Diese Route führt uns durch die Historischen Stadtkerne von Kremmen, Neuruppin, Rheinsberg, Gransee, Templin, Angermünde, Bad Freienwalde und Altlandsberg.
mittel
Strecke 343,1 km
21:00 h
972 hm
988 hm
127 hm
2 hm

Wir besuchen und erleben während unserer Tour das größte deutschlandweit noch erhaltene Scheunenviertel in Kremmen, die klassizistische Stadt Neuruppin, Rheinsberg und sein sagenhaftes Wasserschloss, Gransee mit seinen Wieckhäusern, Templins komplett erhaltenen Stadtmauer, Angermünde und dessen wunderschönen Marktplatz und den schmucken Häusern rings um, Bad Freienwalde mit seinen zahlreiche Villen aus dem Barock, dem Klassizismus und aus der Gründerzeit und Altlandsberg mit seiner sehenswerten ringförmige Stadtmauer, den Tortürmen, und der Wallanlagen.

Die Route verläuft darüber hinaus durch eine sagenhafte Landschaftskulisse, die vor allem durch die Naturparks Stechlin-Ruppiner Land und Uckermärkische Seen, dem Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin sowie dem Nationalpark Unteres Odertal geprägt ist.

Starten können wir auf der Route dabei von den unterschiedlichsten Ausgangspunkten und auch eine hervorragende Anbindung an Berlin ist gegeben, wodurch auch die Hauptstadt als Ausgangs- bzw. Zielpunkt dienen kann.

Profilbild von Janes Huff
Autor
Janes Huff
Aktualisierung: 10.11.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
127 m
Tiefster Punkt
2 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Tourismusverband Ruppiner Land e.V.
Fischbänkenstr. 8
16816 Neuruppin
Tel03391-659630
Fax: 03391-357907
E-Mail: info@ruppiner-reiseland.de

Tourismusverband Uckermark e.V.
Stettiner Straße 19
17291 Prenzlau
Tel.: 03984-835883
Fax: 03984-835885
E-Mail: info@tourismus-uckermark.de
Internet: www.tourismus-uckermark.de

Start

Berlin-Dahlwitz (49 m)
Koordinaten:
DD
52.518436, 13.671920
GMS
52°31'06.4"N 13°40'18.9"E
UTM
33U 409885 5819531
w3w 
///meinung.meinten.kurzform

Wegbeschreibung

Die Tour besteht aus weitgehend gut ausgebauten Radwegen, die überwiegend asphaltiert sind. In weiten Abschnitten ist die Historische Stadtkern Route 1 bereits ausgebaut und kann ohne Einschränkungen befahren werden.

Dahlwitz - Neuenhagen bei Berlin - Atlandsberg - Radebrück - Eggersdorf - Strausberg - Oberbarnim - Prädikow - Reichenow - Kunersdorf - Bliesdorf - Wriezen - Bad Freienwalde (Oder) - Schiffmühle - Altglietzen - Hohensaaten - Lunow - Stolpe/Oder - Herzsprung - Angermünde - Kerkow - Wolletz - Glambeck - Parlow - Friedrichswalde - Reiersdorf - Templin - Hindenburg - Alsendorf - Hammelspring - Vogelsang - Zehdenick - Zabelsdorf - Plan - Gransee - Kraatz - Buberow - Meseberg - Lindow (Mark) - Banzendorf - Hindenberg - Dollgow - Güldenhof - Stechlin - Rheinsberg - Zechow - Rheinshagen - Zippelsförde - Molchow - Neuruppin - Wuthenow - Radensleben - Wall - Beetz - Sommerfeld - Kremmen - Sommerswalde - Bärenklau - Wendemark - Eichstädt - Marwitz - Bötzow - Henningsdorf

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Auf der A10 bis Ausfahrt Berlin-Hellersdorf, weiter nach Berlin-Dahlwitz

Parken

Parkmöglichkeiten in Berlin

Koordinaten

DD
52.518436, 13.671920
GMS
52°31'06.4"N 13°40'18.9"E
UTM
33U 409885 5819531
w3w 
///meinung.meinten.kurzform
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wetterfeste Kleidung, Getränke und Proviant

Grundausrüstung für Fahrradtouren

  • Fahrradhelm
  • Fahrradhandschuhe
  • Festes, bequemes und vorzugsweise wasserfestes Schuhwerk
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke/Regenschirm)
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass

Technisches Equipment

  • Luft- oder CO2-Pumpe mit Kartuschen
  • Reifenflickset
  • Ersatzfahrradschlauch
  • Reifenheber
  • Kettennieter
  • Inbusschlüssel
  • Ggf. Lenkerhalterung für Mobiltelefon/Navi
  • Fahrradschloss
  • Wo zutreffend, verkehrstaugliches Fahrrad mit Klingel, Vorder- und Rücklicht und Speichenreflektoren
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
343,1 km
Dauer
21:00 h
Aufstieg
972 hm
Abstieg
988 hm
Höchster Punkt
127 hm
Tiefster Punkt
2 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.