Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Rabenkopf von Süden - Auf der Sonnenseite über Gumpen zu Almen
Wanderung Premium Inhalt

Rabenkopf von Süden - Auf der Sonnenseite über Gumpen zu Almen

Wanderung · Tölzer Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
KOMPASS-Karten Verifizierter Partner 
  • T16C.TIF
    T16C.TIF
    Foto: KOMPASS-Karten
m 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Strecke 14,9 km
4:30 h
780 hm
780 hm
1.524 hm
774 hm
Der südseitige Aufstieg aus der Jachenau zum Rabenkopf ist zwar relativ lang; dafür geht es bis zur Staffelalm erst auf angenehmen Bachwegen, dann durch lichten Wald dahin, und auf dem Rückweg kann man sich in einer der Gumpen von Großer Laine oder Rappinbach bestens abfrischen. Hier befindet sich auch das "Zuckerl" des Anstiegs, der gute, aber nicht versicherte Steig durch die felsigen Flanken der Rappinschlucht. Hier kommen nur Schwindelfreie durch, um das Blütenmeer der weißen Graslilien an den Hängen zu bewundern. Erst auf der Staffelalm gerät man in die pralle Sonne. Der schweißtreibende Gipfelanstieg darüber wartet mit sonnenheller Gamswurz, Enzian und streng geschützten Türkenbundlilien auf, wird aber während der Weideperiode von elekrisch geladenen Zäunen mit Durchgängen gekreuzt.

 Von Jachenau 01 auf gutem Wanderweg nordwärts über ein Brückerl und erst am Westufer der Großen Laine, dann oberhalb durch Wald und am Waldrand talein auf einen Fahrweg. Erst ein Stück auf diesem nordostwärts, dann geradeaus abzweigen auf einen guten Wanderweg ins Laintal 02 , oberhalb der Großen Laine nordwärts (ein abgerutschtes Wegstück an- und absteigend umgehen) und via Holzbrücke über den Bach zum Fahrweg auf der Ostseite des Laintals (905 m). Auf diesem talein bis zum Abzweig Richtung Staffelalm über die Rappinklamm 03 (für Schwindelfreie).Links über eine Brücke und auf gutem Pfad westwärts kurz neben dem Rappinbach talein, dann oberhalb der Klamm aufwärts und flach auf gutem Steig durch steile, felsige Flanken (nichts für Schwindelanfällige!) ins Rappintal queren. Oberhalb des Tals lange durch lichten Wald nordwestwärts auf nicht immer gutem Pfad aufwärts queren bis zu einem Wiesenrücken und über diesen kurz weiter zur Staffelalm 04 (1300 m). Nun nordwärts über Almwiesen

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen