Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rad-Wanderung Trassenheide - Naturhafen Krummin - Gnitz - Zinnowitz - Trassenheide
Tour hierher planen Tour kopieren
Radfahren

Rad-Wanderung Trassenheide - Naturhafen Krummin - Gnitz - Zinnowitz - Trassenheide

Radfahren · Usedom
Profilbild von Dina Knorr
Verantwortlich für diesen Inhalt
Dina Knorr 
  • Foto: Dina Knorr, Community
m 20 10 -10 30 25 20 15 10 5 km

Die Tour führt von Trassenheide zum Naturschutzgebiet Gnitz. Hier steigen wir vom Rad ab und wandern eine Runde. Anschließend geht es über Zinnowitz zurück.

Hinweis: die Tour verläuft teilweise auf recht "rumpeligen" Wegen, ist aber auch als Rad-Wanderung im Infoheft der Kurverwaltung Trassenheide angegeben. Die Radwege bestehen zum Teil aus holprigen Betonplatten und auf dem Rückweg geht es auch über Feldwege, die eher Wanderwege sind. Darauf sollte man sich einstellen. Ansonsten landschaftlich sehr schön inkl. Einkehrmöglichkeiten.

mittel
Strecke 33,1 km
8:00 h
41 hm
47 hm
24 hm
-1 hm
Kombinierte Tour aus Radfahren und Wandern
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
24 m
Tiefster Punkt
-1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 27,32%Schotterweg 14,69%Naturweg 41,61%Pfad 9,54%Straße 6,82%
Asphalt
9 km
Schotterweg
4,9 km
Naturweg
13,8 km
Pfad
3,2 km
Straße
2,3 km
Höhenprofil anzeigen

Weitere Infos und Links

Die komplette Tourenbeschreibung gibt es in Kürze im Borderherz Outdoorblog.

Start

Trassenheide (2 m)
Koordinaten:
DD
54.092389, 13.887312
GMS
54°05'32.6"N 13°53'14.3"E
UTM
33U 427226 5994373
w3w 
///klippe.geworden.betten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Trassenheide

Wegbeschreibung

Wir starten in Trassenheide und fahren vorbei am "Haus auf dem Kopf", wo sich für eine spaßige Fotosession durchaus der Besucht lohnt. Über Bammin fahren wir weiter bis zum Naturhafen in Krummin. Hier bietet sich eine erste Einkehrmöglichkeit. Am Achterwasser fahren wir schließlich weiter bis Neuendorf. Das Cafe Seelchen lädt erneut zur Pause.

Weiter geht es bis Lütow. In Möwenort stellen wir die Räder ab und wandern um die Südspitze des Gnitz bis auf den weißen Berg mit einer tollen Steilküste.

Zurück am Rad queren wir Lütow und fahren auf dem kleinen Feldweg zum Steingrab und anschließend weiter bis Netzelkow. Von hier aus durch Felder, vorbei an einer Ölbohranlage und im weiteren Verlauf durch den Wald. Zuletzt queren wir noch Zinnowitz, schauen uns kurz die Seebrücke an und fahren auf dem Radweg zurück zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
54.092389, 13.887312
GMS
54°05'32.6"N 13°53'14.3"E
UTM
33U 427226 5994373
w3w 
///klippe.geworden.betten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
33,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
41 hm
Abstieg
47 hm
Höchster Punkt
24 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.